Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Alle Themen zur Saison 2018/2019
Benutzeravatar
blackadder
Beiträge: 230
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 20:43
x 11
x 48

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von blackadder » Fr 31. Aug 2018, 20:07

Fatherandson hat geschrieben:Das schlecht Gerede nervt wirklich. Rangnick wird das schon machen. Im Verein ist mehr Know-how als in der fanbase
:thumb:

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11735
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1317
x 686

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von EisenerBulle » Fr 31. Aug 2018, 20:12

blackadder hat geschrieben:
Fatherandson hat geschrieben:Das schlecht Gerede nervt wirklich. Rangnick wird das schon machen. Im Verein ist mehr Know-how als in der fanbase
:thumb:
Also ich halte sehr viel von RR und traue ihm ne Menge zu aber dieses "Gottvertrauen" muss man jetzt auch nicht unbedingt übertreiben. Auch er kann nicht zaubern. Und wie immer gilt: Kritik sollte erlaubt sein.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Fatherandson
Beiträge: 547
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 19:49

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von Fatherandson » Fr 31. Aug 2018, 20:13

EisenerBulle hat geschrieben:
blackadder hat geschrieben:
Fatherandson hat geschrieben:Das schlecht Gerede nervt wirklich. Rangnick wird das schon machen. Im Verein ist mehr Know-how als in der fanbase
:thumb:
Also ich halte sehr viel von RR und traue ihm ne Menge zu aber dieses "Gottvertrauen" muss man jetzt auch nicht unbedingt übertreiben. Auch er kann nicht zaubern. Und wie immer gilt: Kritik sollte erlaubt sein.
Kritik ja, aber hier steht ganz oft keine Kritik, sondern die Welt geht unter

Und die bisherigen Transfers fand ich in der Mehrzahl gut

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1875
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 131

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von RotorBrowser » Fr 31. Aug 2018, 20:22

RR hat sicher ganz genaue Vorstellungen, was er für Spieler brauch. Und nur um dann 2 zu haben , welche man nur zur Not einsetzen kann, weil es Notkäufe waren, das will hier ja sicher auch keiner.

Überteuerte Spieler gibts immer und überall. RR und OM machen da aber nicht mit .

....und soll ich euch was sagen- ich find das gut.

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11735
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1317
x 686

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von EisenerBulle » Fr 31. Aug 2018, 20:28

RotorBrowser hat geschrieben:RR hat sicher ganz genaue Vorstellungen, was er für Spieler brauch. Und nur um dann 2 zu haben , welche man nur zur Not einsetzen kann, weil es Notkäufe waren, das will hier ja sicher auch keiner.

Überteuerte Spieler gibts immer und überall. RR und OM machen da aber nicht mit .
....und soll ich euch was sagen- ich find das gut
.
Also das gefällt bestimmt (hoffentlich) den meisten Fans. War mir dann bei Lookman auch zu teuer. Aber ein Plan B oder C ginge ja auch. OK, RR hat heute angedeutet dass er den Nachwuchs einbinden möchte. Ist ja auch eine gute Variante. Also ich persönlich finde das jetzt alles auch nicht sooo wild. Könnte auch damit leben, wenn es weniger gut läuft. Dann ist es so. Viele werden es aber anders sehen.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

oligei
Beiträge: 242
Registriert: So 20. Aug 2017, 10:06

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von oligei » Fr 31. Aug 2018, 20:29

Nüchtern betrachtet sollte man trotzdem die offene Wunde etwas begutachten dürfen – drum möchte ich rein sachlich betrachtet ein paar Gedanken hinzufügen dürfen, da mich die aktuelle Transferpolitik nicht gerade überzeugt.

Nur 3 Neuzugänge für die neue Saison 2018/19 nach vielen Abgängen. Hinsichtlich hat man im Sommer auch Qualität verloren (Keita) wie auch solide Spieler (Bernardo und Kaiser), aber aktuell nur eine starke Verstärkung ans Land ziehen können (Saracchi), teilweise Cunha. Des Weiteren hat man schon während der letzten Saison den Kader ausgedünnt (Compper) und dann auch noch zwei Abgänge zu verzeichnen gehabt (Schmitz und Palacios). Nun hat auch noch Bruno das Schiff verlassen, da perspektivisch nicht mehr mit ihm geplant wurde.. und an Lookman kam nach der Leihe kein Weg mehr heran.

So geht man nun mit 18 Feldspielern in die Dreifachbelastung der neuen Saison und an einem größeren Rotationsprinzip kann man dabei gar nicht mehr denken. Vielmehr birgt die Gefahr aufgrund der Vielzahl der Spiele mittels Überbelastung und Leistungsabfall wie auch Verletzungen, Krankheit und Sperren, dass kaum oder gar keine Rotationsmöglichkeit besteht und somit die „Elf“ sich von Spiel zu Spiel allein aufstellt.

Innerhalb von 22 Tagen hat man in einer ersten Phase 7 Spiele zu absolvieren, sozusagen im 3-4 Tage-Rhythmus:
15.09. RB Leipzig - Hannover 96
20.09. RB Leipzig - FC Salzburg
23.09. Eintracht Frankfurt - RB Leipzig
26.09. RB Leipzig - VfB Stuttgart
29.09. Hoffenheim - RB Leipzig
04.10. Trondheim - RB Leipzig
07.10. RB Leipzig - Nürnberg

Dann rollt die 2. Phase an - mit ebenfalls 7 Spielen in 22 Tagen:
20.10. FC Augsburg - RB Leipzig
25.10. RB Leipzig - Celtic FC
28.10. RB Leipzig - FC Schalke 04
31.10. RB Leipzig – Hoffenheim
04.11. Hertha – RB Leipzig
08.11. Celtic FC – RB Leipzig
11.11. RB Leipzig – Leverkusen

Eine 3. Phase beendet die erste Halbserie = 8 Spiele in 29 Tagen:
24.11. Wolfsburg – RB Leipzig
29.11. Salzburg – RB Leipzig
02.12. RB Leipzig – M’gladbach
08.12. Freiburg - RB Leipzig
13.12. RB Leipzig – Trondheim
16.12. RB Leipzig – Mainz
19.12. Bayern – RB Leipzig
23.12. RB Leipzig – Bremen

Hinzu kommen dann noch die Länderspiele einiger oder mehrerer RB-Spieler während dieser „Pausen zwischen den Phasen“. Die englischen Wochen haben es insgesamt in sich und es ist kaum vorstellbar, dass dies mit einer gedachten Stammelf oder mit der ersten Garde im Kadergrundgerüst im Drei- bis Viertage-Rhythmus ohne großen Leistungs- und Qualitätsabfall gemeistert werden kann. Nimmt man die letzte Saison als Grundlage, bleiben Verletzungen nicht aus und man merkt schnell, dass die Mannschaft am Stock geht und dann der Winterpause herbeisehnt.

Die Hoffnung besteht für mich darin, dass alle RB-Spieler größtmöglich verletzungsfrei bleiben und der Trainerstab um Ralf Rangnick ein Konzept findet, um alle Spieler über die gesamte Hinrunde topfit zu halten. Der Verstand sagt aber schnell, dass mit 18 Feldspielern diese Spiele auf sehr hohem Niveau und in so kurzer Abfolge, nicht vollends bestreiten kann und nachfolgend ebenso ein Leistungsabfall unverkennbar sein wird.

Trotzdem stehe ich zu meinem RB, schließlich ist man Fan und man fiebert weiterhin von Spiel zu Spiel mit dem Team mit und unterstützt es ebenso. Aber wenn in den englischen Wochen der Erfolg ausbleiben sollte, dann sind mir die hier erwähnten Zeilen gewiss, denn alles hat auch eine Logik. Die Vorbereitung war nicht optimal, der Kader hat noch nicht die spielerische Leistungsfähigkeit und Kaltschnäuzigkeit in der Abwehr wie auch im Sturm, und zu guter Letzt fehlt es im Mittelfeld und vor allem auf der Sechserposition an qualitativen Alternativen.

Ich wünsche das dieses Abenteuer gut ausgeht, aber berechenbarer ist es durch die Umstände nicht geworden - eher im Gegenteil. Dadurch das wir auf 3 Hochzeiten tanzen, wird es wieder schwer am Saisonende so seine gesteckten Ziele zu erreichen.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8687
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 443

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von elbosan » Fr 31. Aug 2018, 20:33

Doch das geht.


Benutzeravatar
Sachsenpower45
Beiträge: 122
Registriert: Di 6. Aug 2013, 09:17
x 18

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von Sachsenpower45 » Fr 31. Aug 2018, 21:03

Oligei, sehr gut analysiert. Manche erkennen die Gefahr dieser dünnen Personaldecke bei der kommenden Belastung nicht.Mal sehen wie es im November aussieht

Gesendet von meinem SM-N915FY mit Tapatalk

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8687
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 443

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von elbosan » Fr 31. Aug 2018, 21:05

Letztes Jahr sind wir bis zur Winterpause gut durchgekommen. Und ich der Winterpause werden dann Nägel mit Köpfen gemacht.

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1875
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 131

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von RotorBrowser » Fr 31. Aug 2018, 21:15

Bei dem Spielpensum können wir zum Jahresende 15 Spieler abgeben und brauchen 20 Neue. :lol: :rofl:

Gesperrt