Videobeweis - Fluch oder Segen?

Alles rund um Bundesliga, DFB-Pokal und Europapokal
Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15454
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 77
x 128

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Jupp » Di 23. Okt 2018, 16:12

Also geprüft wird erstmal jeder Elfmeter, jedes Tor, jede rote Karte und auch bei jeder Karte, ob sie dem richtigen Spieler gegeben wird. Ob der Videoassistent dann einschreitet, ist ein anderes Thema. In der Mehrzahl der Fälle findet eine Prüfung statt, welche die Schiedsrichterentscheidung letztlich bestätigt und man bekommt somit nix davon mit. Einschreiten soll der Videoassistent nur, wenn es ein klarer und offensichtlicher Fehler war.

Die Vorgaben zum Videoassistenten im Fußball werden für alle Ligen vom IFAB gemacht. Ab wann eine Szene geprüft wird, steht hier: https://twitter.com/CollinasErben/statu ... 7202860033

Kurz zusammengefasst, es wird relevant ab dem Punkt in dem die Phase eingeleitet wird, die direkt mit dem Tor zusammenhängt. Diese ist in jedem Fall ab dem Punkt, wenn die angreifende Mannschaft den Ball hat. Wird dann noch präzisiert, um das dann näher zu definieren.
Bedeutet beim Augsburgspiel, dass unser Angriff mit dem langen Ball auf Augustin startet und dieser mitzuprüfen ist. Und ja, schießt Werner den Ball ins Tor, hätte der Treffer nicht gezählt, wie auch schon gegen Stuttgart nicht, weil das Abseits klar und offensichtlich auch mit der Kameraeinstellung zu erkennen war. Insofern ist das alles regelkonform, auch wenn es wie gesagt zu lange gedauert hat.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Lio Melino
Beiträge: 106
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 14:21
x 1

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Lio Melino » Di 23. Okt 2018, 17:00

Ich finde die Abseitsregel so oder so komisch, denn eigentlich entsteht durch die Abseitsposition von Augustin ja ein Nachteil für Augustin, da er den weiteren Weg zum Ball hat als sein Gegenspieler.

Bleibt Augustin stehen und Poulsen kommt an den Ball, interessiert die Abseitsposition von Augustin plötzlich niemanden mehr (sofern er den Ball von Poulsen nicht zugespielt bekommt), da neue Spielsituation.

Genauso finde ich es immer komisch, dass wenn ein Stürmer im Abseits steht, der Ball in seine Richtung fliegt, der Stürmer nicht eingreift, ein Mitspieler an den Ball kommt und der "im Abseits befindliche" Stürmer auch mit aufs Tor zu rennt (noch eine Vorsprung durch seine Abseitsstellung im Vergleich zum Gegenspieler), dann den Pass von seinem Mitspieler bekommt und den Ball im Tor versenkt. Da wird dann auch immer von einer neuen Spielsituation gesprochen und somit kein Abseits.

Ich hoffe ihr wisst was ich meine.
Red Bull verleiht Flügel, manchmal spielen wir auch über diese

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 5973
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 30
x 59

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von mahe » Di 23. Okt 2018, 17:07

Jupp hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 16:12
Also geprüft wird erstmal jeder Elfmeter, jedes Tor, jede rote Karte und auch bei jeder Karte, ob sie dem richtigen Spieler gegeben wird. Ob der Videoassistent dann einschreitet, ist ein anderes Thema.
ich bin erstaunt, dass dir der widerspruch nicht selbst auffällt.

1. prüfen
2. einschreiten


wenn sie einschreiten, sollte die prüfung doch schon abgeschlossen sein.

bei uns war es so:

1. einschreiten
2. prüfen (solange, bis man das einschreiten gerechtfertigt hat)
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15454
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 77
x 128

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Jupp » Di 23. Okt 2018, 17:40

Also wie genau der Ablauf war, weiß wohl nur das Schiedsrichterteam. Man kann letztlich vermuten, dass der Prüfvorgang zweistufig war und zunächst die Elfmetersituation geprüft wurde und man blieb hier bei Elfmeter und dann wurde wie immer geprüft, ob die Situation vor dem Elfmeter sauber war. Hier wurde dann richtigerweise auf Abseits entschieden.

Mal eine Empfehlung abseits der aktuellen Diskussion zum Thema Regeln und Schiedsrichter: Collinas Erben bei Twitter folgen bzw. vor allem ihren Podcast hören. In regelmäßigen Abständen werden dort Schiedsrichterentscheidungen besprochen von zwei Personen, die selbst Schiedsrichter sind/waren bzw. bei der Ausbildung unterstützen. Gerade Alex Feuerherdt ist großartig, welcher ja mal den guten Vortrag zur Kommerzialisierung des Fußballs und der Einordnung von RB Leipzig gehalten hat. Man lernt gerade im Podcast extrem viel.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1549
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 29

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von RotorBrowser » Di 23. Okt 2018, 18:10

Wenn es dann bei allen Spielen so geprüft wird, dann bin ich zufrieden. Wir werden es erleben-oder eben auch nicht.

Dann freut sich auch mein sky-Bar Kneiper. Dauert ja jedes Spiel ein Bier länger! :beer:

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 5973
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 30
x 59

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von mahe » Di 23. Okt 2018, 18:20

eine krähe hackt der anderen kein auge aus. wenn ein ausbilder zugeben würde, dass die schiris mies pfeifen, dann wäre auch er ein mieser ausbilder.


auch wenn du versuchst es argumentativ schön zu schreiben, für mich ist es ein faules ei.
  • 08:58 abwehrschlag
  • 09:12 elfmeterpfiff
  • 12:58 schiri zeigt erneut auf den elfmeterpunkt (augsburger diskutieren, schiri greift sich ans headset)
  • 13:27 schiri zeigt abseits
  • 14:02 ball wird wieder freigegeben
der ball landet nach einer berührung eines augsburgers bei jussuf, könnte man auch als passives abseits von JKA werten.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 2755
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 217
x 152

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von The-Last-ReBeL » Di 23. Okt 2018, 18:26

Wie käme man auch dazu, den Retrospieltag so zu beginnen. Wenn es nicht so truarig wäre.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1529
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 63

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von michawhv » Di 23. Okt 2018, 19:27

Es mag jeder sehen, wie er mag.
Mir geht es im Kern darum, wie viele Szenen oder welche Zeit will man zurückverfolgen, um etwas "strafbares" zu ermitteln?
Ich beschrieb es mehrfach, nun nochmal so:

Anstoß.
Vom Anstoß geht es in die gegnerische Hälfte.
Der Ball wird hin und her geschoben, dritter Kontakt, Zuspiel, Abseits.
Abseits wird nicht gepfiffen.
15min Standfußball in der gegnerischen Hälfte mit 47 Pässchen ohne Feindberührung.
Dann geht es schnell, Minute 16, Pass von rechts außen, Kopfball, Tooooor.

Nun wird das Tor auf Rechtmäßigkeit überprüft und es wird festgestellt, in Minute 1 lag eine Abseitsposition vor, das Tor hätte aufgrund dieser nicht fallen dürfen.
Tor zählt nicht.

Wenn das wirklich so in den Regeln steht und hin und wieder so vollzogen wird, gibt es keinen Cent mehr von mir für Fußball.
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15454
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 77
x 128

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Jupp » Di 23. Okt 2018, 19:38

Ich gebe dir absolut Recht mahe, dass da natürlich eher auch mal Verständnis für Schiedsrichterleistungen gezeigt wird, es ist aber nicht so, dass da nicht auch Kritik geübt wird. Sie waren ja beide in unteren Ligen selbst aktiv und Alex coacht auch vor allem in unteren Ligen, weil er ja sonst einem Beruf nachgeht. Sie sind also nicht selbst für die dortigen Schiedsrichter verantwortlich.

Was in jedem Fall hilft sich in die Rolle der Schiedsrichter zu begeben bei Szenen. Mal beispielsweise zu schauen, wo ein Schiedsrichter bei einer Aktion stand und ob er es dann von dieser Position richtig beurteilen kann oder nicht. Ich finde auch unsere hier diskutierte Aktion passt da gut. Versetzen wir uns mal rein:

Welz pfeift Elfmeter, der strittig ist. Der Videoassistent muss jetzt die Elfmetersituation prüfen sowie die Entstehung. Als erstes wird wohl die Elfmetersituation beurteilt worden sein, wo der VAR Schiedsrichter Welz an den Bildschirm holt und dann diskutieren die das. Die Entscheidung war offenbar auch weiterhin Elfmeter, weil es keine klare und offensichtliche Fehlentscheidung war. Jetzt muss der VAR sich noch die Entstehung anschauen. Dort stellt er fest, dass es bei Augustin Abseits sein könnte, was sich dann bestätigt. Aufgrund der vorhandenen Kameraperspektiven dauert das dann. Möglich auch, dass der Linienrichter vorher durchgegeben hat, dass er sich unsicher ist, das ist aber Spekulation.
Angenommen Werner schießt den Ball rein, dann hätte sich der VAR gleich mit der Entstehung beschäftigt.

@michawhv
Ich würde es gern mal sehen, wie ein Team 15 Minuten den Ball hat. Da dürften einige spektakuläre Aktionen dabei sein um den Ball zu behalten. Dein 15 Minuten-Modell ist sehr theoretisch und wird in der Praxis wie gesagt nicht relevant sein. So wie ich es zudem vom IFAB verstehe, zählt wirklich nur der Spielabschnitt, der direkt mit dem Tor zusammenhängt. Beim langen Ball auf Augustin ist das der Fall, alles andere davor gehört dann bei der Szene aus meiner Sicht nicht mehr dazu. Spielt man sich ewig lang den Ball hin und her, ist das auch egal, sondern ab dem ersten Pass, der den Angriff einleitet. Können wir jetzt mal verstärkt darauf achten bei den nächsten Entscheidungen, wann da zurückgeblickt wird, oft passiert das aber nicht.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10469
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 327
x 149

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von EisenerBulle » Di 23. Okt 2018, 19:43

Ne Menge "hätte" in Deinem Beitrag. :roll:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Antworten