Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Alle Themen zur Saison 2018/2019
Gesperrt
goldi-RBL
Beiträge: 167
Registriert: Do 23. Jul 2015, 21:49
x 1

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von goldi-RBL » Mo 17. Dez 2018, 22:54

"Seit 3 Transferfenstern haben wir 104,5 Millionen Euro ausgegeben und außer Kampl sprang kein weiterer Stammspieler bei rum."

2018/2019 waren das Nordi, Cunha und Celo. Alle drei sind seit einem halben Jahr hier und sind so alt, wie Yussi vor 5 Jahren (2013). Ich weiß nicht, was im Yussi-Thread vor 4 Jahren los war. Yussi musste sich nicht gleich in der 1 Buli entwickeln wo ein CL Platz angestrebt wird. Wir kennen doch die Philosophie von RB - 19 jährige Talente holen und entwickeln. Und das ist zumindest für mich das spannende, wie die Jungs "groß" werden.

2017/2018 waren das Kevin, JeKA, Bruma, Konny, Yvon und Ibra!!!! Auch diese sind erst 1,5 Jahre hier. Kevin ist mit einer unserer Wichtigsten. Ibra hat sich wahnsinnig schnell entwickelt, aber zu Beginn hatte ich auch ab und an einen Herzkasper, aber er hat oft von RH Spielzeit bekommen.
Bruma, Konny und Yvon können sich nur verbessern, wenn sie spielen, deswegen fand ich die EL gar nicht so schlecht. Yvon kann ich nicht einschätzen, aber Bruma und Konny haben sich doch schon ganz gut entwickelt gegenüber vor über einem Jahr, es ist ja nicht so einfach unseren Spielstil zu verinnerlichen.
Naja, das einzige Problemkind ist wirklich JeKA und ich weiß es auch nicht, wo es mit ihm hingeht. Aber da fällt mir Ante Rebic ein, der auch mit 19 bei uns war und erst jetzt mit 24 (?) soweit ist ein Leistungsträger zu sein

Und die bei uns groß gewordenen Jungs (Transfers 2013-2016) spielen meist erfolgreich Buli.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7835
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 1
x 90

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von elbosan » Di 18. Dez 2018, 08:46

goldi-RBL hat geschrieben:"

Und die bei uns groß gewordenen Jungs (Transfers 2013-2016) spielen meist erfolgreich Buli.
Ja, weil sie spielen konnten. In Liga 3 und Liga 2 und in Liga 1.

Jetzt geht das nicht mehr. Wir können noch so viele Talente holen. Wenn sie nicht spielen weil die eingespieltere, bessere Alternative fit ist, werden sie hier nie eine Rolle spielen. Und zu hoffen, dass sich einer verletzt damit der Ersatz richtig auftrumpfen kann ist ganz dünnes Eis.
Dementsprechend muss man sich als Verein auch eingestehen, dass wir unsere Transferpolitik anpassen müssen. In die Zukunft investieren? Ja unbedingt. Von mir aus auch 15 16 20 Millionen für weitere Talente hinlegen. Aber dann direkt weiter zu einem Leihverein. Ein Poulsen von 2013 würde keine Minute spielen in der 1. BL.

Karline
Beiträge: 1783
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30
x 26

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von Karline » Di 18. Dez 2018, 08:55

@Rumpel
Timo und Yussi sind ne Weile her. Der Transfervergleich muss da heißen Augustin-Haller. Und da hatte Frankfurt definitiv das bessere Händchen, leider.

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3073
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 128
x 134

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von katmik » Di 18. Dez 2018, 09:45

Richtig, einer wie Poulsen auf dem damaligen Niveau hätte heute keine Chance auf Einsatzzeit. Allerdings würde heute so einer auch nicht mehr geholt werden, weil das Niveau der gesamten Mannschaft auf einem ganz anderem Level ist. Und Talente kosten dann auch mehr, weil sie auch auf einem anderen Level sind. Klar, sie müssen sich trotzdem noch weiterentwickeln und brauchen dafür Spielzeit. Aber ich sehe jetzt nicht, dass die für viel Geld geholten sehr jungen Spieler hier nicht spielen. Upa und Ibra, der sogar ablösefrei war, sind doch das beste Beispiel dafür. Und auch Cunha, Laimer und Saracchi bekommen ihre Spielzeit.
Und wenn du die Jahre vorher betrachtest, kann man noch mehr Spieler finden, die sehr jung zu uns gekommen sind und sich gut entwickelt haben. Sabi ist 2014 als 20jähriger für 2 Mio geholt worden, hat ab 2015 in Leipzig gespielt und ist heute wo? Diego als 22jähriger Anfang 2014 für 350.000 gekommen und wo ist er heute?
Keita lass ich jetzt mal außen vor.

Die einzigen, für die es wirklich richtig schwer ist, in die Profimannschaft zu kommen, sind die, die tatsächlich schon als Minderjährige in den RB-Nachwuchsmannschaften waren. Für sie ist der Sprung extrem hoch. Ich kann mich noch erinnern, welchen Eindruck ich hatte, als ich beim YouthLeague Spiel gegen Monaco Ibra zwischen den anderen Jungs herausragen sah. Obwohl ziemlich gleichaltrig passte er so gar nicht dazu, da er körperlich schon ganz woanders war. Ist ja hier auch schon thematisiert worden.

Und jetzt anzufangen, Transfersummen mit denen anderer Vereine zu vergleichen, was bringt das denn? Sicher, Haller war deutlich günstiger als Augustin und er funktioniert gut in Frankfurt. Augustin hat allerdings auch schon wichtige Tore gemacht, im Moment zeigt er leider nicht, was er kann.
Und Talente für teuer Geld holen, um sie dann gleich auszuleihen, damit sie Spielpraxis bekommen, wird nicht wirklich funktionieren, es sei denn, sie werden nach Salzburg verliehen. In anderen Vereinen wird eher weniger unser Spielsystem gespielt. Die Spielzeit bringt die Talente sicher weiter, aber sind sie dann noch für RBL geeignet oder müssen sie unser System dann auch erst wieder verinnerlichen, was auch wieder Zeit kostet?
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7835
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 1
x 90

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von elbosan » Di 18. Dez 2018, 13:34

Was genau ist denn an unserem Spielstil noch so besonders? Nahezu jede zweite Mannschaft in unserer Liga spielt diesen Stil. Hohes Pressing, sofortiges Gegenpressing. Wir sind doch kein Einhorn im deutschen Fussball. Wir haben diesen Stil lediglich perfektioniert, was eben auch bedeutet, dass man die Spieler passend zum Stil suchen muss. Und das ist hauptsächlich Laufleistung (Speed und Ausdauer) und mentale Einstellung bis zum Schluss am Pressing teilzunehmen. Und diese Features kannst du nicht verlernen, da sie zum Teil angeboren sind. Was bringt dir ein Spieler, der nicht spielt weil er nicht verliehen wird weil er unseren Spielstil einatmen soll indem er bei uns nicht spielt. Das produziert lediglich teure Pressing-Talente ohne Spielzeit. Da lohnt sich definitiv ein Blick auf die Talenteschmiede anderer Vereine. Vorweg Barca, weil die im Gegensatz zu uns definitiv einen absolut nahezu einmaligen Spielstil pflegen. Auch Barca verleiht Talente wenn sie merken dass es sich lohnt. Chelsea, Juve, Barca, Real, Arsenal, City .. alle haben riesige Kader und viele verliehene Spieler. Einfach weil sie den Spielern keine Spielzeit bieten können, aber trotzdem jedes Jahr Talenten eine Möglichkeit bieten wollen sich zu entwickeln. Wir werden irgendwann den Ruf haben, unsere Talente bekommen zu wenig Einsätze. Das war mal komplett anders. Da wechselten Talente zu uns, um Einsatzzeiten zu bekommen.

Ich wollte hier auch keine Vergleiche zwischen Augustin und Haller. Haller ist 4 Jahre älter als Augustin. Ich denke in 4 Jahren ist Augustin auch ein Anderer. Am liebsten würde ich ihn als Leihe bei einem Verein in der 2. Liga sehen. Dreck fressen, arbeiten, Zweikampfhärte. Ich denke das die 2. Liga keinen unserer Stammspieler geschadet hat.

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3073
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 128
x 134

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von katmik » Di 18. Dez 2018, 13:43

Und welches Talent genau versauert bei uns auf der Bank?
OK, die U19-Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, aber sonst?
https://www.transfermarkt.de/rasenballs ... rein/23826
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7835
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 1
x 90

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von elbosan » Di 18. Dez 2018, 16:36

katmik hat geschrieben:Und welches Talent genau versauert bei uns auf der Bank?
OK, die U19-Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, aber sonst?
https://www.transfermarkt.de/rasenballs ... rein/23826
Die EL ist vorbei. Bei Laimer, Cunha, Augustin und Bruma zeigt die Uhr nichtmal 500 Bundesligaminuten. Bei Augustin und Cunha wird diese Saison nichtmehr viel dazu kommen. Gleiches gilt für Laimer. Wenn unsere AV fit bleiben und er sich das DM dann mit einem Spieler mehr teilen muss (Adams) der ebenfalls einer der Spieler sein wird, die wir in der Rückrunde kaum mehr als 300 Minuten auf dem Platz sehen werden. Rangnick hat die Rotation aufgelöst. Stellt jetzt nach Leistung auf. Damit ist die Saison für Augustin gelaufen. Der müsste im Training schon rückwärts schneller laufen als Poulsen oder Werner vorwärts um Spielzeit zu bekommen. Gleiches gilt für Mvogo. Er könnte sein letztes Spiel im RBL Trikot gegen Trondheim gemacht haben.

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3073
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 128
x 134

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von katmik » Di 18. Dez 2018, 18:04

Ich gebs auf und du hast recht.
Nach deiner Rechnung brauchen wir 10 Feldspieler und einen TW + 3 zum einwechseln. :roll:
Unser Kader ist viel zu aufgebläht.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 62
x 174

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von Eventzuschauer » Di 18. Dez 2018, 18:49

Vlt. erfolgt nun mit Wegfall der EL mal die Rotation wie ich Rotation verstehe. Das was bisher lief war ja quasi Austausch. BuLi Mannschaft A, EL Mannschaft B. Rotation ist bei mir ein stetiges durchmischen. Nehmen wir mal den Sturm

Spiel 1: Poulsen / Werner
Spiel 2: Werner / Augustin
Spiel 3: Augustin / Cunha
Spiel 4: Cunha / Poulsen
Spiel 5: Poulsen / Werner
...
..

Erhöhst Du auf 3 Stürmer siehts noch besser aus

Spiel 1: Poulsen / Werner / Augustin
Spiel 2: Werner / Augustin / Cunha
Spiel 3: Augustin / Cunha / Poulsen
Spiel 4: Cunha / Poulsen / Werner
Spiel 5: Poulsen / Werner / Augustin
...
..

Je nach Sperren, Verletzungen, Trainingsleistung und und und kann und wird so was durcheinander gewirbelt. Im Grunde ist das für mich eine Rotation wo alle gleiche Anteile Spielpraxis bekommen, wenn man das auf anderen Positionen ähnlich macht, findet mehr ein miteinander statt und eine Mannschaft reift heran, als der A und B Wechsel. Des weiteren erfolgt das nicht so abrupt.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7835
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 1
x 90

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von elbosan » Di 18. Dez 2018, 19:03

katmik hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 18:04
Ich gebs auf und du hast recht.
Nach deiner Rechnung brauchen wir 10 Feldspieler und einen TW + 3 zum einwechseln. :roll:
Unser Kader ist viel zu aufgebläht.
Du solltest erstmal verstehen um was es mir geht. Es geht nicht um Spieleranzahl, Transfererlöse oder Spielzeit. Es geht um die Qualität der Spieler der letzten 3 Transferperioden (Sommer 17/18 Winter 17/18 Sommer 18/19 im Verhältnis zum Bestands-Kader und den Aufwand den wir dafür im Scouting und Transfergeldern betreiben. Die Verhältnismäßigkeit ist einfach auffallend negativ. Will sagen, der Kosten / Nutzenfaktor ist nicht sonderlich effektiv. Es hieß immer "wir bauen uns die Spieler selber für unser System und kaufen dafür Top-Talente". Ich behaupte, das der finanzielle Aufwand den wir dafür betreiben viel höher ist, als wenn man sich direkt einen Spieler kauft bei dem man weiß, dass er uns sofort hilft.

Wir sprachen über Frankfurt und Haller. Wir können auch über Gladbach und Plea sprechen. Der hat 23 Millionen gekostet und in 15 Spielen 11 Scorerpunkte gesammelt. Außerdem kommt nach 1 Jahr Leihe an Düsseldorf der Spieler Fabian Neuhaus zurück, der dort letzte Saison 29 Spiele gemacht hat und jetzt nach seiner Rückkehr direkt zum Stamm-Spieler der Gladbacher zählt und mit 8 Assists und 1 Tor gut dasteht.

Gesperrt