Feedback zum Forum

Offizielle Ankündigungen sowie Anregungen, Wünsche, Kritik usw. an die Macher von RB-Fans.de
Antworten
Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 2582
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 150
x 91

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von The-Last-ReBeL » Do 20. Dez 2018, 19:05

Wuppertaler hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 18:50
The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 18:47
Wuppertaler hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 18:10
Interessant das mein Beitrag zu hendrik gelöscht wird, aber nicht seiner indem er Ribery vorwirft Minderjährige vergewaltigt zu haben. Ich kann mich ja täuschen, aber mit Meinungsfreiheit dürfte dies nur wenig zu tun haben. Eher schon mit böswilliger Verleumdung.
weil den Posting nicht viel besser war.
aber vermutlich näher an der Wahrheit als der von ihm.
rechtfertigt die Art und Weise des Postings aber sicherlich nicht.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 2964
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 101
x 100

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von katmik » Do 20. Dez 2018, 19:08

Ich frag mich allerdings auch, warum hendrik sowas schreiben kann und die Forenpolizei löscht es nicht. Es ist nunmal Verleumdung. :shh:
Andere werden wegen dem Begriff Erbsenzähler angemahnt. Muss ich nicht verstehen.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22193
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 7
x 70

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Rumpelstilzchen » Do 20. Dez 2018, 22:27

Gemach, gemach. Jetzt bin ich auch wieder da. Hendrik wird jetzt seine verdiente Verwarnung kassieren und dann machen wir weiter.

Das Management in diesem Fall war leider suboptimal. Beide Beiträge hätten gelöscht werden müssen und die Sanktion ausgesprochen. Wie Jupp schon schrieb. Wir sind eben nicht 24/7 da, da kann das auch mal passieren.
Bild

nevermore
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 16
x 47

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von nevermore » Do 20. Dez 2018, 22:37

Ich hab das Jupp auch schon per PM geschrieben, aber hier nochmal: Es ist anscheinend dem Einen oder Anderen nicht klar, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist und §§ 185-189 STGB auch hier Gültigkeit haben. Einige Beiträge zuletzt waren definitiv justiziabel. Dafür gradestehen müssen letztlich erst einmal die Admins, und ich hätte keine Lust, für irgendwelche Leute, die sich nicht beherrschen können, den Kopf hinzuhalten.

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4285
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 41
x 148

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Eventzuschauer » Do 20. Dez 2018, 23:03

Am "Erbsenzähler-Syndrom" habe ich ja meine Aktie dran. Darum mag ich da noch mal kurz ausführlicher einhaken.
Das Wort wurde in den letzten Tagen hier und da von verschiedenen Usern als Vergleich herangezogen. Es zeigt mir, das ich mit der Äußerung nun nicht sonstwie quer geschossen bin. Darum soll es jetzt auch nicht gehen, das war mir persönlich von vornherein klar.
In dem Fall muss ich aber die Mods ausdrücklich in Schutz nehmen. Irgendein oder mehrere User hatten meinen Beitrag wegen des Wortes gemeldet. Die Gründe mag ich nicht mehr analysieren. Die Mods nahmen daraufhin per PN Kontakt auf und gaben mir den Hinweis das es in Ihren Augen keine verwarnwürdige Äußerung war..gleichzeitig aber auch die Info das es nun nicht unbedingt sein muss. In dem Falle also beiden Seiten gerecht werdend. Ich hatte ja auch Verständnis gezeigt...alles gut.
Fahrt nahm das ganze auf als Ozzy mich Tage später (in meinen Augen) "maßregelte".
Warum auch immer. Schlechten Tag gehabt wie wir alle hier und da, oder Gründe die ich damals vermutete, und und und...oder oder oder.
Dann fuhr ich hoch, gab ich was zum besten und lachte mir insgeheim wegen "meines geilen Sarkasmus" ins Fäustchen. Einige User fanden das gut...andere sicher nicht.
Ende vom Lied...es waren persönliche Befindlichkeiten. Schwamm drüber...kein Thema mehr.
Aber genau wie jetzt wieder die Diskussion. Persönliche Befindlichkeiten. Da werden alte Dinge rausgekramt, andere Postings als Vergleich herangezogen um seinen Standpunkt zu untermauern usw.
Was ich sagen möchte...oft liegt es an uns selbst wie wir wahrgenommen werden.
Vor allem im Netz. Ich habe hier User kennen gelernt wo ich Anfangs dachte...tolle Typen...mittlerweile bekomme ich beim lesen den :sick:
Dann welche...die ich Anfangs absolut :thdown: fand und heute gerne mal auf ein :beer: anstoße vorm Spiel. Andere finde ich seit Anfang und bis heute :shit: und manche sind mir von Anfang bis heute <3
Im Stadion wollen und sollen wir Zivilcourage beweisen, Verfehlungen unterbinden, gegen Gewalttäter vorgehen, Rassismus bekämpfen und sonstwas mit der Masse und selbstständig regeln.
Im Forum schreien wir beim kleinsten Ding was uns nicht passt nach den Mods.
Und die sind in dem Falle immer die Verlierer.
Ich war jahrelang in einem artfremden Forum Mod dann Admin und alles zugleich. Und genau auf diese Thematiken wie jetzt diskutiert hatte ich keinen Bock mehr. Wie 2-3 andere auch und urplötzlich ging es mit dem Forum den Bach runter. Man sagt sich irgendwann...warum mache ich das eigentlich noch!? :idea:
Machen wollte den Job aber keiner oder die "Hardliner" auf Testphase gingen ruckzuck krachen.

Ja...es muss es erlaubt sein wenn mehrer User finden das einer Müll postet, das da kein Mod eingreift...auch wenn 3 User den Beitrag melden. Ja es muss es erlaubt sein auch mal ein Spitze oder was "unanständiges" (extra in "" der gute Ton sollte gewahrt bleiben) zu posten...ohne das bei einer Meldung eine Maschinerie los geht.
Ja...umgedreht muss man als User (ich natürlich auch) die Finger still halten wenn man "einstecken" muss oder es etwas "derber" wird.
Wir rennen doch im wahren Leben auch nicht permanent zu Mutti, zum Chef, zur Polizei.

Amen :angel:

nevermore
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 16
x 47

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von nevermore » Do 20. Dez 2018, 23:22

Eventzuschauer hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 23:03
Ich war jahrelang in einem artfremden Forum Mod dann Admin und alles zugleich.
Jo, das war (und bin) ich auch. Von den größten (Facebook-Gruppen mit tausenden Teilnehmern) bis zu den kleinsten. Und in keinem habe ich justiziable Äußerungen toleriert - und wenn sie von höherrangigen Admins toleriert wurden, habe ich das Amt aufgegeben. Ich bin nicht bereit, für strafbares Verhalten irgendwelcher Mädels oder Bubis, gleich welchen Alters, die sich hinter anonymen Alia und womöglich VPNs verkriechen, den Kopf hinzuhalten. Und darauf läuft es für einen Admin im Fall der Fälle hinaus. (Wie wahrscheinlich das ist, dass ich dafür belangt werde, ist mir übrigens dabei egal.) Wenn jemand sich strafbar machen will, soll er/sie bitteschön selber dafür grade stehen, und sich nicht feige hinter dem Rücken anderer verschanzen. Wie die Admins hier das handhaben, müssen sie selber wissen.

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4285
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 41
x 148

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Eventzuschauer » Do 20. Dez 2018, 23:36

Mag sein. Darum ging es nicht. Kernaussage meines Posts ist eine andere.

Aktuell ging es wieder um persönliche Befindlichkeiten. Ein Beitrag wurde gemeldet...da tat sich erstmal nichts. Ein anderer sofort gelöscht weil vlt. offensichtlich. Nun sind beide weg. Von daher doch alles i.O. Wer verlangt das man als Mod sekündlich im Forum unterwegs ist...kann das ja gerne selber und besser machen. Wie ist Deine Erfahrung? Welche Reaktionszeit siehst Du für Dich als angemessen an?

nevermore
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 16
x 47

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von nevermore » Do 20. Dez 2018, 23:40

Ich glaube, dass das für Admins das Einzige ist, worum es geht. Oder zumindest das Wichtigste. Das sähe ich als Admin ganz egozentrisch. Selbstschutz geht vor.

Die Reaktionszeit ist hier für mich nicht das große Thema, sondern die Selektivität der Reaktion. Der eine Beitrag wird gelöscht, der andere, mit einer viel schwerwiegenderen Verleumdung, bleibt fast einen Tag lang stehen.

Wie die Verwarnungen hier aussehen, weiß ich nicht. Ich weiß, wie sie bei mir aussehen würden.

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22193
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 7
x 70

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Rumpelstilzchen » Do 20. Dez 2018, 23:47

nevermore hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 23:40
Der eine Beitrag wird gelöscht, der andere, mit einer viel schwerwiegenderen Verleumdung, bleibt fast einen Tag lang stehen.
Zwischen den Löschungen der beiden Beiträge lagen 3h. Also nicht gleich übertreiben.
Bild

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4285
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 41
x 148

Re: Feedback zum Forum

Beitrag von Eventzuschauer » Do 20. Dez 2018, 23:52

nevermore hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 23:40
Die Reaktionszeit ist hier für mich nicht das große Thema, sondern die Selektivität der Reaktion. Der eine Beitrag wird gelöscht, der andere, mit einer viel schwerwiegenderen Verleumdung, bleibt fast einen Tag lang stehen.
Ich glaube das es gerade darum geht. Vor allem aktuell. Der eine ist nach wenigen Sekunden weg, weil vlt. offensichtlich selektiv (ich habe ihn nicht gelesen/mitbekommen, weiß also nicht was drin stand) der andere benötigt halt Zeit. Das regt (manche) auf. Einen Tag stand er nicht drin, sondern nicht mal 4 Stunden. ;)
Aber 3,xx Stunden zuviel. Selektiv zuviel.

Naja...ich in jetzt hier auch erst mal raus. Meine Meinung habe ich kund getan.

Antworten