Politik-Stammtisch

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
Antworten

Politik im Fußballforum - Soll der Thread bis auf weiteres geschlossen werden?

Umfrage endete am Sa 26. Nov 2016, 09:18

Nein - alles so lassen
19
43%
Mir egal - ich schaue hier eh selten rein
9
20%
Ja - Politik und Fußball vertragen sich nicht
16
36%
 
Abstimmungen insgesamt: 44

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4319
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 60
x 166

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Eventzuschauer » So 13. Jan 2019, 21:26

RotorBrowser hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 19:52
Da gibts in Riesa so ein Treffen....

Und hier erscheint davon nichts........einfach herrlich!
Wer konkret und warum sollte denn dieses Thema hier einstreuen? :think:
OK...Du hast nun den Anstoß dazu gegeben.

Aber eigentlich ist es doch gut, das hier im Forum die politischen Themen nicht mehr so stark frequentiert werden. Vordergründig soll es doch um RBL und Fußball gehen.

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10346
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 286
x 112

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von EisenerBulle » So 13. Jan 2019, 21:39

Eventzuschauer hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 21:26
RotorBrowser hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 19:52
Da gibts in Riesa so ein Treffen....

Und hier erscheint davon nichts........einfach herrlich!
Wer konkret und warum sollte denn dieses Thema hier einstreuen? :think:
OK...Du hast nun den Anstoß dazu gegeben.

Aber eigentlich ist es doch gut, das hier im Forum die politischen Themen nicht mehr so stark frequentiert werden. Vordergründig soll es doch um RBL und Fußball gehen.
Du sagst es. :thup:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1531
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 25

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von RotorBrowser » Mo 14. Jan 2019, 16:23

Ja, genau das meine ich doch. Gab ja hier schon andere Beitragsfluten bei solchen Veranstaltungen.
Ich find es gut, daß eben Viele nun nicht mehr über jeden Fu.. sich hier auslassen.

Mich eingeschlossen! :roll:

tortor_et
Beiträge: 1340
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22
x 12
x 8

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von tortor_et » Mi 13. Mär 2019, 16:06

Eigentlich wissen oder ahnen wir es alle schon längst.
Der Verbrauch an Rohstoffen, Massen an Plastik- und sonstigen Müll, Energieverschwendung, unglaublicher Energiebedarf durch Digitalisierung, CO2, ..., alles hat Dimensionen angenommen, die nicht gut sein können.

Das jetzt ein Schulkind aus Schweden mit offenen Worten so einen Hype auslösen kann, hat schon etwas von "des Kaiser neue Kleider ..."

Ich finde das ziemlich gut.
Hier eine unterhaltsame Pressekonferenz von den "Scientists for Furture", also den Profis die Herr Lindner angefordert hatte ...

(Am Freitag ab 12:30 Uhr auch in Leipzig, Augustusplatz)

https://youtu.be/OAoPkVfeTo0

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 2696
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 188
x 127

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von The-Last-ReBeL » Mi 13. Mär 2019, 17:28

(Am Freitag ab 12:30 Uhr auch in Leipzig, Augustusplatz)
also ich wäre für Samstag 9 Uhr.
damit der Verblödung der Kinder und Jugendlichen nicht noch weiter Vorschub, durch Schulausfall, geleistet wird.

ich werfe nur mal 3 Banalitäten in den Raum
1. grenzenloses Wachstum auf einen Planeten mit begrenzten Resourcen ist nicht möglich
2. Energieerhaltungssatz ! Lehrstoff 7-8? Klasse
3. Die Population Mensch kann sich nicht ungeniert auf dem Planeten ausbreiten um zu 1 zu fordern!und um 2 zu unterschlagen. damit man 1 relativieren kann.

Das vergreiste Europa scheint das verstanden zu haben.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Truckle
Beiträge: 2592
Registriert: So 4. Mai 2014, 07:00
Wohnort: Leipzig
x 19

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Truckle » Mi 13. Mär 2019, 17:38

Also Punkt 1 hat unsere studierte Physikerin und Nochkanzlerin 20 Jahre lang doch ständig negiert indem sie immer von unbedingt nötigen Wirtschaftwachstum gefaselt hat.
Warum sollte dann Ottonormalbürger und Wähler daran zweifeln dass das nicht möglich ist ...

Und wenn selbst die Stadt Leipzig als Institution nicht an
Recycling, Mülltrennung und schonenden Umgang mit Resourcen interessiert nur um ein paar Euro zu sparen oder man zu Faul ist in bestimmten Ämtern sich zu kümmern sehe ich da Schwarz.

Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 728
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27
x 22

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von melzer » Mi 13. Mär 2019, 18:02

The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 17:28
(Am Freitag ab 12:30 Uhr auch in Leipzig, Augustusplatz)
also ich wäre für Samstag 9 Uhr.
damit der Verblödung der Kinder und Jugendlichen nicht noch weiter Vorschub, durch Schulausfall, geleistet wird.


ich werfe nur mal 3 Banalitäten in den Raum
1. grenzenloses Wachstum auf einen Planeten mit begrenzten Resourcen ist nicht möglich
2. Energieerhaltungssatz ! Lehrstoff 7-8? Klasse
3. Die Population Mensch kann sich nicht ungeniert auf dem Planeten ausbreiten um zu 1 zu fordern!und um 2 zu unterschlagen. damit man 1 relativieren kann.

Das vergreiste Europa scheint das verstanden zu haben.
Oder diejenigen, die Freitags demonstrieren möchten Samstags in die Schule bitten, um den verpassten Lernstoff nachzuholen. Bin ja Samstags auch noch zur Schule :grin: Ich glaube, da würde sich die Spreu vom Weizen trennen.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15397
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 69
x 106

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Jupp » Mi 13. Mär 2019, 20:27

Zur Info: Verlinkungen zu Quellen der Neuen Rechten werden konsequent gelöscht. Dieses Forum wird die Verbreitung deren Inhalte nicht unterstützen.

Grundsätzlich würde es mich freuen, wenn sich die Leute, welche sich jetzt über den Schulausfall aufregen, sich auch sonst zum Thema Bildung äußern. Einfach mal schauen, wieviele Lehrerstellen bspw. in Sachsen unbesetzt oder durch Seiteneinsteiger besetzt sind. Kann man sich gut vorstellen was da an Unterricht ausfällt, interessiert aber sonst leider viel zu wenig. Da haben wir über Schulgebäude, Lehrmaterial usw. noch gar nicht diskutiert.

Auch Schüler haben übrigens genauso ein Recht auf Meinungsfreiheit und das Thema Klimawandel betrifft diese mehr als ältere Generationen. Wie bei anderen Themen gilt es auch hier die Sorgen und wünsche der Bevölkerung zu respektieren, so lange sie von den Grundwerten der Gesellschaft gedeckt sind.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

nevermore
Beiträge: 1073
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 22
x 53

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von nevermore » Mi 13. Mär 2019, 20:36

Jupp hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 20:27
Zur Info: Verlinkungen zu Quellen der Neuen Rechten werden konsequent gelöscht. Dieses Forum wird die Verbreitung deren Inhalte nicht unterstützen.

Grundsätzlich würde es mich freuen, wenn sich die Leute, welche sich jetzt über den Schulausfall aufregen, sich auch sonst zum Thema Bildung äußern. Einfach mal schauen, wieviele Lehrerstellen bspw. in Sachsen unbesetzt oder durch Seiteneinsteiger besetzt sind. Kann man sich gut vorstellen was da an Unterricht ausfällt, interessiert aber sonst leider viel zu wenig. Da haben wir über Schulgebäude, Lehrmaterial usw. noch gar nicht diskutiert.

Auch Schüler haben übrigens genauso ein Recht auf Meinungsfreiheit und das Thema Klimawandel betrifft diese mehr als ältere Generationen. Wie bei anderen Themen gilt es auch hier die Sorgen und wünsche der Bevölkerung zu respektieren, so lange sie von den Grundwerten der Gesellschaft gedeckt sind.
Ja und? Wir sind auch demonstrieren gegangen, gegen alles Mögliche, in meinem Ort hatten wir sogar eine Gruppe "Schweigen für den Frieden", die sich jeden Freitag - abends wohlgemerkt! - auf dem Marktplatz traf.

Nichts davon fand in der Schulzeit statt.

Diese Anbiederei von Politikern jeglicher Coleur bei den Erstwählern ist hochgradig verlogen. Möchte mal sehen, was passieren würde, wenn Schüler anfangen würden, die Schule zu schwänzen, weil sie zur Pegida-Demonstration wollen. Wer soll eigentlich entscheiden, wofür die Schule geschwänzt werden darf, und wofür nicht? Und wer überprüft, ob die Schwänzer überhaupt bei der Demo waren, und nicht vielleicht am Baggersee?

Nach meiner Meinung ist das ein Ausdruck des Zeitgeists, dass man alles möglichst bequem haben will, sogar das Demonstrieren. Wenn mir etwas so wichtig ist, dann demonstriere ich auch in der Freizeit.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15397
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 69
x 106

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Jupp » Mi 13. Mär 2019, 20:45

Gab ja nun auch Demos am Wochenende oder zuletzt am Feiertag in Berlin, aber das kann man natürlich auch ignorieren. Vermutlich bringen die Diskussionen darüber in der Schule oder auch außerhalb die Jugendlichen in der Persönlichkeitsentwicklung deutlich weiter, als wenn sie es nicht machen. Man könnte sich halt auch mal mit dem Thema auseinandersetzen, aber das ist dann halt komplizierter als sich über Schulschwänzerei aufzuregen.

Grundsätzlich habe ich eher weniger Bock auf politische Themen hier aus bekanntem Grund. Man musste nicht darüber diskutieren, um zu wissen, wie bspw. der Rebell darüber denkt. Führt am Ende zu nix, so dass ich da erstmal raus bin.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Antworten