[Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Halle der Helden - Ehemalige Rasenballsportler
Antworten
Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7756
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 65

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von elbosan » So 17. Mär 2019, 23:03

Ein schwaches Verb.

hendrik
Beiträge: 1202
Registriert: Do 25. Dez 2014, 21:14
x 21

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von hendrik » Mo 18. Mär 2019, 00:58

Ich glaube hier wird alles etwas zu hoch gehangen mit dem Frahner.
Ich wurde schon als HFC Fan 1979 von Magdeburg Hools zusammengeschlagen. Im HFC Block wurde der Schiedsrichter mit Jude raus begrüßt. Die Stasi hatte zwar gefilmt - aber nichts passiert.
Ich würde jeden überführten Übeltäter ( rechte wie linke Plakate und / oder Gesänge , Pyro, Graffiti...) 1 : 1 mit einer Geldstrafe und Sozialstunden überziehen. Was passiert in unserem Staat - nichts. Den Schaden bezahlen die Anständigen mit Ihrer Steuer und Umlagen.
Allerdings hat mich dieses Foto von Energie " Fans " in Ku- Klux Klan Montur wirklich geschockt. Das ist einfach nur ekelhaft.
Aber die sind dumm wie Bohne und können garantiert den Namen des faschistoiden Vereins aus dem tiefsten Süden gar nicht schreiben.
Ich würde die alle in ein Kino internieren und ihnen dann *Mississipi Burning * vorführen.

Benutzeravatar
Adamson
Beiträge: 5474
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 84
x 114

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von Adamson » Mo 18. Mär 2019, 09:43

hendrik hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 00:58

Allerdings hat mich dieses Foto von Energie " Fans " in Ku- Klux Klan Montur wirklich geschockt. Das ist einfach nur ekelhaft.
Da stimme ich dir zu. Ich musst so etwas letztes Jahr zum Palmsonntag in Madrid und zwei Jahre davor in Leon miterleben. Diese rechten Spinner... ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7756
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 65

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von elbosan » Mo 18. Mär 2019, 09:47


Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 5916
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 22
x 35

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von mahe » Mo 18. Mär 2019, 10:21

seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10242
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 238
x 88

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von EisenerBulle » Mo 18. Mär 2019, 12:29

Sportgericht sperrt Frahn für zwei Spiele und zwei auf Bewährung

Das NOFV-Sportgericht hat Daniel Frahn nach seiner Aktion beim Regionalliga-Spiel des Chemnitzer FC gegen Altglienicke zu einer Sperre von vier Meisterschaftsspielen verurteilt, wovon zwei zur zwölfmonatigen Bewährung ausgesetzt werden. Zudem erhält der 31-Jährige eine Geldstrafe von 3.000 Euro

https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/sp ... g-100.html
Hm, also wenig ist das sportlich gesehen nicht. Wobei Bewährung jetzt auch nicht sooo wild ist.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 687
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27
x 18

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von melzer » Mo 18. Mär 2019, 12:32

Adamson hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 21:16
Haben jetzt alle allen einzig Vernunftbegabten gedankt und sich gegenseitig beteuert, wie toll sie sind? Der gemeinsame Klassenfeind ist ja mit Melzer auch ausgemacht. Klasse. Habt ihr noch paar Parolen oder können wir hier vielleicht wieder zum Thema kommen?

Apropos Thema. Chemnitz scheint ja ohne Frahn unter Schock zu stehen. 0:2 im Spitzenspiel.
Ach alles gut, kann ich ab. Ich bin kein Rechter, das verwehre ich mir. Ich werde sogar von meinen Kollegen spaßiger weise oft als der "Quotenausländer" betitelt. (aufgrund meiner Optik) Das mit dem angeblichen Linken geht dann wohl auf meine Kappe, wenn er wirklich ein Rechter war, sorry mal besser informieren. Zu den Cottbuser Kunden kann ich nichts sagen, da ich sie nicht kenne und mich ja auch nicht zu allem äußern muss. Um was es mir eigentlich ging, ist die teilweise einseitige Berichterstattung der Medien. Als im Herbst letzten Jahres ein Mitglied einer arabischen Großfamilie nach einer Schießerei beerdigt wurde, kamen 4000 Trauer Teilnehmer aus ganz Europa darunter nachweislich viele Mafia Größen. Da gab es einen kleinen Drei Zeiler dazu. Die G20 Krawalle in Hamburg waren in meinen Augen hundertfacher versuchter Totschlag bzw. Mord gg. die eingesetzten Polizisten. Da ging es massiv gg den Staat an sich. Wen hat's interessiert? 3 Tage lang kamen ein paar Berichte, danach war wieder Ruhe. Es gab bis jetzt nur wenige Verurteilungen und die zumeist nur zur Bewährung. Wenn in unserer Stadt mal wieder Autos von Staats Betrieben brennen oder öffentliche Gebäude des Staates angegriffen werden, steht es ganz klein in der lokalen Presse, mehr nicht. Und Jeder der bis 3 zählen kann, weiß woher es kommt. Was ist an einem "support your local Hools" T-Shirt jetzt unbedingt schlimmer, als an den weit verbreiteteten "ACAB" Sachen? Da stört sich doch kaum noch jemand dran. Im Gegenteil, es ist mittlerweile sogar schon fast salon fähig. Das sind nur mal ein paar Beispiele, gibts bestimmt noch viel mehr. Übrigens wen's interessiert, Daniels Strafe ist nun raus. 4 Spiele Sperre, davon 2 auf Bewährung. Da er diese zwei Spiele schon abgesessen hat, sollte nun auch gut mit dem Gebashe gg. ihn sein.

Benutzeravatar
Leipziger82
Beiträge: 1143
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 15:02
x 46
x 27

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von Leipziger82 » Mo 18. Mär 2019, 18:01

Bei den G20-Krawallen gab‘s „nur ein paar“ Berichte? Warst du zu der Zeit vielleicht in Asien unterwegs? Ich hab die Bilder heute noch im Kopf. Da wurde meiner Meinung nach schon ausführlich berichtet. Sowohl davor (Verbarrikadierung von Geschäften), währenddessen (kriegsähnliche Zustände) als auch danach (strafrechtliche Verfolgung von Steinewerfern, da hats doch einen Teenager erwischt, der erkannt wurde, Bild Titelseite). Also sowohl Fernsehen als auch Presse hatten ordenlich draufgeschaut. Und die linke Szene kam bestimmt nicht gut weg dabei.

Was ich nicht verstehe ist, was das jetzt genau mit Chemnitz zu tun hat und warum da immer gleich verglichen wird. Das hat was von „aber die anderen sind auch ganz böse!!!“ und ganz ehrlich, da muss man sich nicht wundern, dass man automatisch in eine gewisse Ecke gestellt wird.

Links wie Rechts gehört verfolgt und bestraft und da muss man bestimmt nicht vergleichen, wer mehr Strafe zu bekommen hat, wenn auf beiden Seiten bestimmte moralische wie gesellschaftliche Grenzen überschritten werden.

Ich finde die demokratische Mitte sollte langsam mal als dritte Kraft erkannt werden. Die, die hinter unserer Demokratie mit all ihren Werten und Grundsätzen stehen. Die, die ACAB und 88 zutiefst verabscheuen. Das sind nämlich nicht nur unsichtbare und alte, wehrlose Menschen. Das ist immer noch der Großteil der Gesellschaft und denen ist scheissegal, wie wer was wo dokumentiert. Die können nämlich zum Glück selbstständig entscheiden, was sich gehört und was nicht und brauchen dafür kein „Applausometer“ von RTL oder der ARD.

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1514
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 24

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von RotorBrowser » Mo 18. Mär 2019, 18:28

melzer hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 12:32
Was ist an einem "support your local Hools" T-Shirt jetzt unbedingt schlimmer, als an den weit verbreiteteten "ACAB" Sachen? Da stört sich doch kaum noch jemand dran. Im Gegenteil, es ist mittlerweile sogar schon fast salon fähig.
.....und genau daran störe ich mich. Das Alles möchte ich nicht als salonfähig erleben.

Das hatten wir in D schon mal. Damals hat sich auch keiner dagegen gestellt, bis es nicht mehr aufzuhalten war.

Wehret den Anfängen!

Ich werde sowas im Stadion jedenfalls nicht tolerieren und mich dagegen stellen. Egal ob Rechte oder Linke sich zeigen.

dersichdenwolftanzt
Beiträge: 288
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 22:57
Mein Fanclub: Unified Bulls
Wohnort: Halle
x 54
Kontaktdaten:

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von dersichdenwolftanzt » Mo 5. Aug 2019, 15:03

Chemnitzer FC trennt sich mit sofortiger Wirkung von Daniel Frahn

https://www.chemnitzerfc.de/cfc/aktuell ... 87083553c5

Der Chemnitzer FC hat sich am Montag, den 05.08.2019 mit sofortiger Wirkung von Daniel Frahn getrennt. Die Verantwortlichen des Chemnitzer FC reagierten damit auf das Verhalten von Daniel Frahn beim Drittliga-Spiel des CFC beim Halleschen FC am 03.08.2019.

Der Spieler Frahn verhielt sich durch die im Gäste-Fanblock des Hallenser Stadions offenkundig zur Schau gestellten Sympathie zu führenden Köpfen der rechts gesinnten Gruppierung „Kaotic Chemnitz“ und der aufgelösten Gruppe „NS-Boys“ massiv vereinsschädigend.

Der Chemnitzer FC wird weiterhin konsequent gegen jedwedes verfassungsfeindliches Gedankengut sowie deren Sympathisanten vorgehen. Die Chemnitzer FC Fußball GmbH hatte sich vor dem Hintergrund der Chemnitzer Ereignisse des Sommers 2018 in seinem Gesellschaftervertrag dazu verpflichtet, ein Bollwerk gegen Rechtsradikalismus zu sein. Jeder Gesellschafter des Chemnitzer FC erkennt diese Verpflichtung an.

Vor diesem Hintergrund veröffentlichen die Gesellschafter der Chemnitzer FC Fußball GmbH folgendes Statement:

„Die Gesellschafter der Chemnitzer FC Fußball GmbH verurteilen die Vorfälle am Rande des Drittligaspiels des Chemnitzer FC beim Halleschen FC auf das Schärfste. Mit Entsetzen haben wir erkennen müssen, dass sich unser -nunmehr ehemaliger- Mannschaftskapitän Daniel Frahn als großer Sympathisant der rechtsradikalen und menschenverachtenden Gruppierung „Kaotic Chemnitz“ herausgestellt hat und damit großen Schaden für den Verein anrichtete. Es gibt Null Toleranz für dieses Verhalten. Wir wissen jetzt sicher, dass es die falsche Entscheidung war, ihn nach seinen Unschulds-Beteuerungen seiner eigens zu verantwortenden Aktion am 9.3.2019 weiter das Vertrauen zu schenken.

Seine Reue damals war eine Farce. Er konnte und wollte die Verantwortung als Spieler und Mannschaftskapitän im Fußballclub nicht umsetzen, denn dazu gehört eines mehr, als nur Tore zu schießen und sich bejubeln zu lassen: Haltung.

Es herrscht vollste Übereinstimmung, dass die Chemnitzer FC Fußball GmbH das Vertragsverhältnis mit dem Spieler mit sofortiger Wirkung auflöst. Daniel Frahn, für Sie ist beim Chemnitzer FC kein Platz mehr.

Romy Polster

Stellv. Vorsitzende der Gesellschafterversammlung“

Antworten