Diskussion Nachwuchsmannschaften

Alles zum Kader, den Gerüchten und Transfers
nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Beitrag von nevermore » Mi 3. Jul 2019, 19:28

cruchot hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 18:59

Was gibt es da wieder und wieder zu erklären, was nicht schon hoch- und runterdiskutiert wurde?
Dazu kannst du dich gern an diejenigen wenden, die sich noch nicht die Finger wundgeschrieben und den Mund fusselig geredet haben.
Ansonsten findest du dazu hier im Forum viele gute und sachliche Erklärungen genug.
Gut, dann stelle ich fest, du hast nichts Neues dazu beizutragen. Im bisherigen Mund-Fusselig-Gerede, soweit es mir bekannt ist, ist dazu auch nichts Substanzielles enthalten. Die Gründe muss man nicht lange suchen, @STBRos hat sie zwei Beiträge weiter oben genannt.

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4324
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 61
x 172

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Beitrag von Eventzuschauer » Mi 3. Jul 2019, 19:54

cruchot hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 18:59
Was gibt es da wieder und wieder zu erklären, was nicht schon hoch- und runterdiskutiert wurde?
Dazu kannst du dich gern an diejenigen wenden, die sich noch nicht die Finger wundgeschrieben und den Mund fusselig geredet haben.
Ansonsten findest du dazu hier im Forum viele gute und sachliche Erklärungen genug.
Kannst Du welche raussuchen und zitieren?
Ja...die Diskussion geht schon seit Monaten...und dreht sich immer wieder um die 2 oder 3 gleichen Themen.

Wort halten / mündliche Absprache
Vertrag einhalten vs. verlängern
Auf die Tribüne setzen

Zum Thema, wie man das in Zukunft vermeidet das ein Spieler definitiv eher geht und Ablöse generiert und nicht seinen Vertrag erfüllt und ablösefrei wechselt, habe ich persönlich nicht viel sachliches gelesen.
Das Mittel....im letzten Jahr den Spieler auf die Tribüne zu setzen...ist genau so ein "Erpressungsversuch" als wenn sich ein Spieler wegstreikt.

Also was für saubere vertragliche Möglichkeiten gibt es, die nicht anfechtbar sind?

Benutzeravatar
cruchot
Beiträge: 566
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 19:43
x 105
x 26

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Beitrag von cruchot » Mi 3. Jul 2019, 20:37

Der Thread heisst glaube ich: "Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020".
Warum ihr euch nun gerade wieder nur den kleinen Abschnitt "Werner" meines Beitrages herauszieht und nach Kräften draufhaut wird wohl euer Geheimnis bleiben. Zu den anderen Punkten habt ihr offensichtlich nichts zu sagen - vielleicht zu trivial?

Sei's drum - gute Diskussionskultur bin ich jedenfalls anders gewohnt... und damit ziehe ich mich bei diesem Thema einfach zurück und überlasse euch weiterhin das Feld...
Diskutiere niemals mit Dummköpfen - sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung!

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4324
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 61
x 172

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Beitrag von Eventzuschauer » Mi 3. Jul 2019, 21:56

cruchot hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 20:37
Der Thread heisst glaube ich: "Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020".
Warum ihr euch nun gerade wieder nur den kleinen Abschnitt "Werner" meines Beitrages herauszieht und nach Kräften draufhaut wird wohl euer Geheimnis bleiben. Zu den anderen Punkten habt ihr offensichtlich nichts zu sagen - vielleicht zu trivial?

Sei's drum - gute Diskussionskultur bin ich jedenfalls anders gewohnt... und damit ziehe ich mich bei diesem Thema einfach zurück und überlasse euch weiterhin das Feld...
Stimmt. Die Werner Diskussion hat wieder eine Eigendynamik angenommen. Gut, bisschen hast du auch dazu beigetragen.....ebenfalls zur kritisierten Diskussionskultur.
Aber hast Recht...hier sollte es um die Kaderplanung gehen.

Darum paar Meinungen von mir zu Deinen Fragen...auch wenn ich denke....
cruchot hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 20:37
Zu den anderen Punkten habt ihr offensichtlich nichts zu sagen - vielleicht zu trivial?
...das deine Punkte auch nicht sehr tiefgründig waren.

Ich sehe es nicht so kritisch wie Elbo...oder Du.
War in der Vergangenheit nun auch so...das Neuzugänge sehr spät kamen.
Wenn Du keine fertigen Spieler kaufen willst oder kannst...die dazu noch sagen...RBL, damit rocke ich den Laden...oder Unsummen ausgben möchtest/kannst...dauert es halt.
Und folgendes kann ich nicht unterschreiben.
cruchot hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 10:57
Die Erfahrungen der letzten Transferperioden hat uns skeptisch gemacht, denn bis auf wenige Ausnahmen hat sich RBL trotz riesiger hochprofessioneller Entourage da bis jetzt nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
Upa, Konate, Halste, Werner, Klostermann, Adamson....sind doch aus den vergangenen Monaten/Jahren genug Beispiele...wie man "No Names" zu Namen gemacht hat.
Dazu dann noch gute Spieler, die sich hier weiterentwickelt haben.
cruchot hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 10:57
In einigen Tagen ist Trainingsauftakt, nur mit wem? Es bleibt zu hoffen, dass diesmal leistungsbezogen und den Ansprüchen gerecht nachgelegt wird und uns das Hickhack der vergangenen Saisons erspart bleibt.
Ja...mit vielen neuen ist da (aktuell) noch nicht zu rechnen. Auch mit einem dezimierten Stamm. Ist nun mal die Krux...wenn man so viele U oder A Nationalspieler in seinen Reihen hat.
Klasse statt Masse ist auch eine Ausrichtung.
Und wenn man es schafft den Stamm über Jahre hinweg zusammen zu halten...Super. Imho besser als jedes Jahr zig Abgänge und Zugänge zu haben.
Des weiteren...wenn Anfragen zu Spielern (Halste, Upa, Konate, Forsberg, Poulsen, Gulasci usw.) kommen...soll das astronomische Preisschild dran gehangen werden. Warum? Weil man die Spieler gerne hier weiter sehen würde. Ja, man kann die auch verkaufen und versuchen mit dem Geld dann gleichwertiges oder besseres Spielermaterial einzukaufen. Ob das immer gelingt und sinnvoll ist...fraglich.
cruchot hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 10:57
Übrigens:
Wer da mit Erfolgen wie dem dritten Platz in der BuLi/Pokalfinale/Champions Leaque Platz kommt scheint zu negieren, welche Qualität die BuLi zur Zeit aufweist
OK...was ist an dem Erfolg schlecht? Was würdest Du vorschlagen oder wo soll der Weg hin gehen und warum?

Leutzscher_org
Beiträge: 275
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 00:54
x 16

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Beitrag von Leutzscher_org » Mi 3. Jul 2019, 22:22


Das Mittel....im letzten Jahr den Spieler auf die Tribüne zu setzen...ist genau so ein "Erpressungsversuch" als wenn sich ein Spieler...


Nenn es wie du willst. Natürlich kann ich einen Spieler vom Spielbetrieb fern halten und eine Begründung finde ich da immer. Auch wenn eine mündlich getroffene Vereinbarung u.U. juristisch nicht verwertbar ist und sich das ehemalig, gemeinsame Verständnis hinsichtlich der Vertragskonstellation jetzt als „Missverständnis“ offenbart, dann reden wir aber nun definitiv von einem moralischem Komplettversagen des Spielers. Sollte Nagelsmann, mit Zustimmung von OM, tatsächlich mit Werner die Saison planen - wie heute kolportiert, dann warte ich nicht auf den letzten Spieltag um meinen Unmut kundzutun. Und wenigstens meinem Umfeld geht es diesbezüglich mindestens genauso. Da wird dem Sportfreund Werner ein straffer Gegenwind ins Stadioninnere geblasen. Spätestens dann hat der Verein einen Grund den Spieler draußen zu lassen, weil ansonsten das ganze Team geschwächt würde.

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4324
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 61
x 172

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Beitrag von Eventzuschauer » Mi 3. Jul 2019, 22:51

OK...kannst Du und Dein Umfeld so machen.
Ich werden den Namen Werner bei der Mannschaftsaufstellung rufen....auch wenn ich mittlerweile enttäuscht bin.
Warum ich den rufe?
Weil er mir persönlich nix getan hat.
Weil er in meinen Augen nach wie vor ein sehr guter Stürmer ist, der perfekt in unser Spielsystem passt.
Weil ich nicht weiß was es für Absprachen gab.
...
..
.

Aber auch das sind von Dir und mir nur persönliche Gründe/Befindlichkeiten.
Was ich etwas befremdlich finde ist einem Spieler wie Werner nun
Leutzscher_org hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 22:22
moralischem Komplettversagen
vorwerfen....aber gleichzeitig zu äußern
Leutzscher_org hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 22:22
warte ich nicht auf den letzten Spieltag um meinen Unmut kundzutun. Und wenigstens meinem Umfeld geht es diesbezüglich mindestens genauso. Da wird dem Sportfreund Werner ein straffer Gegenwind ins Stadioninnere geblasen. Spätestens dann hat der Verein einen Grund den Spieler draußen zu lassen, weil ansonsten das ganze Team geschwächt würde.
Hm...bewusst agieren um ein Team zu schwächen (wenn es denn wirklich eintritt). Was ist moralisch verwerflicher? Das Werner seinen Interessen folgt...die einem Teil der Fans nicht gefällt...oder das ein Teil der Fans seine Interessen versucht durchzusetzen, die der Mannschaft schadet!?

Leute....es ist doch insgesamt nicht euer Geld was der Verein in den Sand setzt oder einnimmt. Karten werden mit solchen Transfers nicht billiger, das Stadion nicht schneller ausgebaut. Für andere Spieler nicht mehr Kohle ausgegeben.
Aktuell scheint es für Werner keinen Markt zu geben. Jedenfalls ist er dem Vernehmen nach im Forum nie und nimmer 60 Mille wert. Warum sollten die Bayern oder ein anderer Verein das zahlen?
Und für 20 Mille verscherbeln? Da lassen wir einen lustlosen...oder lustvollen Werner...je nachdem wie er es sieht wenn er wirklich nächstes Jahr bei den Bayern für lau aufschlägt....doch paar Tore schießen. Oder?

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3343
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 422
x 398

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Beitrag von katmik » Mi 3. Jul 2019, 23:33

Eventzuschauer hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 21:56
Upa, Konate, Halste, Werner, Klostermann, Adamson....
Hat RBL jetzt auch ein "Alte Herren-Team"? :lol:
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4324
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 61
x 172

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Beitrag von Eventzuschauer » Mi 3. Jul 2019, 23:51

Nö. Das ist doch der Junge. Adams Sohn ....auf kurz und sächsisch....Adamson.
Das der nun schon im Forum aktiv ist....kann ich doch nix dafür. :)

goldi-RBL
Beiträge: 167
Registriert: Do 23. Jul 2015, 21:49
x 1

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Beitrag von goldi-RBL » Do 4. Jul 2019, 21:54

Ich finde, wir haben schon einen sehr guten Kader (wenn uns keiner verläßt), der nur leider durch die schwere Verletzung von Hannes geschwächt wurde.

Peter und (hoffentlich) Yvon
Lukas und Nordi (der sich auch ins Zeug gelegt hat über die Sommerpause)
Ibra u. Upa (die bei der EM gemerkt haben, wie wichtig unsere Mannschaft für sie ist)
Willi und Ilse (okay, hier sollten wir doch noch eine Verstärkung holen)
Halste und Celo (schwierig, da er auch nicht bei den LS das Erfolgserlebnis hatte)
Diego und Tyler (der hoffentlich wieder ganz gesund ist)
Kevin und Amadou (Klasse Tor mit Mali)
Sabi und Konny (der auch Klasse Länderspiele gemacht hat)
Emil und Hannes (bzw. Luan)
Yussi und Mathew (der auch mit stolzer Brust von seinem Einsatz zurückkommt)
JeKA (zeig es allen) und Timo.

Da aber noch 2-3 Spieler geholt werden sollen, sollten wir bedenken, das unser "Beuteschema" wahrscheinlich bei der U21 EM gespielt hat und die Spieler sicher noch im Urlaub sind.
Oder wir erfahren am Montag bei der Pressekonferenz, wer zu uns noch kommt. Also, ich bin noch relativ entspannt. Nur manchmal, wenn ich hier im Forum lese, überkommt mich ein leichter Anflug von Panik :crazy:

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8746
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 465

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Beitrag von elbosan » Di 9. Jul 2019, 08:05

Wenn ich lese, dass ein Schürle in Dortmund rund 14 Millionen Brutto verdient, wird mir auch klar wieso wir es immer schwerer haben, auf diesem Markt schnell Zusagen zu bekommen.

Antworten