Corona-Virus

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
Benutzeravatar
east-west
Beiträge: 405
Registriert: Di 7. Sep 2010, 13:25
Wohnort: Leipzig - Gohlis
x 15

Re: Corona-Virus

Beitrag von east-west » Di 14. Apr 2020, 12:08

Ich für meinen Teil habe lieber zehn Wuppertaler als einen EisenenBullen im Forum. Da versucht wenigstens jemand die Konversation über Grasnarbenniveau zu halten, was man vom ein oder anderen hier nicht behaupten kann. Außer ständigen persönlichen Angriffen kommt da leider herzlich wenig.

Btt: Die Leopoldina rechnet mit vielen Monaten bis zu eineinhalb Jahre Fussi ohne Zuschauer. Wäre eine Katastrophe wenn es so käme (was ich mir aber nicht wirklich vorstellen kann und mag.)

https://www.mdr.de/sport/fussball_1bl/l ... g-100.html

Walle
Beiträge: 557
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:20
x 22
x 274

Re: Corona-Virus

Beitrag von Walle » Di 14. Apr 2020, 12:17

east-west hat geschrieben:
Di 14. Apr 2020, 12:08
Btt: Die Leopoldina rechnet mit vielen Monaten bis zu eineinhalb Jahre Fussi ohne Zuschauer. Wäre eine Katastrophe wenn es so käme (was ich mir aber nicht wirklich vorstellen kann und mag.)
Man muss doch nun nicht dicht an dicht sitzen. Dann lässt man eben Sitze oder gar Reihen frei. Wie soll man denn nach der Logik eineinhalb Jahre öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder in Supermärkte gehen? Überall gibt es Orte, an denen die Wahrung des Sicherheitsabstandes nicht oder nur bedingt möglich ist. Im Fußballstadion wäre das aber durchaus denkbar. Was anderes ist das Thema Spieler, Betreuer und Trainer. Da ist das Abstandhalten wirklich schwierig.

Wenn man allerdings neue Studien bekommt, wonach Aerosole als Übertragungsweg immer wichtiger werden, dann muss natürlich auch obiges wieder mehr überdacht werden.

Und was ist mit der Herdenimmunität? Ist das Thema bei den eineinhalb Jahren einkalkuliert?

P.S. Ich verstehe aber durchaus den Sinn hinter diesen Empfehlungen. Es geht um Signalwirkungen. Geht es wieder los mit Fußball, sogar mit Fans, dann werden die Leute nachlässiger. Alles klar. Aber dann soll man das auch so kommunizieren.

alberg94
Beiträge: 1361
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:44
x 254

Re: Corona-Virus

Beitrag von alberg94 » Di 14. Apr 2020, 13:42

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 3abe05022c

Damit dürfte alles gesagt und geschrieben sein...

Walle
Beiträge: 557
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:20
x 22
x 274

Re: Corona-Virus

Beitrag von Walle » Di 14. Apr 2020, 14:15

alberg94 hat geschrieben:
Di 14. Apr 2020, 13:42
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 3abe05022c

Damit dürfte alles gesagt und geschrieben sein...
Spieglein, Spieglein in der Hand, wer ist das größte Schaf im ganzen Land?
Werter Leser, Sie sind das größte...

Sorry, Spiegel, you're fake news.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16810
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 233
x 658

Re: Corona-Virus

Beitrag von Jupp » Di 14. Apr 2020, 15:39

Kommen wir mal zum Thema in Deutschland. Ich denke man kann mittlerweile absolut feststellen, dass Deutschland ohne eine Überlastung durch diese Phase der Pandemie durchgekommen ist, das ist schon mal sehr positiv. Jetzt geht es aber darum die Weichen für die kommenden Monate zu stellen. Der aktuelle Zustand ist aus wirtschaftlichen und sozialen Gründen nicht über mehrere Monate durchzuhalten.

Morgen finden Beratungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder statt, um zu entscheiden, wie es nach dem 20. April weitergeht. Laut Frau Merkel fließen dabei die Vorschläge der Leopoldina besonders ein. Hier gibt es mal eine Zusammenfassung: https://www.spiegel.de/wissenschaft/leo ... 1d818d60ae

Bei ein paar Punkten frage ich mich schon, wie das funktionieren soll. Kitas sollen erst ab Sommer richtig öffnen. Wie machen das Eltern oder insbesondere Alleinerziehende über einen so langen Zeitraum? Es wird nicht jeder einen Babysitter finden, mit Arbeit ist das über so einen langen Zeitraum aus meiner Sicht nicht praktikabel, auch wenn ich verstehe, dass die Ansteckung bei kleineren Kindern höher sein werden, weil Hygiene und Abstand noch weniger gelebt werden.

Dazu sollen der Mund-Nasen-Schutz und auch eine App kommen. Bei letzterem bin ich gespannt, wieviele da auf freiwilliger Basis mitmachen. Zwei Drittel der Bevölkerung sind wohl nötig, damit diese ihre Wirkung richtig entfalten kann.

Ich bin in jedem Fall sehr gespannt, was es für eine Entscheidung nach der Beratung gibt. Es ist auch nicht komplett auszuschließen, dass der Lockdown verlängert wird (halte ich aber für unwahrscheinlich), in Frankreich wurde bspw. nochmal verlängert.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Corona-Virus

Beitrag von nevermore » Di 14. Apr 2020, 16:54

Das komplette Papier ist hier: https://www.leopoldina.org/uploads/tx_l ... _final.pdf

Über den Spiegel bin ich auf eine aktuelle Bewertung des Krisenmanagements verschiedener Länder durch einen Londoner Think Tank gestoßen.

https://www.dkv.global/safety-ranking
https://www.dkv.global/treatment-efficiency

Den Eindruck, dass wir uns sehr gut schlagen, haben wir nicht exklusiv, @Jupp.

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1958
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 255

Re: Corona-Virus

Beitrag von michawhv » Di 14. Apr 2020, 17:12

Ich in meiner bescheidenen Meinung fände es fahrlässig, nun schon mit den UpDown zu beginnen.

Ok, das könnte Mut machen:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... fcad11ee28

Wobei mir da die asiatischen Länder irgendwie fehlen, wie Taiwan, die auch Vieles richtig gemacht haben.

Die Fallzahlen in D halten sich ob der Maßnahmen noch in Grenzen, die Sterbefälle auch.
Wenn man aber nun spekuliert und dazu gibt es vorsichtige Forschungen mit diversen Ergebnissen, dass auch ein sich selbst immunisierter Wirt weiterhin Überträger sein kann, wäre eine Lockerung derzeit kontraproduktiv, denn dadurch betritt man eine Eisfläche, ohne zu wissen, wie tragfähig diese ist.

Durch die weltweite Forschung erlangen wir täglich neue Erkenntnisse über COVID-19, leider stimmen die meisten derzeit wenig positiv, da man immernoch zu wenig weiß, von einem Impfstoff sind wir noch meilenweit entfernt.
Zudem kommt, dass das Virus sich nach neuesten Papers an die T-Zellen im Körper anheften kann und diese in eine mindestens Patt-Situation bringt.

https://www.news.com.au/lifestyle/healt ... 8Us#.k0cy0

Von daher sollten wir nicht in blinden Aktionismus verfallen und meinen, alles sei schon fast gut.

Ich wäre noch für etwas Geduld, denn ein frühzeitiger UpDown birgt die Gefahr eines weiteren LockDown´s im Sommer, spätestens Herbst oder gar einen ShotDowns´s.

Dann ist das Gejammer aber erst richtig am Gange.
Man sollte sich bei sowas nicht die besten Szenarien heraus picken, sondern die Worst-Case Szenarien und diese sind durchaus denkbar.
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Walle
Beiträge: 557
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:20
x 22
x 274

Re: Corona-Virus

Beitrag von Walle » Di 14. Apr 2020, 17:49

Wenn man das mit dem Ländervergleich in Sachen Krisenmangement so alles liest und Deutschland dabei so hervorgehoben wird, müsste man meinen, in Italien, Spanien oer Frankreich würden die Patienten auf der Straße behandelt und allgemein würde es dort zugehen wie im Mittelalter. Hier wurde alles kaputtgespart und auf einmal ist alles toll? Wandern nicht reihenweise Medizinabsolventen aus Deutschland ab, um in England, der Schweiz und anderswo zu arbeiten?

Was ist wirklich der Grund, warum Deutschland IM MOMENT so gut dasteht? Ich denke, da gibt es eine ganze Reihe von Gründen, aber sicher nicht das Krisenmanagement von Merkel, Spahn und Co. - auch wenn das mit solchen Artikeln suggeriert werden soll.

Ich mein, ich bin froh, dass die Situation in Deutschland so ist wie sie ist. Aber am Ende hatten wir vielleicht auch nur mehr Glück als andere.

Benutzeravatar
Wuppertaler
Beiträge: 5450
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33
x 15
x 44

Re: Corona-Virus

Beitrag von Wuppertaler » Di 14. Apr 2020, 17:52

Walle hat geschrieben:
Di 14. Apr 2020, 14:15
alberg94 hat geschrieben:
Di 14. Apr 2020, 13:42
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 3abe05022c

Damit dürfte alles gesagt und geschrieben sein...
Spieglein, Spieglein in der Hand, wer ist das größte Schaf im ganzen Land?
Werter Leser, Sie sind das größte...

Sorry, Spiegel, you're fake news.
Wäre interessant zu hören, warum? Ich finde der Spiegel ist sehr transparent mit ihrem Relotius-Fall umgegangen, hat ihre internen Strukturen kritisch überprüft und hoffentlich jetzt Strukturen geschaffen, die eine Wiederholung verhindern. Gerade ihre transparente Aufarbeitung der Vorfälle hat bei mir die Credibility des Spiegel wieder erhöht. Auch beim Umgang mit Buschmann habe sie noch die Kurve bekommen. Aber gut, wenn man "Mainstream-Medien" pauschal als Fake News diskreditiert, bleibt halt irgendwann nur noch RT, KenFM, Compact und Tichy Einblick übrig, bei dem dann die andere Seite aus der Diskussion aussteigt.
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 628
x 626

Re: Corona-Virus

Beitrag von The-Last-ReBeL » Di 14. Apr 2020, 17:52

https://www.der-postillon.com/2020/04/leopoldina.html

Akademie, die 2016 noch Schließung von 1300 Kliniken empfahl, weiß jetzt, wie man Coronakrise am besten meistert
Es geht jetzt darum, keine voreiligen Entscheidungen zu treffen, die auf dem Papier toll aussehen, aber schwere Folgen haben können", erklärte Gesundheitsminister Jens Spahn auf einer Pressekonferenz. "Deshalb haben wir uns eine Institution ins Boot geholt, die schon in der Vergangenheit immer wieder mit klugen Ideen glänzte."
:lol:
einen habe ich noch von der Krisenfront
SPD-Chefin Saskia Esken hat die gemeinsame Initiative von Apple und Google im Kampf gegen das Coronavirus begrüßt. „Die Zusammenarbeit von Apple und Google ist ein bemerkenswerter Schritt – mir ist nicht in Erinnerung, dass es so etwas in der Vergangenheit gegeben hätte“, sagte Esken. Es entstünden durch Corona Allianzen, die vorher als undenkbar galten.
Die US-Technologierivalen wollen ihre Handy-Betriebssysteme so ändern, dass mittels Bluetooth-Technologie eine Nachverfolgung möglich ist, wo Smartphone-Nutzer nahen und langen Kontakt zu einer Corona-infizierten Person hatten.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Antworten