Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Alles zum Kader, den Gerüchten und Transfers
Benutzeravatar
Kuckuck
Beiträge: 391
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 18:30
x 49

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Kuckuck » So 7. Jun 2020, 17:36

Wie auch schon von anderen öfters empfohlen, könnte ich mir Maxi Arnold als Mentalitätsmonster mit sächsischen Wurzeln sehr gut in Leipzig vorstellen. Sicher ist er nicht der schillernde Spieler, den sich manche erträumen aber als Kapitän in Wolfsburg ein Führungsspieler, der auch mal den "Mund aufmacht". Mit 26 Jahren ist er jünger wie Kampl oder Halstenberg und gleichaltrig wie Sabitzer, hat aber noch bis 2022 Vertrag.

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22720
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 61
x 411

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Rumpelstilzchen » So 7. Jun 2020, 17:48

Da ist dann aber die Frage, ob er vom Leistungsvermögen her vor Laimer, Kampl oder Sabitzer im Zentrum anzusiedeln wäre und da finde ich ist er einfach kein Upgrade.
Bild

Benutzeravatar
Kuckuck
Beiträge: 391
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 18:30
x 49

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Kuckuck » So 7. Jun 2020, 19:01

Rumpelstilzchen hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 17:48
Da ist dann aber die Frage, ob er vom Leistungsvermögen her vor Laimer, Kampl oder Sabitzer im Zentrum anzusiedeln wäre und da finde ich ist er einfach kein Upgrade.
Ich würde in Arnold eine gute Mischung aus Demme, Laimer und Kampl sehen.
Ein bissiger Antreiber, kopfballstark, Linksfuß, guter Freistoßschütze, mit Überblick und Torgefahr.
Sabitzer sehe ich eher weiter rechts vorn. Wenn Kampl ohne Verletzungen stabil zu Einsätzen kommt, ist der natürlich als kreativer Aufbauspieler schwer zu ersetzen.

Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 4975
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38
x 80
x 91

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Roter Brauser » So 7. Jun 2020, 19:43

Kuckuck hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 19:01
Rumpelstilzchen hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 17:48
Da ist dann aber die Frage, ob er vom Leistungsvermögen her vor Laimer, Kampl oder Sabitzer im Zentrum anzusiedeln wäre und da finde ich ist er einfach kein Upgrade.
Ich würde in Arnold eine gute Mischung aus Demme, Laimer und Kampl sehen.
Ein bissiger Antreiber, kopfballstark, Linksfuß, guter Freistoßschütze, mit Überblick und Torgefahr.
Sabitzer sehe ich eher weiter rechts vorn. Wenn Kampl ohne Verletzungen stabil zu Einsätzen kommt, ist der natürlich als kreativer Aufbauspieler schwer zu ersetzen.
Ich denke Arnold könnte auch nochmal an Qualität gewinnen, wenn das Umfeld um ihn herum stimmt. Ein Spieler mit sächsischen Wurzeln - das wäre doch mal was :)

Wenn Schalke dringend Geld benötigt, könnte ich mir Suat Serdar gut im Zentrum vorstellen. Ist nochmal drei Jahre jünger und hat mehr Potential als Arnold.
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16958
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 275
x 719

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Jupp » So 7. Jun 2020, 19:45

Serdar und Rashica, würde das als Leichenfledderei gelten? *duckundweg* :)
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Walle
Beiträge: 600
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:20
x 23
x 299

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Walle » Mo 8. Jun 2020, 07:57

Oh je, Arnold mag ein Typ mit Attitüde sein, aber bei dem "Anspruch" vieler hier, RB möge doch bitte dauerhaft die Champions League rocken, wäre eine Verpflichtung dieses Spielers wohl ein makaberer Vorgang. Serdar und Rashica im Übrigen dito.

Frankenfan
Beiträge: 106
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 12:26
x 28
x 52

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Frankenfan » Mo 8. Jun 2020, 13:09

Wie bereits in einem früheren Beitrag geäußert, brauchen wir aufgrund der hohen Belastung in der kommenden Saison einen breiteren Kader. Vor dem Hintergrund könnte ich mir Arnold oder auch Maxi Eggestein gut als 6er-Ergänzung mit Zug nach vorne vorstellen.

Hans-Karl

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Hans-Karl » Di 9. Jun 2020, 08:53

Wenn in Kürze auch Leeds United wieder spielt, ist zu hoffen, dass Sie dann aufsteigen und für den guten Jean Kevin Augustin weitere gut 20 Mio Euro Ablöse in die Kassen gespült werden; dies über die Leihgebühr hinaus.

Auch in der CL werden noch 9,5 Mio Prämie an uns ausgeschüttet werden müssen, weil der Wettbewerb zu Ende gespielt wird, und wir das Viertelfinale fix haben. Je nach nachdem könnte es dort weitere Gelder regnen, je nach Auslosung...

In der Sturmfrage wird personell was geschehen, weil Timo uns verlässt. Ungeachtet dessen entstehen für Nagelmann Varianten im bestehenden Kader, weil Werner stets gesetzt war.

Auch wenn er sich, als kreativer Stürmer, selbst weiterentwickelt hat durch viele Laufwege, die ihn besser machten, so hat er doch seine Freiheiten auf dem Platz, bisher voll beansprucht.

Dies mit der Folge, so dem ein oder anderen Kollegen, den Ball salopp gesagt, zu klauen. Durchs Bälle schleppen fehlte er aber oft in der Sturmspitze als Abstauber, oder im Zuspiel wo es brennt.

Immerhin war es doch Haidara´s Spurt in den 5er gegen Paderborn in der Nachspielzeit, bereit für den scharfen Ball, der vom Standbein unglücklich übers Tor prallte...

Ich glaube, dass es N´Kunku und Dani Olmo etwas hemmt, sich vorzudrängeln und zum Abschluss zu kommen, auch aus Respekt vor Timo Werner.

Ein Zuspiel auf Stürmer Nr. 1 ist wohl besonders diese Saison erste Stallorder oder aber die Mitspieler tun es aus Mangel am Mut zum "einfachen" Torabschluss.

Lookmann müsste hier viel stärker werden können. Bisher hat er enormen Erfolgsdruck bei den kurzen Einsatzzeiten, von den er wußte, dass er vom Trainer an Toren gemessen wird. (Wie Cunha, der unerhörte Böcke schoss...)

Dr.Ball
Beiträge: 176
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 11:41
x 77
x 90

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Dr.Ball » Di 9. Jun 2020, 09:12

Ich würde Forsberg, Poulsen und Wolf gern noch als Abgänge sehen.

Bringen sicher noch ein paar Euros und sind sportlich kein Verlust.
Gerade die ersten beiden haben sicherlich große Verdienste..

.. aber ein Forsberg kommt nicht mehr zurück, Poulsen kam in meinen Augen noch nie und Wolf wird wohl nie kommen.

Richtig ist auch, dass wir aufpassen sollten auch deutsche Spieler eventuell mit Option Nationalmannschaft im Kader zu haben.

Klar, prinzipiell ist das „Wumpe“, wo die her kommen, solang sie sich verstehen, die Regeln eingehalten werden können und die kicken können.

Arnold und Eggestein sind da sicherlich gute Beispiele, wobei halt eher für die Breite aktuell.

Frankenfan
Beiträge: 106
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 12:26
x 28
x 52

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Frankenfan » Mi 10. Jun 2020, 19:02

Auf der IV-Position brechen uns für nächste Saison nach und nach die Neuzugang-Alternativen weg. Stark bleibt in Berlin, Kouassi in Paris, Robin Koch hat nicht das Leistungsniveau.

Auch wenn Upa bleibt, brauchen wir hier jemand, der besser ist als Ampadu zur Ergänzung bzw. Verstärkung!
Gibt es hier realistische Optionen für den Sommer?

Antworten