32. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf, Mi, 17.06.2020, 20:30 Uhr

Alle Themen zur Saison 2019/20120
Pointer
Beiträge: 257
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 23:51
x 74

Re: 32. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf, Mi, 17.06.2020, 20:30 Uhr

Beitrag von Pointer » Do 18. Jun 2020, 00:18

Ich hatte gehofft, dass der ohne eigenes Zutun mit Lorbeeren behangene Trainer JN sich von all den anderen, in den letzten Jahren fast ausschließlich beim DFB ausgebildeten Trainern unterscheidet, die Hoffnung ist aber spätestens heute im Nirvana verschwunden.
Marcus Weinzierl, Hannes Wolf, André Schubert, Tayfun Korkut, Alexander Nouri, Marcus Gisdol, David Wagner – die Liste lässt sich weiterführen. Sie alle können Fußball hochwissenschaftlich erklären, ihnen allen fehlt aber das Standing, Teams zu formen und mit Menschen umzugehen, Mentalität zu implementieren und in Krisenzeiten Lösungen zu finden.
Fast alle wurden oftmals sehr schnell auf eine Ebene gehoben, mit der Erfolge und Titelchancen verbunden wurden. Der mediale Hype kannte keine Grenzen. Doch bei allen fehlte mir immer die Bindung zu den jeweiligen Teams und die Position des Leitwolfes. Der Abschwung kam prompt, der Fall war bodenlos.
Sie alle sind gescheitert.
Leider reiht sich Julian Nagelsmann hier offenbar mit ein.

Das Experiment der Verantwortlichen von RB, dem jungen Team einen jungen Trainer an die Seite zu stellen, darf zumindest hinterfragt werden.

RBInside
Beiträge: 51
Registriert: Do 4. Jun 2020, 20:58
x 25

Re: 32. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf, Mi, 17.06.2020, 20:30 Uhr

Beitrag von RBInside » Do 18. Jun 2020, 00:42

Pointer hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 00:18
Ich hatte gehofft, dass der ohne eigenes Zutun mit Lorbeeren behangene Trainer JN sich von all den anderen, in den letzten Jahren fast ausschließlich beim DFB ausgebildeten Trainern unterscheidet, die Hoffnung ist aber spätestens heute im Nirvana verschwunden.
Marcus Weinzierl, Hannes Wolf, André Schubert, Tayfun Korkut, Alexander Nouri, Marcus Gisdol, David Wagner – die Liste lässt sich weiterführen. Sie alle können Fußball hochwissenschaftlich erklären, ihnen allen fehlt aber das Standing, Teams zu formen und mit Menschen umzugehen, Mentalität zu implementieren und in Krisenzeiten Lösungen zu finden.
Fast alle wurden oftmals sehr schnell auf eine Ebene gehoben, mit der Erfolge und Titelchancen verbunden wurden. Der mediale Hype kannte keine Grenzen. Doch bei allen fehlte mir immer die Bindung zu den jeweiligen Teams und die Position des Leitwolfes. Der Abschwung kam prompt, der Fall war bodenlos.
Sie alle sind gescheitert.
Leider reiht sich Julian Nagelsmann hier offenbar mit ein.

Das Experiment der Verantwortlichen von RB, dem jungen Team einen jungen Trainer an die Seite zu stellen, darf zumindest hinterfragt werden.
Das ist aber auch ziemlicher Quatsch, bei aller gerechtfertigten Kritik. Ich kenne keinen anderen Trainer vor allem in der Liste, der eine völlig verunsicherte Mannschaft von einem Trainer, der spielerisch nichts drauf hatte wie Stevens übernommen hat, die quasi Tot war (war punktgleich mit dem am Ende abgeschlagenen Hannover), innerhalb von wenigen Tagen mit der Dreierkette ein System einstudieren lassen hat, das damals nicht ansatzweise so üblich war wie heute, easy gerettet hat und in der Folge mit einem Mittelfeldkader 4. und 3. geworden ist, obwohl z.B. mit u.a. Süle und Rudy und dann Wagner viele Schlüsselspieler weggekauft worden sind.

Benutzeravatar
tomsen
Beiträge: 1273
Registriert: Di 11. Aug 2015, 02:23
Wohnort: Leipzig
x 152
x 126

Re: 32. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf, Mi, 17.06.2020, 20:30 Uhr

Beitrag von tomsen » Do 18. Jun 2020, 01:20

Pointer hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 00:18
... Sie alle können Fußball hochwissenschaftlich erklären, ihnen allen fehlt aber das Standing, Teams zu formen und mit Menschen umzugehen, Mentalität zu implementieren und in Krisenzeiten Lösungen zu finden.
Fast alle wurden oftmals sehr schnell auf eine Ebene gehoben, mit der Erfolge und Titelchancen verbunden wurden. Der mediale Hype kannte keine Grenzen. Doch bei allen fehlte mir immer die Bindung zu den jeweiligen Teams und die Position des Leitwolfes. Der Abschwung kam prompt, der Fall war bodenlos.
Sie alle sind gescheitert.
Leider reiht sich Julian Nagelsmann hier offenbar mit ein. ...
Ich hoffe nicht. Im Prinzip sehe ich das ähnlich. Nur eben verbunden mit der Frage, ob nicht auch im "System RB" was im Argen liegt. Am Anfang heißt es jedes Mal, der Trainer hat freie Hand, man rede ihm nicht rein. Nur... wie lange dauert es, bis das Wort "RB DNA" fällt und auch Nagelsmann in einer PK seltsam angespannt wirkt?

Egal ob Zorniger, Hasenhüttl, Rangnick... für mich persönlich kamen all diese Abgänge unerwartet und vor allem eins: Von oben angestoßen. Wenn man nun auch Nagelsmann nicht die Zeit gäbe, wüsste ich nicht, wer dem Didi noch zu Lebzeiten seinen Titel wuppen sollte.
Aus Liebe zu meiner Heimatstadt und Interesse an gutem Fußball.

Rind
Beiträge: 684
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 70
x 137

Re: 32. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf, Mi, 17.06.2020, 20:30 Uhr

Beitrag von Rind » Do 18. Jun 2020, 01:28

Wie ich letztens schon schrieb, für mich ist es aktuell Karma :corn:

Benutzeravatar
tomsen
Beiträge: 1273
Registriert: Di 11. Aug 2015, 02:23
Wohnort: Leipzig
x 152
x 126

Re: 32. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf, Mi, 17.06.2020, 20:30 Uhr

Beitrag von tomsen » Do 18. Jun 2020, 01:33

@RBInside: Ohne auf deinen Nicknamen und deine Beiträgen eingehen zu wollen, mal allgemein: Wäre es evtl. möglich, nach 14 Tagen Mitgliedschaft in einem Forum, etwas kleinere Brötchen zu backen?

Besten Dank!
Aus Liebe zu meiner Heimatstadt und Interesse an gutem Fußball.

Nordhäuser
Beiträge: 1168
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02
x 118

Re: 32. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf, Mi, 17.06.2020, 20:30 Uhr

Beitrag von Nordhäuser » Do 18. Jun 2020, 01:54

Das Tischtuch zwischen Trainer und Mannschaft scheint zerschnitten.Nach seiner Wutrede und dem "Erklimmen des Gipfelkreuzes",wo die Mannschaft öffentlich ans Kreuz genagelt wurde,ging es bergab. Für den geht keiner mehr durchs Feuer.

Rind
Beiträge: 684
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 70
x 137

Re: 32. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf, Mi, 17.06.2020, 20:30 Uhr

Beitrag von Rind » Do 18. Jun 2020, 02:36

So, nachdem ich mir nun diesen Thread durchgelesen habe, komme ich zu dem Schluss: Sehr sehr krank was man hier liest und extrem peinlich, dass das auch noch öffentlich ist.
Dass "Fans" einer Mannschaft, die mit 3 Punkten Vorsprung 3. in der Bundesliga und seit der Corona-Pause ungeschlagen ist (ich weiß grad gar nicht wie lange insgesamt), dazu mit Dortmund das zweitbeste Torverhältnis hat, mit dem gleichen Trainer Herbstmeister war und ins CL-Viertelfinale eingezogen ist, hier nach jedem Unentschieden solche Posts von sich geben, als hätte man 0:4 verloren und würde gegen den Abstieg spielen, ist für mich nur noch :sick: …sorry, da fehlen mir die Worte.
Da bin ich einfach nur froh, dass ich keinen Fußballsachverstand habe und nur zum "Bier trinken und Fahnenschwenken" ins Stadion gehe. So habe ich Eure Probleme und schlechte Laune wenigstens nicht.

Und an alle, die hier von Auspfeifen reden: EUCH BRAUCHT NIEMAND IM STADION :!:

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8697
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 446

Re: 32. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf, Mi, 17.06.2020, 20:30 Uhr

Beitrag von elbosan » Do 18. Jun 2020, 03:05

Wir können uns hier aufregen oder zufriedenstellen wie wir wollen. Wer sehen will wie ein Team auseinandergenommen wird, muss nur hoffen dass wir keinen CL Platz bekommen. Denn dann wird das große Verkaufen losgehen.

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22689
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 53
x 389

Re: 32. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf, Mi, 17.06.2020, 20:30 Uhr

Beitrag von Rumpelstilzchen » Do 18. Jun 2020, 03:14

LEIPZIG VERGEIGT’S ERNEUT!

Bild

In einem streckenweise extrem zähen Spiel kann RBL eine zwei Tore Führung nicht ins Ziel retten. Am Ende ging den Rasenballern wieder die Düse und Düsseldorf glich in den Schlussminuten aus. Ein erneuter vermeidbarer Punktverlust, der sinnbildlich für die enttäuschende Phase steht, in der wir uns gerade befinden. Immerhin wissen wir nun: am Trikot liegt es nicht, sondern an den Personen die drinstecken...
...
https://www.rb-fans.de/artikel/20200617 ... rtuna.html
Bild

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3616
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 653
x 641

Re: 32. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf, Mi, 17.06.2020, 20:30 Uhr

Beitrag von The-Last-ReBeL » Do 18. Jun 2020, 05:57

Moin,
bin auf den Weg zur Ostsee und gestern Abend mit Zwischenstop in Berlin. Habe bissl Lifteticker gelesen. Als ich dann ins Auto bin, habe ich meine Fanjacke übergestreift und so fielen dann folgerichtig die 2 Tore. Das Ding schien gelaufen. Was ich dann via Whats App von einen User mitgeteilt bekommen habe hat mir ehrlich gesagt die Sprache verschlagen. Bitte verschont mich mit dem Gequassel 3. Platz bla bla bla. Für mich sind die Spiele Paderborn, Düsseldorf, ein Offenbarungseid. OK jeder ist nach der Zeit nach der Coronapause anders wieder raus gekommen. Jetzt müssen wir den sportlichen Abstieg verdauen und irgendwie die CL erreichen. Koste es was wolle.
Wie schon in einen anderen Thread geschrieben, RR fehlt an allen Ecken und Enden. Ich hoffe nicht das man in Fuschl wieder in den Aktionismus wie vor RR verfällt. Kontinuität ist eine Konstante. Daher sollten die sportlichen Ziele, klar definiert werden, die RB DNA in den Vordergrund rücken. An Nagelsmann sollte trotzdem festgehalten werden. Der sollte aber langsam mal seine Aktionen kritisch hinterfragen. Für mich sind diese taktischen Spielerein einfach to mouch.
Kurz und knapp:
Wir sind nicht sicher und mannschaftlich geschlossen nach Corona unterwegs.
Was können wir am besten ? 4222----Auf der Bank 3 ! IV gegen einen Abstiegskanditaten. Ich kann es nicht verstehen. So lustig wie es klingt. Der 2 Punkte Schnitt stimmt ja, aber gegen wen und wie der gegurkt wird, wirft Zweifel auf.
Machen wir gegen den BVB den Schritt und holen die 3 Punkte. Rein von meiner persönlichen Meinung, das Gespann Krösche / Nagelsmann ist mir zu jung, für die Mannschaft und die Ambitionen des Vereins. Wenn schon keine Autorität auf den Platz steht zur Zeit, dann muss eine am Rand sein. Und deshalb mal so, wäre Nagelsmann mit einen Step nach München grandios gescheitert.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Antworten