6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, 31.10.20, 18:30 Uhr

Alles zu unseren Spielen
epolino
Beiträge: 176
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 21:46
x 7
x 13

Re: 6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, 31.10.20, 18:30 Uhr

Beitrag von epolino » Sa 31. Okt 2020, 20:57

Was für eine Genugtuung für Hannes Wolf.

Walle
Beiträge: 714
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:20
x 28
x 383

Re: 6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, 31.10.20, 18:30 Uhr

Beitrag von Walle » Sa 31. Okt 2020, 20:59

epolino hat geschrieben:
Sa 31. Okt 2020, 20:57
Was für eine Genugtuung für Hannes Wolf.
Ob er sich heute noch ein Goldsteak gönnt?
This claim is disputed

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 9014
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 628

Re: 6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, 31.10.20, 18:30 Uhr

Beitrag von elbosan » Sa 31. Okt 2020, 21:04

Das will sicherlich keiner hören, aber wir haben den schwächsten Kader unserer Bundesliga-Zeit, da wir keinerlei Spezialisten mehr haben. Der Kader ist zu einem Einheitsbrei verkommen. Wir haben keinen Speed mehr (unser einstiges Markenzeichen), sind für Ballbesitz ehr durchschnittlich aufgestellt, haben keine Freistoßspezialisten, keine Killer-Standards, keine Lufthoheit, keinen Wuselfaktor, keine Pressingmonster. Wir sind so eine Art Durchschnittliches Ligateam, welches mit sehr hohem Aufwand und guter Tagesform mal an die Spitzenteams rankommt, im Normalfall aber irgendwo zwischen Hertha und Gladbach agiert.

Ich hab mich die letzten Spiele ehr zurückgehalten, da ich mal sehen wollte, wie Nagelsmann mit unserer nicht vorhandenen Sturmspitze agiert und war ehrlicherweise auch ehr überrascht, dass es anfangs doch so geklappt hat, als er noch ganz ohne Stürmer startete. Ich dachte wirklich er hätte erkannt, dass Poulsen als Solostürmer nichts bringt und Poulsen und Sortloth gemeinsam auf dem Platz keinerlei „Wuselfaktor“ erzeugen können.

Wie zahnlos wir gegen United agierten, habe ich noch augenrollend beiseite gewischt. Immerhin ein Gegner mit Stürmern auf Internationalem Niveau. Davon gibt es in er Bundesliga nur 2 Teams. Aber gegen Gladbach, gegen die wir in JEDEM unserer bisherigen Liga-Spiele mindestens 1 Tor geschossen haben, so ungefährlich aufzutreten, ist beängstigend. Die richtigen Gegner kommen doch erst noch. Wenn Nagelsmann keine Lösung findet, stehen wir November irgendwo im Mittelfeld, sind aus der CL & den DFB Pokal ausgeschieden und fragen uns schulterzuckend, was eigentlich passiert ist.

Benutzeravatar
blackadder
Beiträge: 246
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 20:43
x 14
x 58

Re: 6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, 31.10.20, 18:30 Uhr

Beitrag von blackadder » Sa 31. Okt 2020, 21:07

Ganz schwacher Auftritt ... von der versammelten Forengemeide zum biederen Pessimisten.

Da verliert man Auswärts mit Pech gegen den letztjährigen Viertplatzierten und hier wird von Einigen ein unglaublicher Verriss abgefeuert.

Mein persönliches Highlight, der Typ der bestimmt super laufen und springen kann mit der Südstaatenflagge. In solchen Momenten frage ich mich warum das Wort Fan im Namen des Forums auftaucht. (mein neuer Namensvorschlag, siehe erster Absatz)

Zum Spiel selbst, der Einschätzung, die zur 1. Halbzeit gepostet wurde, kann ich mich anschließen. Da haben wir mit wenig Ballbesitz relativ viel Gefahr erzeugt und Gladbach aus dem Spiel genommen. Nach dem unglücklichen Gegentor wurde es wie gegen Manu zu hektisch.

Am Ende fehlen aufgrund der geringen Trainingszeit, der verletzten Stammspieler und der relativ hohen (zwangsläufigen) Spielzeit für die Neuzugänge die Automatismen im Zusammenspiel. Aber das kommt mit der Zeit. Daher bleibe ich weiterhin optimistisch. Zumal wir bisher in drei von vier Spielzeiten die CL erreicht haben und da war hier teilweise die gleiche Stimmung wie auf einer Beerdigung.

In diesem Sinne, das Leben geht weiter, bleibt gesund und habt trotzdem noch ein schönes Rest Wochenende.

Karline
Beiträge: 1901
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30
x 100

Re: 6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, 31.10.20, 18:30 Uhr

Beitrag von Karline » Sa 31. Okt 2020, 21:11

ich kann dem Nagelsmannschen ballbesitzfußball nichts abgewinnen. RB dna fehlt durch und durch.

ich finde unseren kader sehr gut und breit aufgestellt. nur passt der eben nicht zur spielweise. mit passivem ballschieben kommen wir nicht in unsere stärke.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 9014
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 628

Re: 6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, 31.10.20, 18:30 Uhr

Beitrag von elbosan » Sa 31. Okt 2020, 21:13

Karline hat geschrieben:ich kann dem Nagelsmannschen ballbesitzfußball nichts abgewinnen. RB dna fehlt durch und durch.

ich finde unseren kader sehr gut und breit aufgestellt. nur passt der eben nicht zur spielweise. mit passivem ballschieben kommen wir nicht in unsere stärke.
Was ist denn unsere Stärke?

Walle
Beiträge: 714
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:20
x 28
x 383

Re: 6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, 31.10.20, 18:30 Uhr

Beitrag von Walle » Sa 31. Okt 2020, 21:16

elbosan hat geschrieben:
Sa 31. Okt 2020, 21:13
Karline hat geschrieben:ich kann dem Nagelsmannschen ballbesitzfußball nichts abgewinnen. RB dna fehlt durch und durch.

ich finde unseren kader sehr gut und breit aufgestellt. nur passt der eben nicht zur spielweise. mit passivem ballschieben kommen wir nicht in unsere stärke.
Was ist denn unsere Stärke?
Passives Ballschieben.

Im Ernst. Wie mein Post auf der letzten Seite. Wenn man nicht die Spieler hat, die schnell und präzise nach vorn spielen können, sondern aufgrund von fehlender Traute und Qualität nur quer und zurück, dann kommt eben auch nur dieser Ballbesitzfußball heraus. Sörloth zeigt durchaus, dass man ihn auf die Reise schicken kann. Hat ja in der 1. Halbzeit auch geklappt. Nur hat halt in diesen Szenen ein fähiger Abnehmer gefehlt.

Ungenaue Pässe und unsouveräne hektische Spielweise, das ist inzwischen viel mehr die RB-DNA. Solange sich daran nichts ändert, wird man immer nur die Nummer 4 oder 5 in der Liga bleiben und ein besseres Europa-League-Team.

Aber das ist ja auch erstmal besser als nichts. Das sage ich, weil mein Glas jetzt wieder halb voll ist. Schönen Abend noch. :beer:
This claim is disputed

juboh
Beiträge: 64
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 23:36
x 1
x 49

Re: 6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, 31.10.20, 18:30 Uhr

Beitrag von juboh » Sa 31. Okt 2020, 21:20

@blackadder
Ich bleibe auch optimistisch aber alles Schönreden hilft nicht. Kann dir nicht zustimmen, dass wir mit Pech verlohren haben. Diese Niederlage war kein Pech. Die war verdient. Jetzt ist tatsächlich der Trainer gefordert.

Karline
Beiträge: 1901
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30
x 100

Re: 6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, 31.10.20, 18:30 Uhr

Beitrag von Karline » Sa 31. Okt 2020, 21:31

@elbosan
das weißt du das, was wir unter Rangnick gespielt haben. schwarmartiges verteidigen, pressing, schnelles spiel nach vorn.

natürlich war das nicht die lösung, wenn hinten drin der bus geparkt wird. aber nur ballbesitz und gefühlt untätig im 16er stehen ist keine weiterentwicklung.

von nem taktisch hoch gelobten trainer kann man neue ideen erwarten. vielleicht ne kombination der starken elemente beider systeme. im spiel variieren.
3er kette überzeugt mich nicht.

Teekessel
Beiträge: 1387
Registriert: So 20. Mär 2016, 17:01
x 171

Re: 6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig, 31.10.20, 18:30 Uhr

Beitrag von Teekessel » Sa 31. Okt 2020, 21:32

Mit Leverkusen,Manchester und Gladbach,hatten wir bisher 3 Gegner in der Saison,die selbst hohe Ansprüche haben. In allen 3 Spielen sahen wir nicht wirklich gut aus. Diese Probleme kennen wir aus den letzten Jahren... Es heißt also die Punkte gegen die schwächeren Teams holen,das hat zu Saisonbeginn geklappt. Allerdings habe ich meine Zweifel,ob das so weitergeht,wenn sich die offensive nicht bald strafft.

Antworten