Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Stadionordnung, Fangesänge, Uservorstellung....
Antworten

Scheiß L-O-K / Scheiß H-F-C in der Uffta?

Klar das gehört da rein - wir sind hier nicht beim Halma!
128
32%
Brauchen wir nicht - ausgelatschte Wege gibts genug in LE!
270
68%
 
Abstimmungen insgesamt: 398

Benutzeravatar
RaBaSpo
Beiträge: 1187
Registriert: So 16. Jun 2013, 14:44
Mein Fanclub: Bleibt geheim
x 48

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von RaBaSpo » Mi 4. Dez 2019, 17:20

Ich denke es wird Sonnabend so wie immer werden, da bis jetzt keine Organisation stattgefunden hat. Man wirds dann an der Stimmung festmachen müssen, wie die Gemütslage der Fans ist.
Bis auf weiteres abwesend.

Rind
Beiträge: 368
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 20
x 24

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Rind » Mi 4. Dez 2019, 17:47

Adamson hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 16:02
Rind hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 12:11
Schade dass ich am Samstag gegen Hoffenheim nicht live dabei sein kann, wenn es zum Aufstand der Gerechten kommt. Aber denkt dran: Mistgabeln dürfen - genauso wie Fackeln - nicht mit ins Stadion genommen werden. Und vergesst nicht kein Geld für Choreos zu spenden (weiß grad nicht obs schonmal erwähnt wurde) und zwischendurch immer mal den Capo auszulachen, bevor er dann gestürzt wird.
Okay. Keine Mistgabeln, keine Späße. Spenden werde ich trotzdem nicht. Nimm es mir nicht übel, aber der Stachel sitzt ziemlich tief, dass hier Spendengelder eventuell "zweckentfremdet" wurden.
Was schlägst du denn alternativ vor? Wenn wir einer Meinung sind, dass es so nicht mehr weitergehen kann. Wohin soll, deiner Meinung nach, der Weg der RB Fankultur gehen? Und was schlägst du vor? Wie soll das dann erreicht werden?
Wer sagt dass wir einer Meinung sind?
Aber jetzt noch mal im Ernst: Auch wenn ich nicht wirklich dran glaube, hoffe ich trotzdem, dass am Samstag GEMEINSAM und LAUTSTARK supported wird und persönliche Belange zurückgestellt werden. Denn das hat das Team sich verdient.
Aber wenn heute wirklich noch Hausverbote ausgesprochen werden, sehe ich da für Samstag (wohl etwas weniger) schwarz (achtung Wortspiel).

Truckle
Beiträge: 2629
Registriert: So 4. Mai 2014, 07:00
Wohnort: Leipzig
x 28

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Truckle » Mi 4. Dez 2019, 17:58

Solange es keine personalisierten Tickets und Ausweiskontrollen am Einlass gibt ist doch so ein Hausverbot nur ein stumpfes Schwert.
Oder denkt irgendjemand das da Fahndungsplakate alá RAF Terroristen
am Eingang hängen.
Und ich glaube das der Verein ganz schnell zurückrudern muss wenn er keine Gerichtsfesten Beweise hat.
Schon wenn man wohl wie inzwischen üblich dann Strafen der DFL umlegen will.

Was mir aufstößt ist das die Zündler denke dadurch irgendwie Akzeptanz bei anderen Szenen zu finden.
Da brauchten sie nur mal auf diversen Plattformen wie zum Beispiel Fazination Fankurve zu lesen, daß das trotzdem niemals passieren wird.

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6003
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 42
x 90

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von mahe » Mi 4. Dez 2019, 18:09

Rind hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 17:47
... GEMEINSAM und LAUTSTARK ... und persönliche Belange zurückgestellt werden. Denn das hat das Team sich verdient. ...
also die masse, die pyro ablehnt, soll persönliche belange zurückstellen, weil es das team sich verdient hat.

die persönlichen belange wurden in paderborn auch nicht für einen gemeinsamen support zurückgestellt. anscheinend hatte das team es sich nach der ersten halbzeit nicht verdient.


die mehrheit hat die schnauze voll, sich immer wieder verarschen zu lassen.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Rind
Beiträge: 368
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 20
x 24

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Rind » Mi 4. Dez 2019, 18:26

mahe hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 18:09
Rind hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 17:47
... GEMEINSAM und LAUTSTARK ... und persönliche Belange zurückgestellt werden. Denn das hat das Team sich verdient. ...
also die masse, die pyro ablehnt, soll persönliche belange zurückstellen, weil es das team sich verdient hat.

die persönlichen belange wurden in paderborn auch nicht für einen gemeinsamen support zurückgestellt. anscheinend hatte das team es sich nach der ersten halbzeit nicht verdient.


die mehrheit hat die schnauze voll, sich immer wieder verarschen zu lassen.
Ok, und wie stellst Du Dir dann den Spieltag in B vor? Große Gesprächsrunde? Wildes gegenseitiges Anschreien und Gestikulieren? Dauerpfeiffen? Handgreiflichkeiten? Becherwerfen richtung Podest? Boykott des Supports? Oder gleich des Spiels?
Hier wird doch immer betont dass der sportliche Erfolg des Teams über allem steht. Gilt das jetzt für Samstag nicht mehr?

tortor_et
Beiträge: 1349
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22
x 18
x 22

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von tortor_et » Mi 4. Dez 2019, 18:33

Rind hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 17:47
... wenn heute wirklich noch Hausverbote ausgesprochen werden, sehe ich da für Samstag (wohl etwas weniger) schwarz (achtung Wortspiel)...
Boykott? Das wird dann wohl so sein...

Aber warum?
Die ganze Aktion war doch genauso geplant.
Die Provokation war doch ganz gezielt gesetzt.
Den Gesprächen mit den anderen FanClubs, dem FanVerband und dem Verein zum Trotz ein Zeichen setzen. "Wir werden unser Ding=UltraKultur durchziehen".
Es war im Vorfeld geplant und abgesprochen.

Die Konsequenzen vom Verein waren klar.
Wie die Mehrheit im Sektor B denkt war klar.
Das hier nicht feinfühlig differenziert wird war ganz genauso klar.

Wenn es jetzt zu Hausverboten kommt, mit Boykott zu reagieren ist sicher keine so gute Idee. Ich würde ungern sehen, dass sich die leeren Plätze mit schwarzen Hüten füllen...
Hier steht für uns alle ganz schön viel auf dem Spiel.
Wurde das auch mit kalkuliert? Wahrscheinlich nicht.

Wenn es nun wirklich darum geht UltraKultur zu leben, dann lebt halt auch mit den Konsequenzen. Die gehören zu dieser Kultur nunmal auch dazu ...

tortor_et
Beiträge: 1349
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22
x 18
x 22

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von tortor_et » Mi 4. Dez 2019, 19:34

PS:
Rind hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 18:26
Ok, und wie stellst Du Dir dann den Spieltag in B vor? Große Gesprächsrunde? ...
Also ein Gesprächsangebot der Capos wäre ja schonmal gut.

Statement Fanverband:
"Auch unsere Capos, die maßgeblich an diesem Dialog beteiligt waren, sicherten zu, den erforderlichen Respekt und gegenseitiges Verständnis in die Kurve zu tragen...
... die Neutralität der Capos war unserer Meinung nach nicht gewahrt. Wir müssen an dieser Stelle feststellen, dass die Capos zu diesem Zeitpunkt eben nicht die Werte der gesamten Fankurve vertreten haben..."


Warum ist man maßgeblich am Dialog beteiligt und heizt dann mitten in der Pyroaktion noch besonders ein?

Benutzeravatar
Dzeko36
Beiträge: 112
Registriert: Do 16. Jun 2016, 16:03
x 43

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Dzeko36 » Mi 4. Dez 2019, 22:10

Wozu soll es weitere Gespräche mit den Capo's geben ?
Es gab vor einer guten Woche erst das Treffen beim Fandialog.
Jegliche Gespräche kann man sich ab sofort schenken würde ich sagen.


Benutzeravatar
raceface
Beiträge: 6095
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 14:44
Mein Fanclub: Bornaer Bullen
x 14
x 57

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von raceface » Do 5. Dez 2019, 00:24

Dann haben wir ja auch bald einen Banner im Stadion hängen, Sektion Stadionverbot.
Soll man da jetzt lachen oder weinen?
Otto Rehhagel: „Wenn ich heute fünf Talente einbaue und mehrere Spiele hintereinander verliere, dann lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran.“

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 2807
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 240
x 186

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von The-Last-ReBeL » Do 5. Dez 2019, 06:11

raceface hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 00:24
Dann haben wir ja auch bald einen Banner im Stadion hängen, Sektion Stadionverbot. Bild
Soll man da jetzt lachen oder weinen?
na wenn es konsequent umgesetzt wird, dann kann ja keiner das Plakat hängen. Red Bull verleiht Flügel. Und Tschüss
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Antworten