Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Stadionordnung, Fangesänge, Uservorstellung....
Antworten

Scheiß L-O-K / Scheiß H-F-C in der Uffta?

Klar das gehört da rein - wir sind hier nicht beim Halma!
128
32%
Brauchen wir nicht - ausgelatschte Wege gibts genug in LE!
269
68%
 
Abstimmungen insgesamt: 397

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1570
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 42

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von RotorBrowser » Mo 24. Jun 2019, 18:59

Rind hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 18:24
,..........als hätten sie sonst was verbrochen.
Von diese Ansicht ausgehend ist, ist Pyro für dich legal. Und du würdest sie sicher , wenn es im Stadion neben dir passiert nicht verhindern?

Damit machst Du dich zum Mittäter und unter bestimmten Bedingungen ( z.B. Nichtverhindern eines Brandes ) ist das auch strafbar!!!!

Rind
Beiträge: 364
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 17
x 24

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Rind » Mo 24. Jun 2019, 19:15

RotorBrowser hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 18:59
Rind hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 18:24
,..........als hätten sie sonst was verbrochen.
Von diese Ansicht ausgehend ist, ist Pyro für dich legal. Und du würdest sie sicher , wenn es im Stadion neben dir passiert nicht verhindern?

Damit machst Du dich zum Mittäter und unter bestimmten Bedingungen ( z.B. Nichtverhindern eines Brandes ) ist das auch strafbar!!!!
Nein, Pyro ist für mich nicht legal. Erklär mir doch mal, wie Du es im Stadion verhindern würdest.

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1570
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 42

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von RotorBrowser » Mo 24. Jun 2019, 20:14

Rind hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 19:15
Erklär mir doch mal, wie Du es im Stadion verhindern würdest.
Wenn Du mich kennen würdest, dann wünschst Du dir, daß ich bei deiner Pyroshow nicht in deiner Nähe bin.

Und ich wünsch es mir auch nicht. Denn dann könnte ich mich strafbar machen, wegen Körperverletzung an Dir. Glaub mir, du kämst nicht von deinem Platz weg. Und willst es nie wieder tun. Ich steck dir eventuell deine Fackel ins Hemd. Versprochen!

Also Alles nur, was wäre wenn.....

Rind
Beiträge: 364
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 17
x 24

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Rind » Mo 24. Jun 2019, 20:43

RotorBrowser hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 20:14
Rind hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 19:15
Erklär mir doch mal, wie Du es im Stadion verhindern würdest.
Wenn Du mich kennen würdest, dann wünschst Du dir, daß ich bei deiner Pyroshow nicht in deiner Nähe bin.

Und ich wünsch es mir auch nicht. Denn dann könnte ich mich strafbar machen, wegen Körperverletzung an Dir. Glaub mir, du kämst nicht von deinem Platz weg. Und willst es nie wieder tun. Ich steck dir eventuell deine Fackel ins Hemd. Versprochen!

Also Alles nur, was wäre wenn.....
Warum unterstellst du mir eine "deine Pyroshow" und drohst mir? Ich mache so etwas im Stadion nicht. Wenn Du schon fordest so etwas zu verhindern, wenn man dabei steht, hatte ich auf konkrete Vorschläge von Dir gehofft, was man da machen kann. Dem Zündler die "Fackel ins Hemd stecken" kann ja wohl keine Lösung sein.
Ich finde übrigens Gewalt schlimmer als Pyro, aber interessant und traurig, dass Du das anders siehst.

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1570
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 42

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von RotorBrowser » Mo 24. Jun 2019, 21:59

Rind hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 19:15
Erklär mir doch mal, wie Du es im Stadion verhindern würdest.
War das deine Frage???

Jemand mit Pyro und Maske neben mir würde ich sicher nicht erst um ein aufklärendes Gespräch bitten.

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 62
x 174

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Eventzuschauer » Mo 24. Jun 2019, 22:32

Rind hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 18:24
Adamson hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 16:50
@melzer und Rind: Was fasziniert euch denn so an Pyrotechnik? Ist es vielleicht doch nur der Nimbus des Verbotenen?
Ich hab nie gesagt, dass mich Pyro fasziniert. Mich nervt nur, was hier daraus gemacht wird, wie man auf Gruppen herumhackt und sich Gedanken macht wie man diese aus dem Block bekommt, als hätten sie sonst was verbrochen.
So wie es Dich nervt wie man auf den Gruppen rumhackt, nervt es halt viele das Pyro gezündet wird. Und wenn diese Gruppen einfach mal nachdenken, den "Reiz, die Faszination" am Verbotenen...oder was weiß ich warum man das macht...außen vor lassen würden....gäbe es diese Diskussion nicht. Ich sage ja auch...das wir mittlerweile in der normalen Fußballwelt ankommen...und das man nicht alles außen vor lassen kann. Aber ich legitimiere das nicht, indem ich versuche diese Gruppen..oder Teile zu schützen.
Wenn die Gruppe...als Kollektiv...den Pyroscheiß in Berlin ablehnt...würden sie die Verantwortlichen melden. Oder zumindest ein öffentliches Statement abgeben....das dies einmalig passiert ist und nicht wieder vorkommt. Und beim nächsten Versuch dann nicht noch Banner hochziehen und den Nebenmann in Seelenruhe eine Sturmhaube aufsetzen lassen und Pyro zünden.
Das zu Deiner Frage
Rind hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 19:15
Erklär mir doch mal, wie Du es im Stadion verhindern würdest.
Du kannst glaube ich nicht verlangen...das ringsum unbeteiligte das Heft des handeln in die Hand nehmen. Nein, das müssen die Kumpels aus den eigenen Reihen machen. Wenn sie das nicht wollen oder können, weil sie es vlt. sogar Klasse finden....dürfen sie sich nicht wundern das kollektiv eine Gruppe in Verruf steht oder es irgendwann Kollektivstrafen gibt oder man fordert das die gesamte Gruppe dem Stadion fern bleibt.

Und ja...das zeigt was Du davon hälst. Pyro ist Pillepalle
Wenn paar von den L.E. Uniteds 2-3 Fans aufs Maul hauen...würdest sicher auch sagen...ach halb so wild. Warum sollen die den Block verlassen. Richtig?

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15486
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 79
x 155

Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Jupp » Mo 24. Jun 2019, 22:35

RotorBrowser hat geschrieben:
Rind hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 19:15
Erklär mir doch mal, wie Du es im Stadion verhindern würdest.
War das deine Frage???

Jemand mit Pyro und Maske neben mir würde ich sicher nicht erst um ein aufklärendes Gespräch bitten.
Nochmal für dich: Das Gewaltmonopol liegt in Deutschland bei der Polizei. Im Block kannst du Ordner und Fanbeauftragte ansprechen und auf den Täter hinweisen.

Insgesamt wäre es schön, wenn das Niveau mal wieder beiderseits ansteigt.

Nebenbei bemerkt, gab es von RB-Fans meines Wissens keine Pyro bei uns im Stadion, schon da hinkt der Wohnzimmervergleich, weil immer in anderen Wohnzimmern gezündet wurde. Ändert natürlich nix an der grundsätzlichen Sache. Eine Pyro-Debatte aber mal sachlich zu führen, dürfte auch hier im Forum kaum möglich sein, wie auch sonst überall.

Auch ich sehe Pyro durchaus kritisch, kann den mitunter hysterischen Umgang zum Thema aber kaum nachvollziehen. Wenn man es teilweise so liest, dann wundert man sich, dass es in Deutschland und in vielen anderen Stadien der Welt das alles extrem entspannt abläuft. Wenn man mal national und international ein paar Stadien bereist, dann wird man da einige Erfahrungen gemacht haben. Neben Pyro stand ich dabei nie, weil es für mich als Zuschauer immer klar war, wo es im Fall der Fälle gezündet wird und wo nicht. Wenn ich Bock drauf habe, stelle ich mich da dazu, oder gehe einfach entspannt woanders hin.

Mich hat in Berlin die Ego-Nummer auch sehr geärgert, wie aus den Beiträgen deutlich wurde, aber was hier mitunter für Wörter und für Schlussfolgerungen gezogen werden, halte ich für übertrieben, aber für eine Pyro-Debatte normal. Ich finde es absolut richtig, dass Pyro als Ordnungswidrigkeit eingestuft wird und nicht als Straftat wie Gewalt. Diskussion müssen wir aber nicht wieder führen, Haltung von RBL ist bekannt und wird sich nicht ändern.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 62
x 174

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Eventzuschauer » Mo 24. Jun 2019, 22:47

Jupp hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 22:35
RotorBrowser hat geschrieben:
Rind hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 19:15
Erklär mir doch mal, wie Du es im Stadion verhindern würdest.
War das deine Frage???

Jemand mit Pyro und Maske neben mir würde ich sicher nicht erst um ein aufklärendes Gespräch bitten.
Nochmal für dich: Das Gewaltmonopol liegt in Deutschland bei der Polizei. Im Block kannst du Ordner und Fanbeauftragte ansprechen und auf den Täter hinweisen.
Dafür Danke. Fällt mir bei RotorBrowser zunehmend negativ auf...das er bei anderen Vereinen Gewalt explizit verurteilt...bei uns aber versucht Stimmung dafür zu machen.
Jupp hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 22:35
Nebenbei bemerkt, gab es von RB-Fans meines Wissens keine Pyro bei uns im Stadion, schon da hinkt der Wohnzimmervergleich

Ja Vergleiche hinken...wie ich gestern schon schrieb. Aber egal ob Heim oder Auswärts....Gastgeber ist nicht der Zündler. Und der bestimmt was in seinem Wohnzimmer passiert. Egal ob die Party in Leipzig oder Berlin stattfindet. ;) Von daher passt das schon. Wir alle sind Gäste...egal in welcher Stadt...in welchem Stadion.
Jupp hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 22:35
Auch ich sehe Pyro durchaus kritisch, kann den mitunter hysterischen Umgang zum Thema aber kaum nachvollziehen. Wenn man es teilweise so liest, dann wundert man sich, dass es in Deutschland und in vielen anderen Stadien der Welt das alles extrem entspannt abläuft. Wenn man mal national und international ein paar Stadien bereist, dann wird man da einige Erfahrungen gemacht haben. Neben Pyro stand ich dabei nie, weil es für mich als Zuschauer immer klar war, wo es im Fall der Fälle gezündet wird und wo nicht. Wenn ich Bock drauf habe, stelle ich mich da dazu, oder gehe einfach entspannt woanders hin.
Wehret den Anfängen.
Das ist fast eine Huhn / Ei Diskussion. Wie mit allem. Banner, Toleranz, Gewalt, Stimmung, Zuschauerzahlen. Jeder wird für sich eine Meinung haben. Wenn jetzt angefangen wird Rassistische Parolen zu schmettern. Klar kann ich da entspannt in eine andere Ecke gehen. Klar gibt es das in anderen Stadien. Ist das Cool? Ist das verwerflicher oder toleranter zu betrachten als Pyro? Und wenn ja warum?
Es gibt Dinge die sich nicht gehören...gegen die der ein oder andere verstößt...es sollte aber nicht Normalität werden.
Das ist und war das coole an RB...das wir die "Looser Fans" waren, die "braven" und "Konsumenten". Mittlerweile wollen manche das nicht mehr. Und wenn das wiederum ein Großteil Scheiße findet...dann äußern die das halt.

Rind
Beiträge: 364
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 17
x 24

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Rind » Mo 24. Jun 2019, 23:25

@Eventzuschauer: Ich würde nicht sagen "alles halb so wild". Der Täter sollte rausfliegen, aber nicht die ganze Gruppe. Kollektivstrafen sind Mist.
Und zum Thema Pyro verhindern: Ich habe nicht gefordert, dass Unbeteiligte das Heft in die Hand nehmen. Deswegen hatte ich ja RoterBrowser um Vorschläge gebeten, was er/ man machen würde/ könnte. Pyro ist für mich auch nicht Pillepalle, aber es ist doch schon noch ein Unterschied, ob jemand einen Nebeltopf zündet oder jemand einen anderen schlägt. Warum wird das hier zusammengeworfen?

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 62
x 174

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Eventzuschauer » Mo 24. Jun 2019, 23:54

Rind hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 23:25
Pyro ist für mich auch nicht Pillepalle, aber es ist doch schon noch ein Unterschied, ob jemand einen Nebeltopf zündet oder jemand einen anderen schlägt. Warum wird das hier zusammengeworfen?
So ganz ein Unterschied ist das nicht. Beides ist am Rande der Körperverletzung. Ein Schlag kann ein Schubser sein, eine Backpfeife ... ohne wirkliche Schmerzen...oder halt was Ernstes. Genau wie bei Pyro oder einem Nebeltopf.
In meinen Ausführungen ging es vordergründig um die Gruppe bzw. deren Position/Gesinnung.
Da mussten die LEU nun mal als ein Beispiel herhalten. Die und deren Ansichten finde ich persönlich auch Scheiße. Ich glaube Du würdest Verfehlungen von denen mehr kritisch sehen, Sanktionen eher befürworten, weil der anderen Gruppe mehr zugeneigt. Nur darum ging es. ;)

Antworten