Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Fanblock-Gänger
Beiträge: 12158
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 83

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » Do 16. Jan 2020, 16:37

Rind hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 13:55
Bei mir sind es nun mal Auswärtsspiele und Zuschauerzahlen.
Aber dass es durch deine Dauer-Meckerei 0,0 besser wird ist dir schon bewusst?

Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 863
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27
x 52

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von melzer » Do 16. Jan 2020, 16:55

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 16:37
Rind hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 13:55
Bei mir sind es nun mal Auswärtsspiele und Zuschauerzahlen.
Aber dass es durch deine Dauer-Meckerei 0,0 besser wird ist dir schon bewusst?
Aha da sind wir ja wieder an dem Punkt angekommen, dass gewisse kritische Themen nicht angesprochen werden dürfen

Rind
Beiträge: 404
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 29
x 33

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von Rind » Do 16. Jan 2020, 20:24

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 16:37
Rind hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 13:55
Bei mir sind es nun mal Auswärtsspiele und Zuschauerzahlen.
Aber dass es durch deine Dauer-Meckerei 0,0 besser wird ist dir schon bewusst?
Ach und Spieler/ Trainer werden besser, wenn sie hier kritisiert werden?
Trikots, Bier oder Würste werden billiger weil man sich hier über Preise beschwert?
Die Mitmachquote in Sektor B wird besser, wenn man hier dazu aufruft?
Pyro wird es nicht mehr geben, weil sich hier so viele darüber aufregen?
Das Wetter wird besser, wenn einige hier über Kälte oder Regen meckern?

Machen wir das Forum doch einfach zu oder loben alles nur noch in den Himmel.

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10650
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 477
x 206

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von EisenerBulle » Do 16. Jan 2020, 21:04

Rind hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 20:24
Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 16:37
Rind hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 13:55
Bei mir sind es nun mal Auswärtsspiele und Zuschauerzahlen.
Aber dass es durch deine Dauer-Meckerei 0,0 besser wird ist dir schon bewusst?
Ach und Spieler/ Trainer werden besser, wenn sie hier kritisiert werden?
Trikots, Bier oder Würste werden billiger weil man sich hier über Preise beschwert?
Die Mitmachquote in Sektor B wird besser, wenn man hier dazu aufruft?
Pyro wird es nicht mehr geben, weil sich hier so viele darüber aufregen?
Das Wetter wird besser, wenn einige hier über Kälte oder Regen meckern?

Machen wir das Forum doch einfach zu oder loben alles nur noch in den Himmel.
Der Punkt geht mMn an Rind. :|
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12158
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 83

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » Fr 17. Jan 2020, 12:48

melzer hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 16:55
Aha da sind wir ja wieder an dem Punkt angekommen, dass gewisse kritische Themen nicht angesprochen werden dürfen
Nein. Es geht ja bei euch bei jedem Auswärtsspiel so.
EisenerBulle hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 21:04

Der Punkt geht mMn an Rind. :|
Kann man so sehen. Nur bei Spielbesprechungen gibt's ja jedes mal ein neues Spiel, neue Situationen. Bei der Zuschauerentwicklung bei Auswärtsspielen geht es "nur" um: Zu viele oder zu wenige. Sind es zu viele, sind zu viele Eventies da und die Herrschaften sehnen sich nach Spielen, wo weniger da sind, da dann auch weniger meckern. Und wenn es wenige sind wird gemeckert, dass es zu wenige sind. Zwischendrin gibt's ja eigentlich bei ihnen nichts. Die Auswärtsfahrtbilanz bei Tottenham kann ich eigentlich bei Rind und melzer schon jetzt voraus sehen. :roll: :frech:

Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 863
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27
x 52

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von melzer » Fr 17. Jan 2020, 13:56

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 12:48
melzer hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 16:55
Aha da sind wir ja wieder an dem Punkt angekommen, dass gewisse kritische Themen nicht angesprochen werden dürfen
Nein. Es geht ja bei euch bei jedem Auswärtsspiel so.
EisenerBulle hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 21:04

Der Punkt geht mMn an Rind. :|
Kann man so sehen. Nur bei Spielbesprechungen gibt's ja jedes mal ein neues Spiel, neue Situationen. Bei der Zuschauerentwicklung bei Auswärtsspielen geht es "nur" um: Zu viele oder zu wenige. Sind es zu viele, sind zu viele Eventies da und die Herrschaften sehnen sich nach Spielen, wo weniger da sind, da dann auch weniger meckern. Und wenn es wenige sind wird gemeckert, dass es zu wenige sind. Zwischendrin gibt's ja eigentlich bei ihnen nichts. Die Auswärtsfahrtbilanz bei Tottenham kann ich eigentlich bei Rind und melzer schon jetzt voraus sehen. :roll: :frech:
Mit Dir darüber zu reden macht keinen Sinn, sorry. Eine Fanszene zeichnet sich durch Konstanz und Zusammenhalt aus. Bundesliga Heimspiele sind ein Selbstläufer und keine Kunst das Stadion zu füllen, erst recht wenn man Karten für nen 5er oder 10er zu Tausenden raushaut (Kinder, Schüler, Studenten...). Was wir schon immer bemängelt ist die fehlende Konstanz bei den Auswärtsspielen. In der Regel fahren da 800-1000. Da merkt man ganz klar, dass bei Vielen nur der Event Gedanke im Vordergrund steht und keinerlei Bindung da ist. Aber das ist nun mal das Los eines schnell hochgepushten Vereins. Insgesamt muss man halt sagen, dass hier im Forum die Meinungen genauso weit auseindergehen wie unter den verschiedenen Fanclubs. Und jetzt Feuer frei, da ich ja wieder bei den Traditionalisten um Anerkennung bettel! PS: wo habe ich jemals gemeckert, wenn auswärts mal so Viele mitkommen, wie es ein gewisser Herr Rangnick vorher prohezeit hat? ( da war ja mal was)

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1616
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 103

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von michawhv » Fr 17. Jan 2020, 14:22

Ist das nicht egal, wie viele Leute mitreisen können oder wollen?

Es liegt doch auf der Hand, warum es noch nicht so viele Fans sind oder sein können.
Unsere Opas oder Väter konnten, wo wir noch ganz jung waren, uns nicht von ihrem RBL, den guten und schlechten Zeiten erzählen, alte Fanutensilien rauskramen und uns das erste mal ins Stadion zu seinem geliebten Verein entführen, Mutter durfte davon nix wissen, es war also ein Geheimnis.....
Dann es entstanden in der Schule auch keine Gruppierungen, für oder gegen RBL.
Irgendwann ist man eingefleischter Fan und folgt "seinem" Verein überall hin, egal was es an Zeit, Geld oder Ehekrach kostet.
Da haben eben die Traditionalisten den klaren Vorteil uns gegenüber.
Schlimm? Nö.
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3095
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 161
x 148

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von katmik » Fr 17. Jan 2020, 14:44

michawhv hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 14:22
Ist das nicht egal, wie viele Leute mitreisen können oder wollen?

Es liegt doch auf der Hand, warum es noch nicht so viele Fans sind oder sein können.
Unsere Opas oder Väter konnten, wo wir noch ganz jung waren, uns nicht von ihrem RBL, den guten und schlechten Zeiten erzählen, alte Fanutensilien rauskramen und uns das erste mal ins Stadion zu seinem geliebten Verein entführen, Mutter durfte davon nix wissen, es war also ein Geheimnis.....
Dann es entstanden in der Schule auch keine Gruppierungen, für oder gegen RBL.
Irgendwann ist man eingefleischter Fan und folgt "seinem" Verein überall hin, egal was es an Zeit, Geld oder Ehekrach kostet.
Da haben eben die Traditionalisten den klaren Vorteil uns gegenüber.
Schlimm? Nö.
Bei dir gehen also immer noch Väter und Söhne ins Stadion und Mutter steht derweil am Herd, oder was? :lol:
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10650
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 477
x 206

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von EisenerBulle » Fr 17. Jan 2020, 14:52

katmik hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 14:44
michawhv hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 14:22
Ist das nicht egal, wie viele Leute mitreisen können oder wollen?

Es liegt doch auf der Hand, warum es noch nicht so viele Fans sind oder sein können.
Unsere Opas oder Väter konnten, wo wir noch ganz jung waren, uns nicht von ihrem RBL, den guten und schlechten Zeiten erzählen, alte Fanutensilien rauskramen und uns das erste mal ins Stadion zu seinem geliebten Verein entführen, Mutter durfte davon nix wissen, es war also ein Geheimnis.....
Dann es entstanden in der Schule auch keine Gruppierungen, für oder gegen RBL.
Irgendwann ist man eingefleischter Fan und folgt "seinem" Verein überall hin, egal was es an Zeit, Geld oder Ehekrach kostet.
Da haben eben die Traditionalisten den klaren Vorteil uns gegenüber.
Schlimm? Nö.
Bei dir gehen also immer noch Väter und Söhne ins Stadion und Mutter steht derweil am Herd, oder was? :lol:
Oh je michawhv - Fettnäpfchen würde ich mal sagen. :crazy:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1616
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 103

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von michawhv » Fr 17. Jan 2020, 15:10

katmik hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 14:44
michawhv hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 14:22
Ist das nicht egal, wie viele Leute mitreisen können oder wollen?

Es liegt doch auf der Hand, warum es noch nicht so viele Fans sind oder sein können.
Unsere Opas oder Väter konnten, wo wir noch ganz jung waren, uns nicht von ihrem RBL, den guten und schlechten Zeiten erzählen, alte Fanutensilien rauskramen und uns das erste mal ins Stadion zu seinem geliebten Verein entführen, Mutter durfte davon nix wissen, es war also ein Geheimnis.....
Dann es entstanden in der Schule auch keine Gruppierungen, für oder gegen RBL.
Irgendwann ist man eingefleischter Fan und folgt "seinem" Verein überall hin, egal was es an Zeit, Geld oder Ehekrach kostet.
Da haben eben die Traditionalisten den klaren Vorteil uns gegenüber.
Schlimm? Nö.
Bei dir gehen also immer noch Väter und Söhne ins Stadion und Mutter steht derweil am Herd, oder was? :lol:

:lol: :lol: :lol:

Bei mir nicht, aber soll es ja wohl noch geben. ;-)

Ne, mal ehrlich, früher war es so und genau so sind doch viele der heutigen Fußballnostalgiker in ihr Fandasein hineingewachsen.
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Antworten