NÄCHSTE BEGEGNUNG

CL Gruppe 1. Spieltag
Dienstag, 20.10.2020, 21:00 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
Istanbul Başakşehir FK
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
RB Leipzig
10
2
Bayern München
9
3
Borussia Dortmund
9
4
Eintracht Frankfurt
8
5
VfB Stuttgart
7
6
FC Augsburg
7
7
SV Werder Bremen
7
8
1899 Hoffenheim
6
9
Bayer 04 Leverkusen
6
10
1. FC Union Berlin
5
11
Bor.Mönchengladbach
5
12
SC Freiburg
5
13
VfL Wolfsburg
4
14
Arminia Bielefeld
4
15
Hertha BSC
3
16
1. FC Köln
1
17
FC Schalke 04
1
18
1. FSV Mainz 05
0

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

VERBANDSLIGIST BERNBURG SCHLÄGT SICH ACHTBAR GEGEN RB

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (26.05.2012)  

Freundschaftsspiel in Bernburg. Eigentlich will man als Spieler nach so einer Saison schnellstmöglich in den Urlaub und nicht mehr mit Fußball konfrontiert werden. Peter Pacult kannte aber keine Gnade, wollte die Sommerpause nicht allzu lang werden lassen und den Spielern schon einmal einen Vorgeschmack auf die kommende Saison geben. Quasi: Seht’s, was ihr euch nächste Saison eingebrockt habt. Strafe muss sein.
Vor allem aber Daniel Frahn schob gestern bis zu seiner Auswechslung eine gehörige Portion Frust vor sich hin. Erklärbar war dies nicht. Vielleicht war er der einzige, der in diesem Moment erfasste, dass nächste Saison ca. zehn ähnliche Auswärtsspiele dieser Art anstehen würden. Oder weil sein Sturmkollege Kutschke möglicherweise nach Wolfsburg wechseln wird? Ich will die Geschichte nicht überbewerten, weswegen jetzt ein paar Zeilen zum Spiel folgen.

Peter Pacult ließ überraschenderweise Timo Rost als Innenverteidiger neben Fabian Franke auflaufen. Paul Schinke durfte sich erneut als Linksverteidiger beweisen, Bellot ersetzte Borel im Tor, im Mittelfeld gaben Lagerblom, Heidinger, Kammlott und Rockenbach die Raute und im Sturm agierten Frahn und Wallner. Nach anfänglicher Desorientierung in der Abwehr fing sich unsere Elf zügig und ging nach einen sehenswerten Angriff über links durch Wallner mit 1:0 in Führung. Während sich die Gastgeber nach dem frühen Gegentor noch gegenseitig die Schuld zuschoben und wild gestikulierten, verloren deren Stürmer bereits am Anstoßkreis wieder den Ball. Danach folgten zwei Pässe der Leipziger, ein Abschluss durch Rockenbach und schon stand es 2:0. Die Partie blieb im Anschluss dank der Bernburger umkämpft und auf einem guten Niveau. Frahn erhöhte mit einem Frust-Volleyschuss (gefühlt 220kmh) aus fünf Metern nach 26 Minuten zum 3:0, Wallner zehn Minuten später auf 4:0. Das die Gastgeber noch vor der Pause zum Ehrentreffer kamen, hatten sie Fabian Franke zu verdanken, dessen Rückpass zu Bellott auf halber Strecke verhungerte. Schmidt sprintete dazwischen, spielte erst Bellot im Strafraum aus und schob die Kugel dann an „Ersatztorhüter“ Lagerblom vorbei. Frahns Halsschlagader schwoll nach dem individuellen Fehler erneut um ein paar Zentimeter an, schrie zweimal quer übers Feld „Fabi! Fabi!“, schüttelte den Kopf und ging zum Anstoßkreis. Das 5:1 von Rockenbach vor der Pause ging da schon fast unter. Die zweite Halbzeit brachte bis auf zwei weitere Tore kaum noch nennenswerte Aktionen. Zeit also, sich kurz einigen Spielern zu widmen.

In Hälfte eins wusste vor allem das Duo Heidinger-Schinke zu überzeugen, über deren linke Seite alle fünf Tore vorbereitet wurden. Der Aushilfsverteidiger setzte seinen Vordermann immer wieder mit sehenswerten Pässen in den Rücken der Abwehr gut in Szene und nutzte damit die Schnelligkeit von Heidinger perfekt aus. Die beiden erinnerten gestern stark an das Pendant auf der gegenüberliegenden Seite mit Müller & Röttger. Hätte Paul Schinke ein besseres Stellungsspiel im Defensivverbund und nicht den ein oder anderen Aussetzer, wäre er (nicht nur nach dem gestrigen Spiel) nach meiner Einschätzung eine echte Alternative auf der linken Abwehrseite. Ein spielstarker, technisch versierter Außenspieler mit Drang nach vorne wie Müller täte unserem Offensivspiel nächste Saison sicherlich gut. Im Schatten von Heidinger agierte Carsten Kammlott auf rechts. Die Partie des einstigen Nachwuchstalents glich einem Spiegelbild der Saison. Egal was Kammlott unternahm, es führte nicht zum Erfolg. Überlief er seinen Gegenspieler, verhedderte er sich mit dem Ball am Strafraum. Tat er das nicht, wurde er im letzten Moment vor der Flanke noch abgegrätscht. In den zweiten 45 Minuten lief Kammlott sogar nach einem Bock des Bernburger Keepers allein aufs Tor zu. Ein Zuschauer rief bereits voller Vorfreude „Nu mach endlich dein Tor“. Tat er aber nicht. Er versuchte den Ball zu lupfen – aber, so clever die Idee war, so blöd war es zu diesem Zeitpunkt auch, dass der Keeper noch nicht am Boden lag und ihn auf Hüfthöhe (!) fangen konnte. Das er kurz vor Spielende doch noch zu seinem Tor kam, konnte nicht über seine Leistung hinwegtrösten.

Positiv aufgefallen ist auch Roman Wallner. Dem Stürmer war die Freude auf den Kick schon vor der Partie anzusehen und so rannte er auch wie ein mit Red Bull getränktes Duracell-Häschen über den Platz. Immer anspielbar, immer torgefährlich und von seinen Mitspielern ständig gesucht. Gute Leistung, die auch mit zwei Toren belohnt wurde. Ansonsten blieb mir kein Spieler in Erinnerung, der an diesem Tag in Bernburg besonderes geleistet hatte. Bellot wurde nicht geprüft, Wisio zeigte, dass er auch Offensivspiel kann, Borel zeigte, dass man Schüsse aus der Distanz an die Latte gucken kann und der Rest absolvierte eine passable Leistung.

Das Schaulaufen in Bernburg war also erfolgreich. Eine freundliche Atmosphäre auf einem noblen Sportplatz und ein schöner Freitagabend-Kick mit acht Toren – man musste schon schlimmeres diese Saison ertragen. Am Dienstag in Braunsbedra geht es weiter, Anstoß 18:00 Uhr.

Rojiblanco


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20120526-spielbericht-bernburg.html

    RB LEIPZIG FANFORUM

    FORUM RB LEIPZIG

    OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

    Offizielle RB Leipzig Website

    RB-FANS.DE VOTING

    Von welchem Sommertransfer erhofft ihr euch am meisten?

    Neu und doch nie weg - Angelino.
    35.19%
    Das strei(k)bare Talent - Samardzic
    26.21%
    Der neue Turm im Gefecht - SÖR LanceLOTH!
    18.45%
    Wernerersatz oder nicht - Bum Kun Hwang
    12.62%
    The best is yet to come!
    5.58%
    Der Bundesligarückkehrer - Henrichs.
    1.21%
    Martinez, kann er Gulácsi Paroli bieten?
    0.73%
    Umfrageteilnehmer: 412

    RB-FANS.DE FACEBOOK