NÄCHSTE BEGEGNUNG

6. Spieltag 1. Bundesliga
Samstag, 31.10.2020, 18:30 Uhr
Ort: BORUSSIA-PARK, Mönchengladbach
Bor. Mönchen-
gladbach
RB Leipzig
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
RB Leipzig
13
2
Bayern München
12
3
Borussia Dortmund
12
4
Bayer 04 Leverkusen
9
5
VfB Stuttgart
8
6
Bor.Mönchengladbach
8
7
SV Werder Bremen
8
8
Eintracht Frankfurt
8
9
1899 Hoffenheim
7
10
VfL Wolfsburg
7
11
FC Augsburg
7
12
1. FC Union Berlin
6
13
SC Freiburg
6
14
Arminia Bielefeld
4
15
Hertha BSC
3
16
1. FC Köln
2
17
FC Schalke 04
1
18
1. FSV Mainz 05
0

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

DIE B-ELF VON RB HOLT BEIM BAK EIN REMIS - LEIPZIG BLEIBT DAMIT UNGESCHLAGEN

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Berlin - (26.05.2013) 500 Fans im verregneten Poststadion in Berlin sehen einen gelungenen Saisonabschluss zweier Mannschaften: Der BAK bleibt daheim ungeschlagen, die roten Bullen generell. Lotte darf kommen.

Es war kalt, es war nass, es war langweilig. Entpuppte sich das vermeintliche Sinnlosspiel gegen Carl Zeiss Jena entgegen vieler Erwartungen noch als eines der großen Highlights der Saison, bleibt das Spiel beim BAK wohl nur wenigen wirklich positiv in Erinnerung.

Zorniger machte seine Ankündigung wahr und routierte einmal kräftig durch. Da las man dann Namen wie Nattermann, Koronkiewicz und Rene-Mike Legien in der Startaufstellung, neben den erfreulicherweise wieder Genesenen Judt und Sebastian. Röttger, Kutschke, Hoheneder, Kaiser und Kammlott saßen auf der Bank; Hoffmann, Franke und Schulz auf der Tribüne. Coltorti blieb gleich ganz daheim; Frahn und Müller sind (noch immer) verletzt.

All das, was das Spiel gegen Jena so besonders machte – spielerische Klasse und Kampf auf dem Rasen, viele Tore und tolle Stimmung auf den Rängen – ging diesem 1:1 vor geschätzt 500 Zuschauern, darunter etwa 100 Leipziger, fast völlig ab. Nennenswerte Torchancen blieben abgesehen von den beiden Treffern Mangelware, ergaben sich wenn überhaupt eher aus Schnitzern in den beiden Abwehrreihen. So war es auf Seiten der Berliner vor allem Innenverteidiger Teichmann, der Morys einmal einfach davonlaufen ließ, so als ob er vergessen hätte, dass es sich um seinen Gegenspieler handelte. Auf der anderen Seite kam Cakmak mal völlig frei zum Schuss, semmelte das Dinge aber meilenweit drüber.

Die Tore wiederum waren eher schwierig zu verteidigen. Beim 0:1 zog Ernst am Strafraum nach innen und schoss dann präzise in die linke untere Ecke; beim Ausgleich mit dem Pausenpfiff köpfte Hebisch nach einer Flanke von Siemund ein.

Die zweite Hälfte hätte man sich eigentlich sparen können, etwas Nennenswertes ereignete sich nicht. Beide Seiten spielten nicht schlecht, neutralisierten sich aber weitgehend. Die daheim ungeschlagenen Berliner haut man eben auch mit einer B-Elf nicht mal so einfach weg; die B-Elf von RB wiederum besteht nicht bloß aus Hobbykickern. Auch wenn die Rasenballer über die 90 Minuten das leicht aktivere Team waren, geht das Unentschieden mit diesem Ergebnis voll in Ordnung.

Abgesehen von einigen Jugendspielern des BAK, die auf der Haupttribüne ein wenig Support betrieben, verfolgte das restliche Heimpublikum das Spiel nahezu regungslos. Selbst die Auswechslungen wurden eher beiläufig zur Kenntnis genommen. Immerhin war es das vielleicht einzige Auswärtsspiel in dieser Saison, in dem sich weder Fans noch Spieler irgendwelche bösartigen Beschimpfungen anhören mussten. Da war es durchaus passend, dass unsere Auswärtsfahrer die Berliner Supporter mehrfach zum Wechselgesang aufforderten. Den gab es jedoch nicht – auch aufgrund der Tatsache, dass die BAK-Fans die Aufforderung einfach nicht mitbekamen. Dass aus Leipzig wiederum nur 100 Leute mitreisen, ist man mittlerweile gar nicht mehr gewöhnt. Der Support erinnerte dann fast ein wenig an alte Oberligazeiten. Und das, was gesungen wurde, kam auf der anderen Seite schon kaum mehr an. Insgesamt war das eine Atmosphäre, die wir in einem Ligaspiel hoffentlich nie wieder erleben werden.

Bleibt nur noch der Blick nach vorn, auf d a s Heimspiel der Vereinsgeschichte. Der VVK läuft blendend, es könnte am Ende in Richtung 30.000 Zuschauer gehen, womit wir in den Regionen des DFB-Pokalspiels gegen die Wölfe angelangt wären. Der Regionalligarekord scheint jedenfalls sehr wahrscheinlich – sofern Relegation dazu zählt.

Die Fanclubs bitten alle Bullenanhänger, insbesondere in Sektor B, rot und/oder weiß gekleidet zum Spiel zu erscheinen. Der Fanzug für die Auswärtsfahrt ist derweil ausgebucht. Die letzten Mails, die noch berücksichtigt werden können, werden derzeit bearbeitet. Alle Beschwerden sind – selbst wenn sie in der Sache berechtigt sein könnten – insofern sinnlos, dass es trotzdem keinen Platz mehr geben wird. Es wird zudem keinen zweiten Zug und auch keine von Verein oder Fanclubs organisierten Busse geben. Jeder, der trotzdem nach Lotte möchte – und das sind hoffentlich viele – muss sich selbst Gedanken über seine Anreise machen. Über unser Forum könnt ihr beispielsweise Fahrgemeinschaften organisieren.

Wichtig: Für alle Zugfahrer sind automatisch Tickets reserviert. Wer sich bereits selbst Tickets gekauft hat, kann diese behalten, sollte aber den Organisatoren unbedingt Bescheid geben, so dass jene für den Zug reservierten Tickets in den freien Verkauf gehen können. Wäre doch schade, wenn jemand keine Karten bekäme, weil andere zu faul waren, dies mal kurz mitzuteilen. Weitere Infos zur Zugfahrt folgen dann nächste Woche.

Also: Lasst uns die verdammte Relegation rocken und die nächste Woche zu u n s e r e r Woche machen.

Statistik zum Spiel:
Berlin: Kisiel – Krstic, Teichmann, Gerlach, Lichte – Brandt, Malinowski – Blazynski (79. Deniz), Siemund, Cakmak (70. Avcioglu) – Hebisch (87. Yigitoglu) 
Leipzig: Domaschke – Koronkiewicz, Sebastian, Kocin, Judt – Legien (68. Röttger), Ernst, Schinke – Fandrich (81. Siebeck) – Morys, Nattermann
Tore: 0:1 Ernst (39.), 1:1 Hebisch (45.)
Zuschauer: 507 (ca. 100 Leipziger)
Gelbe Karten: Hebisch

Loch


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20130526-spielbericht-bak-lang.html

    RB LEIPZIG FANFORUM

    FORUM RB LEIPZIG

    OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

    Offizielle RB Leipzig Website

    RB-FANS.DE VOTING

    Jetzt gehen die englischen Wochen richtig los, wie beurteilt ihr den Saisonstart?

    Platz 1 in Liga und CL – Besser geht’s nicht!
    Top, aber die schweren Gegner kommen noch.
    Gut, aber gegen Bayer und Istanbul war es eher mau.
    Bei dem Programm erwartbar.

    RB-FANS.DE FACEBOOK