NÄCHSTE BEGEGNUNG

Testspiel
Freitag, 19.07.2019, 18:00 Uhr
Ort: Tivoli-Stadion Innsbruck
Galatasaray Istanbul
RB Leipzig
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
78
2
Borussia Dortmund
76
3
RB Leipzig
66
4
Bayer 04 Leverkusen
58
5
Bor.Mönchengladbach
55
6
VfL Wolfsburg
55
7
Eintracht Frankfurt
54
8
SV Werder Bremen
53
9
1899 Hoffenheim
51
10
Fortuna Düsseldorf
44
11
Hertha BSC
43
12
1. FSV Mainz 05
43
13
SC Freiburg
36
14
FC Schalke 04
33
15
FC Augsburg
32
16
VfB Stuttgart
28
17
Hannover 96
21
18
1. FC Nürnberg
19

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

NOCH EINMAL STÜRMT! DER LETZTE FOKUS DER SAISON

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (31.05.2013) Auch wenn es ein wenig redundant ist, zum Heimspielabschied von Kutschke und gegen die defensiv wohlorganisierten Gäste aus Lotte sollte es zum letzten "Fokus" der Saison nochmals der Sturm sein, auf den ein Auge gelegt wurde.

Natürlich war es gerade für die Stürmer schwer ins Spiel zu kommen. Im Mittelfeld erzeugte Lotte einen Druck, dem die Rasenballer in dieser Saison nur selten ausgesetzt waren. Dazu ließ sich unser kleine Mittelfeldchef Kaiser gerne fallen, um den Spielaufbau zu koordinieren und Röttger sowie Rockenbach hatten es äußert schwer gegen die kampfstarken Westfalen. Dazu war die Passquote in der Offensive extrem ausbaufähig und viel verlief schon vor den Offensivspitzen im lotter Sand. Daher grenzt es rückblickend schon fast an ein Wunder, dass wir trotzdem mit zwei Toren aus dem Spiel gingen. Eine Effizienz, die bisher selten ein Markenzeichen der RB Offensive war.

Ballberührungen
Wie auch gegen das Zwickauer Ligabollwerk, war es gegen Lotte schwer den Ball an den Stürmer zu bringen. Kaum verwunderlich, dass sich die Anzahl der Ballberührungen daher kaum unterscheidet. Kamen die Stürmer gegen Zwickau zu 59 Berührungen, waren es gegen Lotte 61. Effektiv also ein wenig mehr, da Kammlott (28) ja 10 Minuten vor Ende vom Platz ging und Kutschke (33) durch hohe Bälle leichter erreichbar war. Dazu würden noch die Kontakte von Morys nach Kammlotts Auswechslung kommen (als er in den Sturm aufrückte und dort sofort das Tor erzielte), die jedoch nicht erfasst wurden.

Pässe
Das Lottes Stärke eher im Mittelfeld zu suchen war, lässt sich gut an den Pässen ablesen. Waren es gegen Zwickau nur gut die Hälfte der Ballberührungen, die in einen Pass mündeten, so versuchten sich die Stürmer gegen den Westmeister an 42 Pässen (also fast der Quote wie gegen Torgelow), wobei es natürlich schwer ist Kutschke an einem Kopfballpassversuch zu hindern. Entscheidend ist natürlich die Passquote und selbige lag mit 52,4% (Kutschke 53,8%, Kammlott 50%) nicht sonderlich hoch. Zum einen natürlich, weil Kopfballablagen schwerer an den Mann zu bringen (vgl. Kutschke Fußpassquote 80% vs. Kopfpassquote 37,5%) sind und zum anderen hatte Lotte über weite Teile des Spiel deutlich mehr Zugriff auf den "zweiten Ball", war also agiler und besser abgestimmt im Zusammenspiel zwischen Abwehr und Mittelfeld als unser Sturm/Mittelfeld. Im Einzelnen:
Kutschke: Kurzpässe (6/2), Langpässe (2/0), Kopfpässe (6/10)
Kammlott: Kurzpässe (8/4), Langpässe (0/2), Kopfpässe (0/2)

Zweikämpfe
Wie schon gegen Zwickau war es ein Zweikampfbetontes Spiel der Stürmer. Insgesamt führten sie 50 Zweikämpfe (Kutschke 28, Kammlott 22). Wobei die Zweikampfquote deutliche Unterschiede aufwies. Kammlott lag mit 36,4% noch unter seinem Zwickauwert und Kutschke kam dank Kopfballstärke auf diametral entgegengesetzte 75%. Kammlott hatte also am Boden gegen die starke Lotter Abwehr oft das Nachsehen, war aber im entscheidenden Moment erfolgreich, als er den Elfmeter herausholte. Am Boden hatte es aber auch Kutschke schwer, der dort auch nur auf 54,5% Zweikampfquote kam. Hier gilt es im Rückspiel nochmal die entscheidenden Prozente herauszukitzeln, denn mit Ball am Fuß (Offensivzweikämpfe) war die Ausbeute mit unter 20% doch sehr beschränkt und zeigt, dass Lotte hier äußerst kompromisslos agierte. Mit Morys hat man jedoch eine vielversprechende Alternative in der Hinterhand, der seine gute Leistung mit einem Tor krönte. Im Einzelnen:
Kutschke: offensiv (1/4), defensiv (3/0), Kopf (15/2), gefoult/Fouls (2/1), Abseits (1)
Kammlott: offensiv (2/9), defensiv (3/0), Kopf (2/2), gefoult/Fouls (1/3), Abseits (0)

Torschüsse
Inklusive Elfmeter gaben die beiden Startstürmer nur vier Torschüsse ab. Eine magere Quote und abseits des Elfers musste Lottes Schlussmann auch nicht eingreifen. Kutschke feuerte in der vierten Spielminute einen selbst erkämpften Ball am Gehäuse vorbei und Köpfte nach einem Freistoß, bei dem sich Buchholz und Willers verschätzten neben den Kasten (69.). Kammlott kam bei einem Nachschuss (ebenfalls nach einem Freistoß) in der 74. zum Schuss, der Ball wurde jedoch zur Ecke abgefälscht. Der Elfmeter hingegen war mustergültig herausgeholt – Kammlott setzte stark nach und ohne Angst hart und präzise getreten. Bei dem Druck, der in diesem Moment auf Kutschke lastete, durchaus ein sehr ordentlicher Elfer. Aus dem Spiel heraus war es also nur Morys der letztlich nach schöner Vorarbeit über Kutschke und Fandrich den Ball im Kasten unterbrachte. Auch hier sollte am Sonntag nochmal eine Schippe draufgelegt werden.

Fazit
Gegen die Sportfreunde war nicht zu erwarten, dass es zum Abbrennen eines größeren Offensivfeuerwerks kommen sollte. Gerade der Defensivverbund war und ist – trotz der zwei Gegentore – das Prunkstück der Lotter, die erst spät nachließen. Zum einen, weil ihnen ein wenig die Puste ausging und zum anderen, weil Walpurgis recht offensiv wechselte. Im Rückspiel wird man nicht so lange defensiv abwartend agieren können, was RBL den einen oder anderen Raum eröffnen sollte. Mit einer konsequenteren und passsicheren Leistung im Mittelfeld und erhöhter Zweikampfstärke dürfte das ersehnte Auswärtstor absolut im Rahmen der Möglichkeiten sein. Dank Frahn und Morys hat man auch noch Joker in der Hinterhand, die ebenfalls stechen könnten.

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20130531-spielbericht-lotte-fokus.html

    RB LEIPZIG FANFORUM

    FORUM RB LEIPZIG

    OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

    Offizielle RB Leipzig Website

    RB-FANS.DE VOTING

    Roter Rauch in Berlin. Was sagt ihr zum Pyrotechnikeinsatz im Finale?

    Die Verursacher sollten bestraft werden.
    31.07%
    Eine erschreckende Entwicklung.
    30.88%
    Pyrotechnik ist kein Verbrechen.
    23.27%
    Es ist nicht erlaubt - Basta!
    7.8%
    Ich habe mich geschämt...
    3.8%
    War dabei und hatte nichts dagegen.
    3.17%
    Umfrageteilnehmer: 1577

    RB-FANS.DE FACEBOOK