NÄCHSTE BEGEGNUNG

16. Spieltag 1. Bundesliga
Dienstag, 17.12.2019, 20:30 Uhr
Ort: Signal Iduna Park
Borussia Dortmund
RB Leipzig
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
RB Leipzig
33
2
Bor.Mönchengladbach
31
3
Borussia Dortmund
29
4
FC Schalke 04
28
5
Bayern München
27
6
SC Freiburg
25
7
Bayer 04 Leverkusen
25
8
VfL Wolfsburg
23
9
1899 Hoffenheim
21
10
1. FC Union Berlin
20
11
FC Augsburg
20
12
Eintracht Frankfurt
18
13
Hertha BSC
15
14
1. FSV Mainz 05
15
15
SV Werder Bremen
14
16
Fortuna Düsseldorf
12
17
1. FC Köln
11
18
SC Paderborn
9

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

DER BETZE WACKELT, ABER ER FÄLLT NICHT – 1:1 IN KAISERSLAUTERN

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Kaiserslautern - (21.04.2015) RB Leipzig erkämpft sich ein Unentschieden auf dem Betze und war auf Augenhöhe mit dem Tabellenzweiten aus Kaiserslautern. Ein Sieg war für beide Teams drin; Forsberg fehlt in drei Tagen gegen Darmstadt.

Erste Halbzeit: Unglaublich intensiver Beginn mit Rudelbildung gleich am Anfang (um Exlauterer Rodnei). Kaiserslautern stets gefährlich aber erst nach dem Führungstreffer von RBL mit Torabschlüssen. Ein wunderschön herausgespieltes Gegenpressingtor wie aus dem Lehrbuch über Teigl, Forsberg und Poulsen, leider hielt die Freude nur kurz… Auch der FCK nutzte einen Ballgewinn im Aufbauspiel, überbrückte das Mittelfeld schnell und erwischte die Abwehr unsortiert. Der Rest war eine Kombination aus schlecht – da mittig – abgewehrten Ball und der Aufhebung des Abseits durch Sebastian.

Zweite Halbzeit: RBL lange Zeit tonangebend und das so spielstarke Spitzenteam vom Betze nur mit Konterfußball. Erst am Ende jedoch mit echten Chancen, bis dahin hatten Forsberg und Jung durchaus für eine Führung sorgen und Matmour nach Foul an Teigl mit Gelb-Rot vom Platz gemusst. In der Schlussphase flogen den Leipzigern dann die Bälle um die Ohren. Einzig Coltorti und der Abschlussschwäche der Gastgeber war es zu verdanken, dann den Punkt ins Ziel zu retten. Insgesamt aber ein verdientes Unentschieden.

Schiedsrichter: Robert Hartmann sollte mit dem Platzverweis für Forsberg für den Aufreger des Spiels sorgen, nachdem er in Braunschweig schon Poulsen vom Platz schickte, nun also Forsberg (Skandinavieraversion?), der insgesamt zwei Foulspiele beging und dessen Mitschuld zumindest darin bestand den Ball zu Beginn der zweiten Halbzeit so sinnlos weggebolzt zu haben. Hartmann nun mit fünf Spielen mit Leipziger Beteiligung, in denen RBL nie gewinnen konnte – dürfte in der Form auch einmalig sein. Sollten wir ggf. mal bei Watzke nachfragen, wie das damals mit Stark war…

Fanaktion: Ähnlich der Jenaer Ultras beim ersten Auswärtsspiel überhaupt im Sommer 2009, empfingen die lauteren Ultras RB Leipzig mit Autobahnbrückenspruchbändern in der Pfalz. Voll retro und super innovativ, lösten sicher bei dem einen oder anderen Fan (viele waren es ja damals nicht in Jena) wehmütige Erinnerungen an die Regionalligazeit aus. Die Mannschaft verpasste die große Kunstaktion leider, da sie schon tags zuvor ins benachbarte Saarland reiste – Banausen...

Betze: Recht wenig los auf dem gefürchteten Betze, die Atmosphäre ließ die Rasenballer wahrlich nicht großartig schlottern. Angesichts des Spiels fragte man sich schon, wo die Heimstärke der Pfälzer eigentlich begründet liegt. Aus Leipzig waren gut 300 Fans mitgefahren, abseits von Rangnicks Wolkenschlössern eine solide Entwicklung, gerade an einem Montagabend.

Statistik des Spiels: 22:10 Fouls entsprachen 1:3 Gelben, ausgewogen sieht wohl anders aus, zumal Matmour durchaus dann auch mit einer Ampelkarte hätte bedacht werden sollen und Stöger trotz sechs Foulspielen blitzend rein wie die Inkarnation des Saubermanns aus der Partie kam. Das Spiel dürfte übrigens zu den fairsten Saisonspielen unserer Leipziger zu zählen sein.

Ruhepuls: So ausgeglichen hatte man Poulsen wohl selten erlebt. Trotz Dauerstänkerer Zimmer. Ein gute Entwicklung, so darf es gerne weitergehen mit dem Dänen, der endlich seine Frusttoleranz erhöht zu haben scheint.

Ausblick: Ein guter Auswärtsauftritt, der den Trend der Mannschaft widerspiegelt. Letztlich hielten alle Serien: RB Leipzig bleibt montags und Kaiserslautern daheim ungeschlagen. Eine weitere schöne Serie: RB Leipzig ist in der Liga in Freitagsheimspielen seit Beginn des Jahres 2012 immer siegreich geblieben, das darf gerne so bleiben. Ein Sieg gegen Darmstadt und die Blicke werden sich wieder nach oben richten – nur noch gut 80 Stunden bis zum Anpfiff. Es wäre der erste Sieg gegen einen Mitaufsteiger – Zeit wird’s…

Statistik:
1. FC Kaiserslautern:
 Müller – Schulze, Orban (C), Heubach, Löwe – Ring, Karl, Matmour (70. Demirbay), Stöger (90. Hofmann), Zimmer – Zoller (41. Jacob)
RB Leipzig: Coltorti – Klostermann, Sebastian, Rodnei, Jung – Kimmich (83. Demme) – Teigl (90.+1 Hierländer), Kaiser (C), Forsberg, Reyna (80. Rebić) – Poulsen
Tore: 0:1 Poulsen (16.), 1:1 Zoller (20.)
Gelbe Karten: Matmour / Reyna (2)
Gelbe-Rote Karte: Forsberg 89. (wiederholtes Foulspiel)
Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)
Zuschauer: 31.141 (ca. 300 Leipziger)

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20150421-spielbericht-kaiserslautern-kurz.html

    RB LEIPZIG FANFORUM

    FORUM RB LEIPZIG

    OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

    Offizielle RB Leipzig Website

    RB-FANS.DE VOTING

    Was ist euer Wunschgegner für das Champions League Achtelfinale?

    Atalanta Bergamo - Der lombardische Außenseiter
    Atlético Madrid - Simeones Kampftruppe
    Real Madrid - Das weiße Ballett
    Tottenham Hotspurs - Der Vorjahresfinalist
    Chelsea FC - El Plastico CL Style
    SSC Neapel - Doppelt hält besser

    RB-FANS.DE FACEBOOK