NÄCHSTE BEGEGNUNG

Testspiel
Freitag, 12.07.2019, 18:00 Uhr
Ort: Trainingszentrum am Cottaweg
RB Leipzig
FC Zürich
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
71
2
Borussia Dortmund
69
3
RB Leipzig
65
4
Eintracht Frankfurt
54
5
Bor.Mönchengladbach
51
6
Bayer 04 Leverkusen
51
7
1899 Hoffenheim
50
8
VfL Wolfsburg
49
9
SV Werder Bremen
46
10
Fortuna Düsseldorf
40
11
Hertha BSC
37
12
1. FSV Mainz 05
37
13
SC Freiburg
32
14
FC Augsburg
31
15
FC Schalke 04
30
16
VfB Stuttgart
24
17
1. FC Nürnberg
19
18
Hannover 96
18

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

PRO & CONTRA TRAINER RANGNICK: WAHNSINN, RISIKO UND TOP VORAUSSETZUNGEN

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (09.06.2015) Die Selbstkrönung zum Sportdirektor und Trainer in Personalunion: Im Spannungsfeld zwischen enttäuschender Trainerfindung, großem Risiko und den idealen Voraussetzungen für den Aufstieg.

Eines vorweg: Ich bin auch zwei Wochen nach Verkündung des neuen Trainers noch unschlüssig, wie ich die Personalie bewerten soll. Wahrscheinlich bin ich auch nicht der einzige, dem es so ergeht. Als es darum ging, ein Pro- und Contra-Artikel für unsere Seite zu schreiben, winkten alle Redakteure sofort ab, mit der Begründung, dass es schwierig sei, sich klar für oder gegen Rangnick zu positionieren.

Ich erfuhr die Meldung erst kurz vor Mitternacht, als mir zahlreiche Leute mitteilten, dass die Axel-Springer-Presse den Coup in ihrer morgigen Ausgabe thematisieren würde. Und ganz ehrlich: Ich war geschockt. Und sauer. Das sollte die 1A-Lösung sein? Nach all den gehandelten Namen wie Tuchel oder Lewandowski? Hatte Rangnick nicht erst neulich ausgeschlossen, sich auf die Trainerbank in Leipzig setzen zu wollen? Hat unser Sportdirektor niemanden auf dem Transfermarkt gefunden, der zu unserer Spielphilosophie passt? Seit Februar (das sind vier (!!) Monate) hatte Rangnick Zeit, sich auf dem Markt umzuschauen und nun präsentiert  er sich selbst? Selbst wenn Tuchel in dieser Zeitliste heraus gerechnet wird, bleiben locker noch zwei Monate übrig. Ein Armutszeugnis! Und ganz überhaupt: Ist der wahnsinnig? Wenn Rangnick als Trainer in Leipzig scheitert, steht die komplette Vereinsausrichtung auf dem Prüfstand – wie damals jährlich in Regionalliga-Zeiten.

Wie hatte ich Rangnick an dem Abend innerlich verflucht. Nach der Trainerentlassung von Zorniger, den fragwürdigen Winter-Transfers und der scheinbar plan- und erfolglosen Trainersuche waren meine Sympathiewerte gegenüber unserem Sportdirektor sowieso nicht mehr allzu hoch. Aber diese Meldung übertraf noch einmal alles. Glücklicherweise bin ich dann doch noch irgendwann eingeschlafen.

Am nächsten Morgen las ich einige Artikel und Meinungen zu dem Thema, die eine ähnliche Stoßrichtung hatten. Ich fühlte mich in meiner Ansicht bestätigt. Vorerst. Denn umso mehr Tage vergingen, desto größer wurde mein Verständnis für die Entscheidung. Ich fand im Laufe der Zeit immer mehr Argumente, die einen Rangnick als Trainer durchaus befürworteten und meine (überzogenen) Contra-Argumente zumindest etwas relativierten.

Ralf Rangnick zählt nach wie vor zu den besten Trainern in Deutschland, das hat er bei seinen letzten Trainer-Stationen bewiesen. Er kann junge Talente entwickeln und Menschen von seinem Projekt begeistern. Taktisch gehört er zur modernen Trainer-Zunft und gepaart mit seiner Aufstiegserfahrung ist er zumindest vom Anforderungsprofil tatsächlich der passende Trainerkandidat für RB Leipzig. Zudem kennt der 57-jährige die Spieler besser als jeder andere neue Trainer und kann mit dem Spielermaterial arbeiten, das er selbst verpflichtet hat. Perfekte Bedingungen für einen Coach.

Dennoch geht unser Sportdirektor und Trainer in Personalunion einen gewagten Weg, „All In“ quasi. Sollte er den Aufstieg in die 1. Bundesliga verpassen, hat er keine Argumente mehr. Er alleine ist für die Kaderplanung und die Spielumsetzung verantwortlich. Die Folgen eines Scheiterns möchte man sich gar nicht ausmalen – alles, was in den letzten Jahren bei RB Leipzig geschehen ist, basierte auf Rangnicks Vorstellungen. Oder ist der Verein personell mittlerweile so aufgestellt, dass er auch ohne Ralf Rangnick den eingeschlagenen Weg fortsetzen könnte?

Ohnehin ist die Frage interessant, ob Rangnick nach einem möglichen Nicht-Aufstieg seine Koffer packen müsste. Ist die Personalie für Mateschitz zu wichtig, um ihn zu entlassen? Oder hat er durch die verfehlten Ziele in Österreich und (dann wiederholt) in Deutschland seinen Kredit aufgebraucht?

Ich hoffe, dass wir uns mit dieser Frage in der kommenden Saison nicht beschäftigen müssen. Ralf Rangnick steht nun jedenfalls vor der großen Herausforderung, den Umbruch im Kader zu vollziehen und sich gleichzeitig nicht allzu lange damit aufzuhalten. Die Mannschaft muss sich schnell finden und erfolgreich Fußball spielen, will man die namhafte Konkurrenz hinter sich lassen. Einen Fehlstart können sich das Team und Rangnick nicht erlauben.

Fazit: Ja, Rangnick hat im letzten halben Jahr sicherlich nicht alles richtig gemacht und zeitweise unkoordiniert gehandelt. Dennoch darf man nicht vergessen, was er bisher für diesen Verein und damit unsere Stadt und uns Fans geleistet hat. Ohne Rangnick wäre Zorniger nicht nach Leipzig gekommen und die Nachwuchsarbeit nicht auf dem Entwicklungsstand, wo sie sich heute befindet.

Die bisher getätigten Transfers lesen sich ganz anders als die Schnellschüsse im Winter und passen eher ins rangnicksche Beuteschema. Beierlozer als Co-Trainer zu behalten ist aus meiner Sicht auch eine sehr intelligente Wahl. Dementsprechend bin ich zuversichtlich, dass die Saison positiv enden wird. Auch wenn mir das große Risiko des Alleingangs Bauchschmerzen bereitet.

Rojiblanco


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20150609-special-rangnick-puc-1.html

    RB LEIPZIG FANFORUM

    FORUM RB LEIPZIG

    OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

    Offizielle RB Leipzig Website

    RB-FANS.DE VOTING

    Roter Rauch in Berlin. Was sagt ihr zum Pyrotechnikeinsatz im Finale?

    Die Verursacher sollten bestraft werden.
    31.07%
    Eine erschreckende Entwicklung.
    30.88%
    Pyrotechnik ist kein Verbrechen.
    23.27%
    Es ist nicht erlaubt - Basta!
    7.8%
    Ich habe mich geschämt...
    3.8%
    War dabei und hatte nichts dagegen.
    3.17%
    Umfrageteilnehmer: 1577

    RB-FANS.DE FACEBOOK