NÄCHSTE BEGEGNUNG

17. Spieltag 1. Bundesliga
Mittwoch, 20.01.2021, 20:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
1. FC Union Berlin
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
36
2
Bayer 04 Leverkusen
32
3
RB Leipzig
32
4
Borussia Dortmund
29
5
VfL Wolfsburg
29
6
1. FC Union Berlin
28
7
Bor.Mönchengladbach
28
8
Eintracht Frankfurt
26
9
SC Freiburg
23
10
VfB Stuttgart
22
11
1899 Hoffenheim
19
12
FC Augsburg
19
13
SV Werder Bremen
18
14
Hertha BSC
17
15
Arminia Bielefeld
14
16
1. FC Köln
12
17
1. FSV Mainz 05
7
18
FC Schalke 04
7

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

KADERPLANUNG: AUF WELCHEN POSITIONEN WERDEN VERSTÄRKUNGEN KOMMEN?

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (30.05.2017) Wir haben in unserem ersten Teil zur Kaderplanung analysiert, welche Spieler den Verein verlassen werden. In unserem zweiten Teil betrachten wir nun, auf welchen Positionen Verstärkungen vor dem Hintergrund der Dreifachbelastung her müssen.

RB Leipzig hat mit dem kleinsten Kader den zweiten Platz in seinem ersten Bundesligajahr erreicht. Den Kern der Spielzeit absolvierten mit Gulacsi, Halstenberg, Compper, Orban, Bernardo, Demme, Keita, Ilsanker, Forsberg, Sabitzer, Poulsen und Werner insgesamt lediglich 12 Spieler. Zuletzt kam noch Winterneuzugang Upamecano auf einen hohen Spielzeitanteil. Der Erfolg entspringt also aus einer qualitativ hochwertigen Startformation, die sehr gut eingespielt ist. Mit der Dreifachbelastung durch die Champions League ist klar, dass neue Spieler für eine erfolgreiche Saison kommen müssen.

Unser Sportdirektor Ralf Rangnick hat zuletzt deutlich gemacht, dass er 20 Feldspieler und 4 zusätzliche Nachwuchsspieler im Kader haben möchte. Nach dem Abgang von Rani Khedira sowie dem wahrscheinlichen Abgang von Davie Selke gibt es 16 Spieler im Kader. 3 der 4 Nachwuchsplätze werden durch Palacios, Abouchabaka und Kühn aus dem eigenen Nachwuchs besetzt, die jedoch aber wohl nur bei größeren Verletzungsproblemen Einsatzzeiten erhalten werden. Es kommen also demnach 4 Spieler für den 18er-Kader sowie ein Nachwuchsakteur. Nach unserer Einschätzung dürften ein Innenverteidiger, ein defensiver Mittelfeldspieler, ein offensiver Mittelelfspieler sowie ein Stürmer im Visier sein.

Übersicht:
Tor: Gulácsi, Mvogo, Köhn, Coltorti
Innenverteidigung: Compper, Orban, Upamecano, Neuzugang
Außenverteidigung: Halstenberg, Bernardo, Klostermann, Schmitz
Defensives Mittelfeld: Keita, Demme, Ilsanker, Neuzugang
Offensives Mittelfeld: Forsberg, Sabitzer, Kaiser, Neuzugang
Sturm: Poulsen, Werner, Burke, Neuzugang

Nach Positionen:

Tor: Gulacsi, Mvogo, Köhn, Coltorti
Fazit: Die Torhüterposition ist durch die Neuzugänge von Mvogo und Köhn bereits besetzt. Marius Müller wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Jahr verliehen. Mvogo und Gulácsi werden sich um die Nummer 1 im Tor streiten. Köhn wird als junges Talent im Training lernen und Coltorti steht bei größeren Verletzungen zur Verfügung. Die Planungen auf der Torhüterposition sind damit abgeschlossen.

Innenverteidigung: Compper, Orban, Upamecano
Mit Marvin Compper, Willi Orban und Dyot Upamecano haben wir drei Innenverteidiger. Es hat sich in dieser Saison aber gezeigt, dass mit Stefan Ilsanker ein weiterer Spieler diese Position sehr gut ausfüllen kann. Dies hatte dann aber zur Folge, dass ein Spieler im defensiven Mittelfeld fehlt.

Fazit: Jede Position soll laut Sportdirektor Ralf Rangnick doppelt besetzt sein. Deshalb ist zu erwarten, dass ein weiterer Innenverteidiger kommt. Dies ist gerade vor dem Hintergrund wahrscheinlich, dass Trainer Ralph Hasenhüttl zuletzt auch immer wieder mit einer Dreierkette agiert hat und die Außenverteidiger dann auf den Außenbahnen im Mittelfeld eingesetzt wurden.

Außenverteidigung: Halstenberg, Bernardo, Klostermann, Schmitz
Lukas Klostermann hat aufgrund seiner Kreuzbandverletzung fast die komplette letzte Saison verpasst. Zuletzt war er sogar wieder im Mannschaftstraining. Er hat jetzt die komplette Sommerpause und die Vorbereitung Zeit wieder in Form zu kommen  und darf somit als erster Neuzugang in der Abwehr gelten. Grundsätzlich ist er flexibel in der Abwehr einzusetzen. Seine beste Position ist aber wohl die Rechtsverteidigerposition. Mit Benno Schmitz gibt es einen zweiten Spieler auf dieser Position. Kann Klostermann sein gewohntes Leistungsvermögen abrufen und einen weiteren Schritt nach vorn machen, sind wir hier gut besetzt.
Bernardo wurde zuletzt stärker als Linksverteidiger eingesetzt, nachdem er zunächst auf der ungeliebten Rechtsverteidigerposition solide Leistungen bot. Mit Halstenberg, dem in Liga 1 offensiv bisher die letzte Durchschlagskraft abging, könnte er das Duo auf der linken Seite bilden. Hierbei ist völlig offen, wer sich durchsetzt.

Fazit: Kommt Lukas Klostermann wieder in Form, dürfte kein neuer Spieler auf den Außenverteidigerpositionen zum Team stoßen. Wird in der Vorbereitung deutlich, dass er noch Zeit braucht, dann könnte durchaus noch ein weiterer Spieler kommen. Die Außenverteidigerposition war bisher solide, aber nicht auf höherem Bundesliganiveau besetzt.

Defensives Mittelfeld: Keita, Demme, Ilsanker
Nach dem Abgang von Rani Khedira gibt es lediglich drei Spieler auf dieser Position. Rani Khedira oder auch Dominik Kaiser konnten diesen drei Spielern keinen größeren Druck machen und waren keine vergleichbaren Alternativen.

Fazit: Ein Neuzugang wird für diese Position kommen. Es ist unwahrscheinlich, dass dieser die starken Keita oder Demme aus der Startelf verdrängt, aber eine nahezu vergleichbare Alternative ist hier wichtig, um Optionen von der Bank zu haben bzw. zu rotieren. Mit Konrad Laimer spielt der passende Spieler für diese Position in Salzburg und es ist laut mehreren Medienberichten sehr wahrscheinlich, dass er nach Leipzig wechselt.

Offensives Mittelfeld: Forsberg, Sabitzer, Kaiser
Mit Forsberg und Sabitzer haben wir zwei absolute Topspieler. Für Dominik Kaiser scheint der Sprung in Liga 1 doch zu groß zu sein. Die Ernennung zum Kapitän zeigt aber, welchen Stellenwert innerhalb des Teams genießt. Insofern ist ein Abgang von ihm unwahrscheinlich.

Fazit: Für Forsberg und Sabitzer gibt es faktisch keine starken Alternativen, die als Einwechsler neue Gefahr ins Spiel bringen. Burke ist im Sturm besser aufgehoben, weshalb ein Topspieler für diese Position kommen muss. Mit Bruma von Galatasaray Istanbul und Maximilian Philipp gibt es für diese Position die passenden Gerüchte.

Sturm: Poulsen, Werner, Burke
Durch den wahrscheinlichen Abgang von Davie Selke sind nur noch drei Stürmer im Kader, wobei Burke noch Zeit braucht. Von seinen Anlagen passt er am ehesten als Ersatzspieler für Werner, der neben Poulsen in die freien Räume sticht.

Fazit: Es wird somit zunächst ein vergleichbarer Spieler zu Poulsen kommen, der idealerweise noch etwas mehr Torgefahr ausstrahlt. In der Gerüchteküche wird der Name Kasper Dolberg von Ajax Amsterdam gehandelt.


Insgesamt: Wir haben mit dem jüngsten Kader der Liga, der im ersten Bundesligajahr auf Platz 2 gestürmt ist, eine tolle Basis für die neue Saison. Wichtig ist, dass uns kein Stammspieler, insbesondere Keita verlässt. Schafft es Ralf Rangnick die offenen Positionen mit starken Spielern zu besetzen, dann sind wir sehr gut für die kommende Dreifachbelastung gerüstet!

Jupp


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20170530-special-kaderplanung.html

  • Bruma
  • Kaderplanung
  • Konrad Laimer
  • Laimer
  • Maximilian Philipp
  • Neuzugänge
  • Philipp
  • Rangnick
  • Transfers

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Wir sind noch in allen drei Wettbewerben vertreten, was denkt ihr, wohin die Reise am Ende der Saison geht?

Ein Titel ist drin!
65.45%
Wir qualifizieren uns wieder für Europa.
25.13%
Logisch, das Triple!
5.76%
Außer Spesen nix gewesen.
2.09%
Abstieg
1.57%
Umfrageteilnehmer: 191

RB-FANS.DE FACEBOOK