NÄCHSTE BEGEGNUNG

16. Spieltag 1. Bundesliga
Mittwoch, 19.12.2018, 20:30 Uhr
Ort: Allianz-Arena
FC Bayern München
RB Leipzig
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Borussia Dortmund
39
2
Bor.Mönchengladbach
33
3
Bayern München
30
4
RB Leipzig
28
5
Eintracht Frankfurt
26
6
VfL Wolfsburg
25
7
Hertha BSC
24
8
1899 Hoffenheim
23
9
SV Werder Bremen
21
10
1. FSV Mainz 05
19
11
Bayer 04 Leverkusen
18
12
SC Freiburg
17
13
FC Augsburg
15
14
FC Schalke 04
15
15
Fortuna Düsseldorf
15
16
VfB Stuttgart
14
17
1. FC Nürnberg
11
18
Hannover 96
10

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

2:0 GEGEN AUGSBURG! RB LEIPZIG GEWINNT ZWEITES SPIEL IN FOLGE!

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (09.02.2018) Nach dem Sieg in Gladbach konnten unsere Jungs heute vor 34.286 Zuschauern gegen Augsburg endlich mal nachlegen! Durch die Tore von Upamecano und Keita wurde der 2:0-Heimsieg perfekt gemacht! Damit schob sich unser Team zumindest bis morgen auf Platz 2! Wie schon in Gladbach war die Stimmung von den Rängen deutlich besser als zuletzt.

Ausgangslage
Der Tabellendritte RB Leipzig empfängt den Tabellensiebten aus Augsburg – ein Topspiel der Bundesliga, mit dem vor der Saison wohl niemand gerechnet hätte. Nach der 0:1 Hinspiel-Niederlage wollten die Leipziger Revanche nehmen und den zweiten Sieg in Serie feiern. Die Fuggerstädter konnten ohne Druck in die Partie gehen und würden aus einer kompakten Defensive mit ihrem schnellen Umschaltspiel zum Erfolg kommen wollen.


Aufstellung
Unser Coach musste kurzfristig auf die erkrankten Demme und Sabitzer verzichten, die von Ilsanker und Kampl in der Startelf ersetzt wurden. Im Angriff entschied sich Hasenhüttl für das altbekannte Duo Werner und Poulsen. Ansonsten gab es keine Änderung gegenüber den letzten Spielen. Gladbach-Matchwinner Lookman saß mit neuem Schuhwerk zunächst auf der Bank. 

Bei den Gästen fehlte Torjäger Finnbogason dem FCA weiterhin, genauso wie Innenverteidiger Gouweleeuw. Auch Richter, der am letzten Wochenende beim 3:0 Erfolg gegen die Eintracht aus Frankfurt traf, fehlte am Freitagabend verletzt. Der gelb-gesperrte Ex-Leipziger Rani Khedira rückte für Moravek in die Startelf.


Mr. 100 – Upamecano
Die Partie begann überraschenderweise mit offenem Visier von beiden Teams. Augsburg versteckte sich nicht und bot dementsprechend auch ein paar Räume an. Es gab ein paar Halbchancen hüben wie drüben, allerdings ohne dass die Torhüter eingreifen mussten. RB war trotzdem die spielbestimmendere Mannschaft, die Augsburg mit der Zeit immer tiefer in die eigene Hälfte drückte. Genau in dieser Druckphase fiel dann auch die verdiente 1:0 Führung, als Poulsen mit einer Mischung aus Fall- und Seitfallzieher noch an Hitz scheiterte, den Abpraller aber Upamecano ins Tor versenkte. Erstes Saisontor für den Franzosen, der nur da vorne im Strafraum lauerte, weil eine Ecke zuvor keine Gefahr brachte, unsere Jungs aber konsequent nachsetzten und sich den Ball sofort zurückeroberten. Ausgerechnet ein Abwehrspieler schoss also das 100. Bundesligator für RB Leipzig, der zuvor noch kein Tor für unsere Rasenballsportler erzielt hat - verrückt! 

Doch schon wie gegen den HSV ließen wir ab der 30. Minute etwas nach und verschenkten in der Vorwärtsbewegung viel zu leicht die Bälle. Die Augsburger wussten zum Glück die Möglichkeiten nicht zu nutzen, blieben vor dem Tor zu harmlos (Gregoritsch). Auf Leipziger Seite sorgte Werner noch für ein paar "Oha-Momente", als er entweder zu langen Solo-Sprinten ansetzte oder aus der zweiten Reihe aufs Tor schoss. Allerdings fehlte ihm in der 1. Halbzeit etwas das Abschlussglück.


Keita macht den Sack zu
Kampl setzte direkt nach Wiederanpfiff mit einem schönen Schlenzer den ersten Akzent der zweiten Halbzeit, den Hitz aber parieren konnte. In der 54. Minute hätte dann das 2:0 fallen müssen, als Werner alleine auf Hitz zulief und etwas unplatziert abschloss. Hitz parierte, Keita schimpfte, da er am langen Pfosten auf den Pass gewartet hatte. Ärgerliche Szene, letzte Saison hätte er den Ball mit Torhüter im Tor untergebracht. Wenige Minuten später traf der ansonsten mal wieder starke Kampl im Strafraum ziemlich freistehend die falsche Entscheidung, als er Werner halbhoch im Fünfmeterraum anspielte. Entweder er schießt in dem Moment selbst oder passt  flach, so war es aber Mist und eine weitere vergebene Großchance. Die nächste große Chance hatte Bruma, als ein schöner Distanzschuss als Schlenzer am Lattenkreuz vorbeirauschte. Das erlösende 2:0 fiel dann in der 70. Minute durch Naby Keita nach einem Freistoß unter Mithilfe der Gäste. Den Schuss von Naby lenkte Hinteregger unhaltbar für Hitz ins eigene Tor. 

Aus ähnlicher Situation hätte auch das 3:0 fallen können, als Kampl einen Freistoß diesmal ohne Gegnereinwirkung direkt an die Latte setzte. Hitz schaute da nur noch hilflos hinterher und hatte Glück, nicht zum dritten Mal an diesem Tage den Ball aus dem Tor holen zu müssen. Starker Freistoß, der leider nicht belohnt wurde. Bis zum Abpfiff ging es dann eigentlich nur noch um die Fragen, ob RB etwas fürs Torverhältnis tun würde und ob hinten die "Null" stehen bleibt. Trotz einiger guter Angriff unserer Jungs blieb es aber" beim 2:0, obwohl die Chancen für ein höheres Ergebnis vorhanden waren. Letztlich spielte man viele Umschaltsituation zu ungenau aus. Augsburg kam nur in der letzten Minute noch einmal gefährlich vors Tor, hatte aber einfach einen gebrauchten Tag.


Fazit
Ein überzeugender und souveräner Heim-Auftritt unserer Mannschaft gegen schwache Fuggerstädter, die offensiv wenig anzubieten hatten und defensiv nicht sattelfest wirkten. Auf Leipziger Seite überzeugten vor allem Bruma, Kampl und Poulsen in der Offensive sowie Upamecano und Orban in der Defensive. Auch Ilsanker war ein würdiger Demme-Ersatz als Staubsauger im Mittelfeld. Von der ersten bis zur letzten Minute kontrollierten die Leipziger die Partie und konnten immer wieder die Lücke im Defensiv-Verbund finden. Es ist lange her, dass man als Fan ein RB-Spiel entspannt und ohne Nervosität zu Ende schauen konnte. Gerne mehr davon, erhöht die Lebensqualität der Anhänger ungemein!


Stimmung inkl. Pfiffe gegen Hinteregger
Kaltes Wetter, Flutlicht und ein paar Vorgeschichten bei Augsburg mit Hinteregger, Baier und dem Präsidenten. So waren von Beginn an von den Rängen heute mehr Emotionen von den Rängen zu spüren, was zu einer besseren Atmosphäre als zuletzt führte. Bei den Pfiffen gegen Hinteregger über die gesamte Spielzeit stellte sich dann aber irgendwann schon die Frage, ob das nicht eine Spur drüber ist. Ja, der Österreicher hat sich in der Vergangenheit nicht sonderlich clever in Bezug auf RB Leipzig geäußert, man muss ihn dafür auch nicht mögen. Allerdings wurden dadurch auch immer wieder Fangesänge zur Unterstützung des eigenen Teams gestört, was letztlich immer im Vordergrund stehen sollte. Beim nächsten Mal noch mehr Energie in die Unterstützung des eigenen Teams stecken und es wird noch besser!


Ausblick
Es stehen uns nun zwei englische Wochen bevor. Am Donnerstag reisen wir zum Europa-League-Hinspiel nach Neapel, am Montag darauf müssen wir zum schweren Auswärtsspiel nach Frankfurt. Das Rückspiel gegen Neapel steigt dann gleich Donnerstag wieder, ehe wir Sonntagabend den 1. FC Köln daheim empfangen. Es wird also ordentlich rotiert werden müssen. Man kann nur hoffen, dass die erkälteten Spieler rechtzeitig fit werden und auch Forsberg langsam wieder ein Kandidat für die erste Elf wird. Nach dem Fight heute gilt es das Team in dieser harten Phase besonders zu unterstützen! Es gibt noch für alle Partien Tickets! Rein ins Stadion und gemeinsam für die nächsten Erfolge sorgen!

Statistik
RB Leipzig: Gulácsi – Laimer, Orban (C), Upamecano, Klostermann – Ilsanker, Kampl, Keita (79. Lookman) – Bruma (90. Kaiser), Poulsen (84. Poulsen), Werner
FC Augsburg:
Hitz – Max, Hinteregger, Danso, Framberger – Baier, Khedira – Caiuby (87. Moravek), Koo, Heller (46. Schmid) – Gregoritsch (76. Cordova)
Schiedsrichter:
Sven Jablonski (Bremen)
Tore:
1:0 Upamecano (17.), 2:0 Keita (70.)
Torschüsse: 23 / 12
Schüsse aufs Tor: 9 / 2
Gewonnene Zweikämpfe:
51% / 49%
Ballbesitz: 49,9% / 50,1%
Angekommene Pässe:
84,4% / 84,1%
Laufweite:
113,8 km / 116,0 km
Sprints:
232 / 280
Fouls: 12 / 19
Ecken:
6 / 7
Abseits:
4 / 2
Gelbe Karten: / Danso, Khedira
Zuschauer: 34.286 (ca. 300 Augsburger)

Rojiblanco / Jupp


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20180209-spielbericht-augsburg.html

  • 2017/18
  • Augsburg
  • Baier
  • Dayot Upamecano
  • FC Augsburg
  • FCA
  • Heimsieg
  • Hinteregger
  • Naby Keita
  • Rückrunde

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

11 Punkte aus den letzten 5 Spielen - gemeinsam mit dem BVB punktbestes Team. Ist Leipzig wieder in der Spur?

Die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg.
51.95%
Erstmal gegen den FCN bestätigen.
13.81%
Spielerisch ist noch Luft nach oben.
11.71%
Der anstrengende Herbst kommt erst noch.
10.51%
Absolut, ich bin zufrieden.
10.51%
Wieder? Wir waren doch nie außerhalb.
1.5%
Umfrageteilnehmer: 333

RB-FANS.DE FACEBOOK