NÄCHSTE BEGEGNUNG

Europa League 6. Spieltag
Donnerstag, 13.12.2018, 21:00 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
Rosenborg Trondheim
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Borussia Dortmund
36
2
Bayern München
27
3
Bor.Mönchengladbach
26
4
RB Leipzig
25
5
Eintracht Frankfurt
23
6
Hertha BSC
23
7
1899 Hoffenheim
22
8
SV Werder Bremen
21
9
VfL Wolfsburg
19
10
1. FSV Mainz 05
18
11
Bayer 04 Leverkusen
18
12
SC Freiburg
17
13
FC Schalke 04
14
14
FC Augsburg
13
15
VfB Stuttgart
11
16
1. FC Nürnberg
11
17
Hannover 96
9
18
Fortuna Düsseldorf
9

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

LEIPZIG VS. STUTTGART

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (26.09.2018) RB Leipzig hat einen wichtigen 2:0 Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart eingefahren. Während die Gäste auf ganzer Linie enttäuschten, bot die Heim-Elf eine überzeugende Leistung.

Ausgangslage
Ist das Glas auf Leipziger Seiten halbvoll oder halbleer? Mit einem Sieg gegen den VfB hätte unser Team aus den letzten drei Bundesliga-Spielen sieben Punkte geholt und würde in die Top 6 der Bundesliga springen. Bei einem Remis oder gar einer Niederlage würde sich die sportlich Lage weiter verschlechtern und die Kritik an Trainer Ralf Rangnick zunehmen. Ähnlich die Lage auch beim VfB Stuttgart: Die Schwaben stehen nach vier Ligaspielen mit nur zwei Punkten da und warten auf den ersten Saisonsieg. Bei einem Auswärtssieg würde sich die Stimmung spürbar verbessern, bei einer Niederlage dürfte die Trainerdiskussion um Tayfun Korkut beginnen.

Personalsituation
Bis auf Klostermann (Reizung im Knie) und Saracchi (Muskelbeschwerden, Vorsichtsmaßnahme) konnte Rangnick auf alle Spieler im Kader zurückgreifen. Die Suspendierungen von Augustin und Mukiele wurden aufgehoben. Ansonsten kündigte unser Coach schon vor der Partie an, die Rotation zu beschränken und mit einer ähnlichen Elf zu beginnen, die bereits in Frankfurt auflief. Tatsächlich gab es auch nur 2 Änderungen in der Startelf: Mukiele spielte für Laimer und Halstenberg feierte sein Startelf-Comeback für Saracchi. 

Gulacsi - Mukiele, Orban, Upamecano,Halstenberg - Demme, Kampl - Sabitzer, Forsberg - Werner, Poulsen

Stuttgarts Coach Tayfun Korkut wechselte nach dem 0:0 gegen Düsseldorf viermal: Maffeo, Sosa, Aogo und Thommy ersetzten Beck, Insua, Castro und Gonzalez.

Verlauf 1. Halbzeit
In einer gemächlichen Anfangsphase hatte Upamecano die erste Chance, als unser Innenverteidiger nach einem Freistoß aus dem Halbfeld frei zum Kopfball kam und den Ball über das Tor setzte. In der 24. Minute hatte Werner die große Möglichkeit zum 1:0, vergab aber wie in Frankfurt kläglich. Nach Mukiele-Flanke stand er frei vor dem Tor und setzte die Hereingabe neben das Tor. Ansonsten war RB die deutlich aktivere Mannschaft und versuchte immer wieder, gefährlich vor das Tor der Gäste zu kommen. Ab der ca. 20 Minuten kontrollierten die Bullen die Partie nach Belieben, ohne sich für den Aufwand zu belohnen. Den Schwaben war dagegen die Verunsicherung deutlich anzumerken, bis auf einen ungefährlichen Gomez-Abschluss und einem Gentner-Volley hatten sie nichts vorzuweisen. Ab der 30. Minute erhöhte unser Team spürbar den Druck und schnürte den VfB in der eigenen Hälfte ein. Trotz zahlreicher Chancen (Werner!) gelang es uns nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Die überfällige Führung fiel dann erst unmittelbar vor der Pause nach einer Ecke (kein Witz). Der Ball kam zu Kampl, der am 16'er abzog (auch kein Witz, die dürfen tatsächlich schießen!) und Zieler konnte den Schuss nur nach vorne abklatschen lassen. Orban reagierte am schnellsten und staubte ab. Was für eine Erleichterung im Stadion! 

Verlauf 2. Halbzeit
Anders als gewohnt kam die Rangnick-Elf hellwach aus der Kabine und hatte selbst die erste Chance. Kampl zog erneut von der Strafraumgrenze ab und Zieler parierte diesmal zur Seite. Die anschließende Ecke landete im Tor-Aus. Wenigstens das hatte weiter Tradition. Nach zwei Wechseln zeigten sich auch die Gäste mal vor unserem Tor, nach einer Ecke kam Gentner am kurzen Pfosten ziemlich frei zum Kopfball, bekam den Ball aber nicht aufs Tor. In der 58. Minute schoss Werner nach wunderschönem Solo-Lauf das 2:0, aber unser Stürmer stand wohl beim Pass auf ihn im Abseits. Umsonst gejubelt. Kurz zuvor hatte Poulsen via Kopfball die große Chance zum Torerfolg, aber Zieler tauchte mit einem überragenden Reflex ab und klärte auf der Linie. Das hätte die Vorentscheidung sein können! RB kontrollierte die Partie ansonsten und stand in der Defensive solide. Einziges Manko: Es stand immer noch nur 1:0! Auch nach der Großchance durch den eingewechselten Augustin, der eine Sabitzer-Flanke aufs 'Tor schoss, aber der Ball vom Innenpfosten wieder raussprang. Pech hoch drei in dieser Situation! Auch Forsberg bekam in der 80. Minute den Ball nicht im Tor unter, nachdem er gut von Augustin freigespielt wurde, aber an Zieler scheiterte. Eigentlich rächt sich eine solche Chancenverwertung....
Die Erlösung fiel dann endlich in der 80. Minute. Halstenberg flankte in den Strafraum, Augustin nahm den Ball mit der Brust an und zog trocken ins lange Eck ab. Das war die erwartete Reaktion nach der Suspendierung, so wollte wir das sehen! 

Fazit
Ein verdienter Sieg gegen harmlose Gäste aus dem Schwabenländle. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und dominierte die Partie bis zum Abpfiff. Einzig die Chancenverwertung darf heute kritisieren werden, das Spiel hätte schon viel früher entschieden werden müssen. Defensiv standen wir heute erstaunlich gut und ließen kaum Torchancen zu. Das erste Bundesliga-Spiel in dieser Saison zu Null, Bravo! 

Positiv auch die Leistungen von Augustin und Mukiele, die sofort Vollgas gaben und sich gut ins Mannschaftsgefüge eingliederten. Die Sache scheint also erledigt zu sein, schön zu sehen!

Letztlich ein verdammt wichtiger Sieg, da wir den Kontakt zur Spitzengruppe hergestellt haben und den Abstand zu den unteren Rängen vergrößern konnten. Jetzt kommt wieder ein bisschen Ruhe in den Verein. 

Ausblick
Schon am kommenden Samstag steht die nächste Partie an, dann müssen wir auswärts bei der TSG 1899 Hoffenheim und unserem zukünftigen Trainer Julian Nagelsmann ran. Verdammt schwere Aufgabe. Immerhin bleiben im Anschluss ein paar Tage Zeit zur Regeneration, das Auswärtsspiel bei Rosenborg Trondheim in der Europa-League findet erst am Donnerstag, den 04. September statt. Sowohl für die Partie in Sinsheim als auch in Norwegen gibt es noch Tickets zu erwerben!

Rojiblanco


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20180926-spielbericht-rblvfb.html

  • Halstenberg
  • VfB Stuttgart
  • Zuschauerentwicklung

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

11 Punkte aus den letzten 5 Spielen - gemeinsam mit dem BVB punktbestes Team. Ist Leipzig wieder in der Spur?

Die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg.
51.95%
Erstmal gegen den FCN bestätigen.
13.81%
Spielerisch ist noch Luft nach oben.
11.71%
Der anstrengende Herbst kommt erst noch.
10.51%
Absolut, ich bin zufrieden.
10.51%
Wieder? Wir waren doch nie außerhalb.
1.5%
Umfrageteilnehmer: 333

RB-FANS.DE FACEBOOK