NÄCHSTE BEGEGNUNG

23. Spieltag 1. Bundesliga
Montag, 25.02.2019, 20:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
TSG 1899 Hoffenheim
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Borussia Dortmund
50
2
Bayern München
48
3
Bor.Mönchengladbach
43
4
RB Leipzig
41
5
VfL Wolfsburg
35
6
Eintracht Frankfurt
34
7
1899 Hoffenheim
33
8
Bayer 04 Leverkusen
33
9
Hertha BSC
32
10
SV Werder Bremen
31
11
1. FSV Mainz 05
27
12
Fortuna Düsseldorf
25
13
SC Freiburg
24
14
FC Schalke 04
23
15
FC Augsburg
18
16
VfB Stuttgart
15
17
Hannover 96
14
18
1. FC Nürnberg
12

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

EMILE SMITH ROWE – HOT OR NOT?

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (02.02.2019) Am Deadline-Day schlug RB Leipzig mit einer Leihe von Emile Smith-Rowe nochmal zu. Der 18-jährige englische Jugendnationalspieler kam in dieser Saison zu seinen ersten Einsätzen in der ersten Mannschaft des FC Arsenal. Ein Pro und Contra zur Sinnhaftigkeit des Transfers.

Pro

Seit dem Abgang von Ademola Lookman war RB Leipzig auf der Suche nach einem offensiven Mittelfeldspieler, der unsere Stürmer besser einsetzen und auch selbst torgefährlich werden kann. Mit Hannes Wolf aus Salzburg konnte hierbei eine Lösung ab Sommer gefunden werden. Bis dahin kann Emile Smith Rowe die vorhandene Kaderlücke schließen. Dies ist aus mehreren Gründen wichtig:

Mit Emil Forsberg kam zwar unser Kreativspieler nach mehreren Monaten Pause zu seinen ersten Einsatzminuten in Düsseldorf und Hannover, aber jedem muss klar sein, dass es bei Emil auch immer wieder zu Rückschlägen kommen kann. Bruma war zuletzt auch verletzt und Kampl, der ja auch im offensiven Mittelfeld spielen kann, ebenfalls. Dazu wird Kampl durch die Verletzung von Haidara weiterhin im zentralen Mittelfeld gebraucht. Einzige derzeit feste Größe ist Marcel Sabitzer, der aber eben nicht der klassische Spielgestalter ist, sondern seine Stärken in seinem guten Spiel gegen den Ball, seinem ordentlichem Spiel mit dem Ball sowie seiner Mentalität hat.

In den letzten 13 Spielen blieb RB Leipzig sechsmal ohne ein eigenes Tor. An den Stürmern liegt das eher weniger, sondern an der Kreativität aus dem Mittelfeld. Mittlerweile rennen Konaté und Upamecano als Innenverteidiger schon mach vorn, weil sie merken, dass aus dem Mittelfeld zu wenig Anspiele auf die Stürmer kommen und auch selbst zu wenig Torgefährlichkeit aus dem Mittelfeld entwickelt wird. Zuletzt spielte dabei Konrad Laimer mehrfach auf der offensiven Zehnerposition. Ohne ihm hier zu nahezutreten, aber das ist nicht seine stärksten Position, weil er zunächst Qualitäten im Spiel gegen den Ball hat.

Im Nachwuchs gibt es in der U19 keine Alternative, welche annähernd auf dem Niveau der ersten Mannschaft mithalten kann. Zu erinnern sei an unsere U19, die beim Testspiel gegen Viertligist Meuselwitz noch verlor, nachdem unsere erste Mannschaft selbige zuvor noch komplett dominierte. Auch in der U19 Bundesliga liegt man derzeit weit weg von der Spitze. Stierlin und Majetschak, die noch am ehesten in Frage kommen würden, geht hierbei vor allem Kreativität und Torgefahr ab.

Insgesamt ist Emile Smith Rowe somit als wichtige Ergänzung zu bewerten, die uns breiter im offensiven Mittelfeld aufstellt. Die Kreativprobleme wurden gerade in den letzten Wochen deutlich und die Qualität aus dem Nachwuchs fehlt leider weiterhin. Um das Ziel Champions League nicht unnötig zu gefährden, ist der Transfer vor dem Hintergrund der derzeitigen Kadersituation absolut nachvollziehbar.

Jupp



Contra

Fraglos, Smith Rowe ist ein Guter. Ein hochtalentierter Engländer, von denen in letzter Zeit einige ihr Glück in der Bundesliga suchten und auch fanden. Einer der bereits in der Premier League auf sich aufmerksam machte. Aber ist er die richtige Antwort auf die Kaderfragen der Rückrunde?

Zuvorderst ist die Leihe von Smith Rowe ein denkbar schlechtes Signal an die eigene Jugend. Eine Jugend die sowieso schon einige Nackenschläge erdulden musste – Stichwort "schlechteste U19“ – und die weiterhin den eigenen Ansprüchen besonders in Sachen Übernahmequote hinterherhinkt. Der Leipziger Kader ist ein junger, das fällt den nachrückenden Junioren schon länger im gewissen Sinne auf die Füße. Altstars, deren Stern schwindet, sucht man vergebens. Diese "Lücke" um als Neuling hineinzustoßen, gibt es quasi nicht. Umso fataler ist das Schließen jeder noch so kleinen Kaderlücke mit externen Junioren. Es bedeutet dem eigenen Nachwuchs, dass dieser nicht gut genug für die Ansprüche ist. Wenn aber trotz immenser Ausgaben keiner den Ansprüchen des Rasenballsports gewachsen ist, muss man zwingend die eigene Strategie hinterfragen. Auf der anderen Seite präsentierten sich Majetschak, Bidstrup und Co. im Vorbereitungsspiel gegen Wolfsberg durchaus gut, als Spieler Nr. 3 oder 4 sollte ein Einsatz im Notfall drin sein.

"Die Genossen werden sich schon etwas dabei gedacht haben!". So oder so ähnlich wurde und wird in Bezug auf Rangnick natürlich auch gern argumentiert. Der Erfolg gibt dem Trainer und Sportdirektor ja auch Recht. Allerdings muss man sich fragen, ob der aktuelle Kader für die nicht einmal mehr 20 Spiele nicht ausreichend besetzt ist und auch hinter Forsberg und Bruma noch Optionen bietet. Sei es durch Leute wie Cunha, die durchaus die Fähigkeiten haben, hinter den Spitzen zu agieren, sei es durch ZMs wie Kampl oder Laimer, die dies ebenfalls bereits spielten. Sei es durch Junioren wie Majetschak oder durch eine Systemanpassung. Beispielsweise einen Werner auf Linksaußen, eine Position die er auf dem Feld ja auch ab und an schon gibt. Wohlgemerkt alles als ultima ratio im schlimmsten Fall der Fälle.

Jenes Loch soll nun also durch Smith Rowe gestopft werden, obwohl Forsberg bereits kurz vor der Rückkehr steht. Natürlich, und dies könnte die große Treibfeder hinter dem Transfer an sich sein, könnte Forsberg einen Rückfall haben und auch Bruma die in ihn gesetzten Erwartungen weiter unterlaufen. Aber hier stellt sich dann die Frage, ob ein zweifellos talentierter 18-jähriger, der selbst noch einige Wochen wegen Leistenbeschwerden keine Option sein wird, die perfekte Antwort auf diese Situation wäre. Hätte man da für die vier Monate nicht eine gestandenere Lösung finden können?

Letztendlich besteht zudem die Möglichkeit, dass Smith Rowe im Sommer der nächste #freeLookman wird. Eine Transfercausa, der RBL im Sommer ein Stück weit zu lähmen schien. Lookman oder niemand. Am Ende wurde es niemand und nach der Forsberg-Verletzung klaffte ein großes Loch. Geht Smith Rowe im Sommer noch einer möglicherweise erfolgreichen Leihe zurück, könnte sich dieser Mummenschanz wiederholen.

Alles in Allem bleibt mir bei diesem Transfer ein fader Beigeschmack. Merkwürdige Signale nach innen (Jugend, Kadervariabilität) und außen (seht her, doch nur ein Ausbildungsverein, Transferhickhack im Sommer), die die positive Seite, nämlich die, für den Spurt auf die Champions League Plätze eine weitere Option in der Hinterhand zu haben, überwiegen. Vielleicht schlägt Smith Rowe ja ein wie Lookman und hilft mit genialen Momenten die CL Quali zu sichern, dann hätte Rangnick mal wieder alles richtig gemacht. Aber momentan überwiegt das mulmige Gefühl im Bauch.

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20190202-special-smithrowe.html

  • 2018/19
  • Emile Smith Rowe
  • Pro&Contra
  • Rückrunde
  • Special
  • Transfer

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Zehn Jahre RBL-Rückrunde: Was wünscht ihr euch diese?

Die Champions League Qualifikation.
60%
Werners Vertragsverlängerung.
13.23%
Berlin, Berlin ... wir fahren nach Berlin!
9.54%
Forbergs und Haidaras Wunderheilung.
7.38%
Daheim unbesiegt bleiben!
5.23%
Die Welt ist nicht genug - die Meisterschaft!
4.62%
Umfrageteilnehmer: 325

RB-FANS.DE FACEBOOK