NÄCHSTE BEGEGNUNG

Testspiel
Freitag, 26.07.2019, 18:00 Uhr
Ort: Stadion am Bad
RB Leipzig
FC Stade Rennes
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
78
2
Borussia Dortmund
76
3
RB Leipzig
66
4
Bayer 04 Leverkusen
58
5
Bor.Mönchengladbach
55
6
VfL Wolfsburg
55
7
Eintracht Frankfurt
54
8
SV Werder Bremen
53
9
1899 Hoffenheim
51
10
Fortuna Düsseldorf
44
11
Hertha BSC
43
12
1. FSV Mainz 05
43
13
SC Freiburg
36
14
FC Schalke 04
33
15
FC Augsburg
32
16
VfB Stuttgart
28
17
Hannover 96
21
18
1. FC Nürnberg
19

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

LUAN CANDIDO – NUN HÖR ICK AUCH DIR TRAPSEN

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (27.06.2019) Wie am 28.03. verkündet worden ist, wechselt der, erst im Februar, 18 Jahre alt gewordene Südamerikaner Luan Candido vom brasilianischen Erstligisten Palmeiras Sao Paolo nach Leipzig zu unserem geliebten RasenBallsport. Er unterschrieb einen Vertrag bis 2023. Es wird von einer Ablösesumme von 8 Millionen Euro ausgegangen. Fit hielte er sich seit seiner Verpflichtung bei den Kollegen der Red Bulls New York.

Blue(s) Brothers

Wie nach der Verpflichtung seines damals 19-jährigen Landsmannes Matheus Cunha im letzten Jahr, handelt es sich bei Luan mal wieder um einen Spieler, den die meisten sicherlich erst einmal googlen mussten. Cunha dagegen musste es ganz sicher nicht, denn beide Spieler kennen sich bereits aus der brasilianischen U20-Nationalelf. Obwohl Candido über zwei Jahre jünger ist (Matheus wurde im Mai 20), spielte er bereits in dieser Altersklasse und absolvierte bislang acht Spiele und erzielte dabei ein Tor. D.h., die „Jagd nach Blue Chips“, also junge, hochbegabte Fußballtalente, die als Rohdiamanten gelten und sich noch unter dem Radar der breiten Fußballwelt bewegen und außerordentliches Potential mitbringen, das es zu entwickeln gilt, war wieder erfolgreich.

Wie immer liegt es in der Natur solcher Verpflichtungen, dass Ottonormalverbrauchern in der Regel nur sehr wenige Informationen zur Verfügung stehen. Luan war in der Jugend vom brasilianischen Erstligisten Palmeiras zwar sehr erfolgreich. Zu einem Einsatz in der Profimannschaft, des Erfolgstrainers Luiz Felipe Scolari, hatte es aber noch nicht gereicht. Die enorme Konkurrenz von Victor Luis und Diogo Barbosa der ersten Mannschaft, die 2018 brasilianischer Meister geworden sind, verhinderte dies. Nichtsdestotrotz zählte er aber schon seit einiger Zeit zur Profitrainingsgruppe derselben.


Quelle


Der einfache Luan und die goldene Generation von England

Luan Candido de Almeida, der einfach Luan genannt wird, wurde am 02.02.2001 in Ubá, einer kleinen Stadt mit ca. 104.000 Einwohnern, im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais geboren. Die Stadt befindet sich ca. 580 km nordöstlich von Sao Paolo. Er ist unter sehr ärmlichen Verhältnissen auf dem Land großgeworden. Hier besuchte Luan im Alter von 9 Jahren die Fußballschule „Centro Esportivo Ubaense“, wo er auch später von Palmeiras entdeckt worden ist. Aber erst im dritten Anlauf, im Alter von 15 Jahren, schaffte er es in die Jugendakademie von Palmeiras. Sein Vater und seine ganze Familie waren schon damals sehr stolz auf ihn, dass er diesen schwierigen Meilenstein geschafft hat. Ich habe mir mit meinen brasilianischen Kollegen aus Sao Paolo zusammen (sie haben freundlicherweise übersetzt), einige Interviews von ihm und seiner Familie angeschaut. Er macht generell einen sehr bescheidenen, demütigen und schüchternen Eindruck. Außerdem kommt er auch sehr ehrlich rüber. Für mich persönlich, sind das alles nicht die schlechtesten, menschlichen Eigenschaften. Er wirkt sehr fokussiert, ehrgeizig und lernwillig. Hoffentlich bewahrt er sich das alles. Nachfolgend findet ihr beispielhaft mal ein Videointerview mit seiner Familie.


Interview mit Web TV uai


Sehr schnell wurde Luan regelmäßig in die Juniorennationalteams von Brasilien eingeladen. 2017 spielte er sogar bei der U17 Juniorenweltmeisterschaft in Indien. Erst im Halbfinale schieden die Brasilianer damals mit 1:3 gegen die goldene 2000er-Generation von England, die überragend den Titel holten, aus. Mit dabei keine geringeren als: Callum Hudson-Odoi (Chelsea), Phil Foden (Man City), Rian Brewster (Liverpool), Jadon Sancho (Dortmund) und schließlich unser kürzlich ausgeliehener Emile Smith-Rowe (Arsenal), die mittlerweile allesamt um die je ca. 20-60 Mio. Euro schwer sind.



Bezeichnend war schon damals, dass er meist immer einer der jüngsten auf dem Feld war und sich schon früh gegen weitaus ältere Spieler durchsetzen musste. Schon im Alter von 16 Jahren wurde er in der U20 des Clubs eingesetzt. Im letzten Jahr gewann er, noch 17-jährig, mit dem Team sogar die U20-Klubmeisterschaft von Brasilien. Im Finale besiegten sie Vitória über Hin- und Rückspiel mit 9:3. Candido schoss dabei VIER!!! Tore (ein Hattrick im Rückspiel) und damit sein Team zum Titelgewinn. Nicht umsonst wurde er im Oktober 2018 von der britischen Zeitung „The Guardian“ auf die "Next Generation"-Liste mit den 60 aussichtsreichsten und talentiertesten Spielern des Jahrgangs 2001 gewählt und intensiv mit Manchester City, Barcelona und Juventus Turin in Verbindung gebracht.


Quelle


“The New Marcelo”

Natürlich kommt die Medienlandschaft trotz all seiner Bescheidenheit auch bei ihm nicht ohne pathetische Superlative aus. Nicht nur in Brasilien, auch über die Landesgrenzen hinaus, wird er hier und da direkt als neuer Marcelo gefeiert. Marcelos fußballerischen Qualitäten sind herausragend und ziemlich komplett. Offensiv gesehen, ist sein Landsmann wahrlich einer der besten (und auch erfolgreichsten) linken Außenverteidiger weltweilt. Daher ist es zu diesem Zeitpunkt natürlich vermessen, diesen Vergleich anstellen zu wollen. Zumal der 1.74m große Marcelo mit eher kleinen und sehr kompakten körperlichen Voraussetzungen daherkommt. Luan ist mit 1.86 m ein eher großer, schlackiger Spieler auf der linken Außenverteidigerposition. Natürlich fehlt es ihm noch ein wenig an Präsenz und Robustheit. Besonders in diesem Bereich wird er noch zulegen müssen, um sich im Profibereich nicht nur fußballerisch, sondern auch körperlich durchsetzen zu können. Daher beurteilt ihn sein Trainer Luiz Felipe Scolari naturgemäß viel zurückhaltender und auch realistischer: „Ich mag Luan Candido. Es ist ein Produkt unserer Jugendabteilung und ein sehr interessanter Spieler."


Aber was können wir erwarten?

Ralf Rangnick gab in der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Rückrundenspiel gegen Hertha BSC schon erste Hinweise darauf: „Wir haben Luan ein halbes Jahr in vielen Spielen beobachtet. Er ist einer, der auf der linken Seite alle Positionen spielen kann.“

Und tatsächlich, einer seiner größten Stärken ist seine Vielseitigkeit. In der U20 von Palmeiras wechselte der junge Luan Cândido zwischen der Position des linken Außenverteidigers, des linken Flügelstürmers sowie des Mittelstürmers hin und her. Schauen wir uns beispielsweise mal das o.g. Final-Hinspiel gegen Vitória am 19.10.2018 auswärts an. Luan (Nummer 7) begann im 4-2-3-1 System auf der Position des linken Flügelstürmers bzw. linken 10 und schoss das Tor zum 0:1. Ab der 66. Minute, beim Stand von 1:3, stellte der Trainer (aufgrund des Anschlusstreffers des Gegners in der 65.) auf eine defensivere 4-4-1 Variante um. Fortan spielte Candido als linker Außenverteidiger.


Quelle


Luan ist wie gesagt ein Schlacks. Dennoch zeichnen ihn seine eleganten Bewegungen, Geschwindigkeit, Explosivität und Geschicklichkeit mit und ohne Ball (besonders im Stellungsspiel) aus. Durch seine Größe ist er, wie unser Marcel Halstenberg, ein sehr guter Kopfballballspieler. Als Brasilianer bringt er naturgemäß eine sehr gute, mit der Muttermilch aufgesaugte Technik, Ballbehandlung und Dribbelstärke, insbesondere aber auch einen gefühlvollen linken Fuß und eine großartige Schusstechnik (Matheus Cunha lässt grüßen) mit, die ihn befähigt, spektakuläre Tore (meist mit links) zu schießen. Seine Torgefährlichkeit ist wirklich erstaunlich.



Pressingopfer

Luan besitzt also sehr gute körperliche und fußballerische Voraussetzungen.  Diese sind (ich habe es im Rahmen der Vorstellung von Saracchi hier schon einmal geschrieben) auch zwingend vonnöten. Denn in den heutigen, oft pressing-orientierten Systemen werden (gerade auch in der Bundesliga) Außenverteidiger häufig als „Pressingopfer“ ausgemacht und gnadenlos angelaufen. Wenn du hier als Spieler nicht in der Lage bist, gedanken-, reaktionsschnell und technisch versiert zu reagieren, kommt es schnell zum Ballverlust. Wenn dieser noch in der eigenen Hälfte stattfindet und vom Gegner schnell ausgespielt wird, kann es sofort brandgefährlich werden. Insbesondere bei dem so essentiell wichtigen ersten Ballkontakt, gelingt es Candido zumindest im U20-Bereich sehr oft, auch unter Druck den Ball sicher am Fuß zu führen, einen genauen Kurzpass zum nächstgelegenen Mannschaftskollegen zu spielen oder solche Situationen auch im eins gegen eins für sich zu nutzen, am Gegner vorbeizuziehen und sofort in den Angriff überzugehen. Ob ihm dies auch bei den Profis, in einer der besten Ligen der Welt gelingt, wo naturgemäß noch ganz andere Geschwindigkeiten gespielt werden und eine viel stärkere Physis vorherrscht, muss man sehen. Auf alle Fälle setzt eine schnelle Entwicklung, natürlich exzellente Fähigkeiten fußballerischer und charakterlicher Natur voraus. Genau hier eröffnen sich wieder exakt die Chancen aber auch großen Risiken eines Transfergeschäfts, das letztendlich nur eine Wette in die Zukunft bleibt.


Statistischer Vergleich mit Marcel Halstenberg.


Natürlich ist auch eine außerordentlich gute Ausdauer essentiell (insbesondere auch für die Position eines modernen Außenverteidigers). Bei kaum einer anderen Position sind Defensive und Offensive so eng und ganzheitlich miteinander verzahnt. Fließende Übergänge und wenig Verschnaufpausen - ein häufiger Wechsel zwischen Abwehr und Angriff steht permanent im Fokus, um taktische Zielvorgaben erfüllen zu können. Sei es durch das Kreieren neuer Anspielstationen, spielen von Diagonalpässen oder sogar durch Flanken und Torschüssen. Dynamische Spielphilosophien, in sich stetig und flexibel ändernden taktischen Systemen, setzen schnelles Umschaltspiel und intensive Läufe auch über lange Distanzen mit geringen Reaktions- und Ausruhzeiten voraus - gerade in modernen 3-5-2 Systemen, wie sie unser zukünftiger Trainer Julian Nagelsmann in der Vergangenheit auch oft zu spielen pflegte.


Ausblick

Luán Cândido ist eine variable Allzweckwaffe. Ob nun Abwehr, Mittelfeld oder Sturm. Die linke Seite gehört ihm. Die schwerste Disziplin ist aber als Außen im 5er Mittelfeld eines 3-5-2, die Defensive und Offensive schnittstellenüberreifend zusammenzubringen. Verbessern muss sich Luan natürlich in sämtlichen Disziplinen, insbesondere in seiner Physis, taktischem Verständnis und seinem rechten Fuß. Zu groß ist der Leistungsunterschied seiner bisherigen Ligen im Vergleich zur Bundesliga. Durch seine flexible Spielweise auf verschiedenen Positionen kommt er in viele Zweikampfsituationen (insbesondere offensiv). Hier kann nicht sagen, dass er zweikampfschwach ist (insbesondere defensiv). Aber er ist auch noch davon entfernt, besonders zweikampfstark zu sein. Hier muss und wird er sich unter Nagelsmann entwickeln. Candido ist definitiv hoch talentiert und bringt großartige (auch menschliche) Voraussetzungen mit und sollte fußballerisch perfekt zur Philosophie vom Nagelsmann-Fußball passen. Er ist ein Spieler, der durch seine Flexibilität und Stärken auf dem Feld geradezu perfekt in ein 3-5-2 (oder auch 4-3-3), wie es von Nagelsmann interpretiert wird, passen könnte.

Ob er die kolportierten 8 Mio. Euro (plus ggf. 2 Mio. Boni) wert sein kann, muss wieder jeder für sich selbst beantworten. Vergessen sollte man dabei aber nicht, dass moderne, flexible, linksbeinige Außenverteidiger rar gesät sind und meist sehr teuer. Ob er zudem sein zweifelsohne vorhandenes Potential auch bei den Profis und dann noch fernab der Heimat in Europa, in einer der stärksten Ligen der Welt abrufen kann, muss natürlich kritisch hinterfragt werden und wird man sehen müssen. Da er aufgrund seines Alters sogar noch U19 spielen könnte, besteht die sehr wahrscheinliche Chance, ihn (wie damals auch einen Konate) anfänglich noch dort einzusetzen und langsam heranzuführen. Insbesondere wenn man bedenkt, dass die U19 nächste Saison in der UEFA Youth League antreten wird und das dortige Niveau auch noch einmal ein ganz anderes ist, als die Juniorenbundesliga oder die Jugendligen in Brasilien. Wenn er es schafft, diese Hürden zu überwinden und sich weiterentwickelt, kann er für uns ganz wertvoll werden und uns neue taktischen Möglichkeiten liefern. Es muss ihm vielleicht nicht unbedingt gelingen, an einem der besten deutschen linken Außenverteidiger, Marcel Halstenberg, vorbeizukommen. Sie könnten, bei Julian Nagelsmann, auch durchaus zusammen in der Startelf stehen. Denn jeder Gegner benötigt andere (taktische) Lösungen. Aber ihm gehört die Zukunft. Direkte, greifbare Konkurrenz sollte erst einmal nur von Marcelo Saracchi ausgehen, wenn er denn tatsächlich bleiben sollte und, wenn ja, in der Lage ist, sich in der Vorbereitung noch einmal zu zeigen/zu beweisen.

Sicher bin ich mir, dass Luan wieder sämtliche Unterstützung von uns Fans bekommen wird. Für Unterstützung von ganz oben hat er aber schon selbst gesorgt und bei seiner Vorstellung im Bullen.TV kurz gezeigt.


Nun heißen wir ihn in Leipzig willkommen: Bem vindo, Luan Candido!


PS: Nachfolgend findet ihr noch ein paar weitere, aktuellere bewegte Bilder.


Justgroovy


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20190627-special-candido.html

  • Brasilien
  • Candido
  • Linksverteidiger
  • Luan Candido
  • Neuzugang
  • Saison 2019/20
  • Spielerbewertung
  • Transfer

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Roter Rauch in Berlin. Was sagt ihr zum Pyrotechnikeinsatz im Finale?

Die Verursacher sollten bestraft werden.
31.07%
Eine erschreckende Entwicklung.
30.88%
Pyrotechnik ist kein Verbrechen.
23.27%
Es ist nicht erlaubt - Basta!
7.8%
Ich habe mich geschämt...
3.8%
War dabei und hatte nichts dagegen.
3.17%
Umfrageteilnehmer: 1577

RB-FANS.DE FACEBOOK