NÄCHSTE BEGEGNUNG

7. Spieltag 1. Bundesliga
Samstag, 02.10.2021, 18:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
VfL Bochum
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
16
2
Bayer 04 Leverkusen
13
3
Wolfsburg
13
4
Borussia Dortmund
12
5
SC Freiburg
12
6
1. FSV Mainz 05
10
7
1. FC Köln
9
8
1. FC Union Berlin
9
9
1899 Hoffenheim
8
10
RB Leipzig
7
11
Mönchengladbach
7
12
Hertha BSC
6
13
VfB Stuttgart
5
14
Eintracht Frankfurt
5
15
FC Augsburg
5
16
Arminia Bielefeld
4
17
VfL Bochum
4
18
Greuther Fürth
1

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

VON HUNGRY4MORE ZU HUNGRY4SALE? – EIN KOMMENTAR

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (26.04.2021) Seit gestern Abend wurden die Meldungen zum Abgang von Julian Nagelsmann zum FC Bayern immer konkreter und es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, wann der Wechsel verkündet wird. 23-30 Mio. € stehen für ihn als Ablöse im Raum. Am heutigen Vormittag wurde zudem der Abgang von Markus Krösche bekanntgegeben.

Die Nagelsmann-Bilanz

Wie konstant gut seit dem Beginn der Rangnick-Ära und besonders seit dem Bundesligaufstieg in Leipzig gearbeitet wurde, zeigt allein die Tatsache, dass RB Leipzig in den letzten fünf Jahren in der Bundesliga ähnlich viele Punkte wie der finanziell eigentlich übermächtige BVB, was ja nicht zuletzt beim Wechsel von Håland deutlich wurde, geholt hat. Selbst die Bayern konnte man immer wieder ärgern. War Ralf Rangnick jahrelang das Mastermind und auch Zugpferd für Spieler, folgte danach Julian Nagelsmann als die starke Person im sportlichen Bereich. Ein Jahr wartete RB Leipzig auf ihn als Trainer und das sollte sich in der letzten und auch in dieser Saison lohnen. Herbstmeisterschaft, Champions League-Halbfinale, wahrscheinliche zweimalige Qualifikation für die Champions League, Pokalhalbfinale und ein Überstehen der Gruppenphase der Champions League in einer Gruppe mit Paris und Manchester United. Das sind die sehr guten nackten Fakten, die noch höher zu gewichten sind, da wir in dieser Saison ohne Werner, Schick und Laimer spielen und alle Neuzugänge keinen wesentlichen Einfluss aufs Spiel hatten.

 

 

Viel entscheidender ist aber die Weiterentwicklung des eigenen Spiels. War RB Leipzig zuvor eine starke Pressingmannschaft, fügte Nagelsmann mit seinem Ballbesitzspiel eine weitere Facette hinzu. Letztlich sind Titel, wie man bei den Bayern oder anderen internationalen Topteams sieht, nur möglich, wenn man alle vier Phasen des Spiels beherrscht (Ballbesitz, Konter, Rückzug bei Konter Gegner, Pressing bei gegnerischem Ballbesitz). Konnte man mit einem guten Pressing vor fünf Jahren noch die Gegner beherrschen, gehört dies immer mehr zum Standardrepertoire eines jeden Teams, so dass es stärker auf ein gutes Ballbesitzspiel ankommt. Hier gab es eine klare Weiterentwicklung im Vergleich zu den vergangenen Jahren, so dass wir mit unterlegenem Kader zweimal in Folge Bayern lange ärgern konnten und auch international für Furore sorgten.

 

Die Flick-Lawine.

 

Von hungry4more zu hungry4sale?

Der Abgang von Hansi Flick beim FC Bayern, der ebenfalls eine tolle Arbeit abgeliefert hat, wäre die Chance gewesen näher an Bayern heranzukommen. Dass jetzt nach Dayot Upamecano wohl auch noch Julian Nagelsmann nach München wechselt, kommt einer Aufgabe dieses Ziels näher an Bayern heranzurutschen gleich. Julian Nagelsmann war unser Trumpf, der mit seiner dynamischen Art auch wunderbar zu RB Leipzig passte. Nun wird er für weniger als die Hälfte eines Lucas Hernandez nach München verscheuert. Für Bayern sind die 23-30 Mio. € Peanuts und da ist es völlig egal, ob das jetzt der teuerste Trainerwechsel aller Zeiten ist. Der Trainer ist die wichtigste Person im Verein und das war im Kampf um eine mögliche Meisterschaft der einzige Trumpf gegenüber Bayern, den man jetzt durch einen Einsatz von Geld, was der FCB wie Heu hat, aus der Hand gibt.

 

 

Das Signal ist dabei sowohl an das Umfeld von RB Leipzig und auch das Team klar, wir sind nicht mehr hungrig auf mehr, sondern nehmen hier lieber das Geld mit, anstatt Bayern ohne Flick zu attackieren. Dies macht man vor einer Saison, wo niemand weiß, wie viele Zuschauer  nach der Corona-Pause ins Stadion kommen und nach Upamecano mit Sabitzer und Konaté schon die nächsten Abgänge drohen. Sollte noch ein Wechsel verhindert werden können, dann sollte man das unbedingt tun.

 

So ein Batzen Geld....

 

Die Perspektive von Nagelsmann

Nagelsmann wechselte aus der Wohlfühloase Hoffenheim, wo er schon als Nachwuchstrainer jede Person im sportlichen Bereich kannte, zu einem etwas größeren Verein, mit dem er auch international noch mehr Erfahrung sammeln wollte. Dieser Schritt ging mit der Halbfinalteilnahme in der Champions League voll auf. Natürlich ist es Schade, dass er jetzt nicht sagt, dass er bleibt und Bayern angreifen möchte, aber sind wir mal ehrlich: Bei Bayern wird im Sommer eine Position frei und er macht sportlich sowie finanziell den nächsten Schritt, dazu leben seine Frau und sein Sohn in München. Wer würde da nicht den nächsten Schritt gehen wollen?

 

Krösches Abgang pfiffen die Spatzen schon länger von den Dächern.

 

Markus Krösche geht ebenfalls

In den letzten Wochen gab es immer wieder Wechselgerüchte zu Markus Krösche. Was damals noch verwunderte, zeigt mittlerweile deutlich, dass schon damals die Zeichen auf Abschied standen. Seine Zeit ist insgesamt schwer zu bewerten und damit auch sein Abgang. So ist der Wechsel von Angelino hauptsächlich den Kontakten von Nagelsmann zu Pep zu verdanken, so dass wohl nur Dani Olmo als einziger Neuzugang bleibt, der in seiner Zeit den Durchbruch geschafft hat. Dazu ist die Sommertransferphase im Sturm mit enttäuschend wohl noch vorsichtig zu beschreiben. Weder Hwang, noch Sørloth oder Kluivert konnten die Abgänge von Werner oder Schick annähernd ersetzen. Schick hätte man übrigens für weniger Geld als Sørloth und Hwang zusammen verpflichten können. Markus Krösche trat immer ruhig und sympathisch auf, sorgte damit auch für Ruhe im Umfeld, das glückliche Händchen bei Spielerverpflichtungen hatte er aber in den Transferzeiten, in denen er tätig war, nur begrenzt.

 

Schau mal da ... die Bayern!

 

Ausblick RB Leipzig an der Weiterentwicklung des Spiels festhalten

Die Verpflichtung von Julian Nagelsmann, die übrigens ebenfalls noch Mastermind Ralf Rangnick miteingefädelt hat, war eine absolut logische, weil unserem Spiel die noch fehlende Facette Ballbesitzspiel hinzugefügt wurde. Man stelle sich vor, wir hätten diese Saison noch mindestens einen Topstürmer wie unsere Konkurrenten mit Lewandowski, Håland, Weghorst oder André Silvia gehabt, die erste Meisterschaft wäre nicht unrealistisch gewesen. Mit dem DFB-Pokal haben wir aber noch ein Ziel, was jetzt mit der Unruhe im Verein immer unrealistischer wird. Man schaue nur nach Frankfurt oder Gladbach, wie dort die Teams nach der Bekanntgabe des Trainerwechsels gespielt haben. Die Partie in Bremen am Freitag wird unter diesen Bedingungen nochmal schwerer.

 

 

Bei der Suche des Nachfolgers sollte eines ganz oben stehen: Die Entwicklung, die Julian Nagelsmann in seinen zwei Jahren angeschoben hat, weiterzuführen. Sich jetzt wieder stärker auf das Pressing- und ein schnelles Umschaltspiel zu fokussieren führt dazu, dass wir uns zurückentwickeln und wie früher besonders gegen Teams Probleme haben werden, die den Bus vorm eigenen Strafraum parken. Jesse Marsch oder Oliver Glasner sind naheliegende klassische Pressingtrainer, welche aber mit Ball ihre Defizite haben. Insofern sollte man den Blick außerhalb des RB-Kosmos richten und beispielsweise mal bei Erik ten Hag anfragen, welcher ähnlich wie Nagelsmann spielen lässt und seit Jahren mit Ajax Amsterdam national wie international für Erfolge sorgt.

Am besten wäre aber, wenn unsere Verantwortlichen dem Wechsel von Julian Nagelsmann einen Riegel vorschieben würden. Dies wäre das Zeichen, dass man weiter hungrig auf Erfolge und die nächsten Schritte ist!

Jupp


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20210426-special-nagelsmann.html

  • Krösche
  • Nagelsmann
  • Vereinsführung

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Stadionzugang nur noch per App und Bezahlung Im Stadion nur noch digital. Eure Meinung zur aktuellen Digitalisierung.

Kann oder will deswegen nicht mehr ins Stadion.
31.15%
Es müsste mehr Alternativen geben.
30.07%
Ich bin gegen diese Durchdigitalisierung.
16.32%
Finde ich klasse – vorwärts immer ...
15.49%
Stadionzugang nur noch per App – euer Ernst?
6.96%
Umfrageteilnehmer: 1207

RB-FANS.DE FACEBOOK