Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
77
2
Borussia Dortmund
69
3
Bayer 04 Leverkusen
64
4
RB Leipzig
58
5
1. FC Union Berlin
57
6
SC Freiburg
55
7
1. FC Köln
52
8
1. FSV Mainz 05
46
9
1899 Hoffenheim
46
10
Mönchengladbach
45
11
Eintracht Frankfurt
42
12
Wolfsburg
42
13
VfL Bochum
42
14
FC Augsburg
38
15
VfB Stuttgart
33
16
Hertha BSC
33
17
Arminia Bielefeld
28
18
Greuther Fürth
18

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

8 FRAGEN – SAISONFAZIT DER REDAKTION

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Leipzig - (07.06.2022) Auch wenn uns am Saisonende die Luft ausging, haben wir die Saisonziele übererfüllt. Unsere Redakteure haben acht Fragen zur gerade abgelaufenen Saison beantwortet. Wie würdet ihr antworten ... beteiligt euch im Forum.

Das beste Spiel der Saison war… da kommt man am DFB-Pokalfinale nicht vorbei, oder? Allein die Dramaturgie: Aus meiner Sicht ein irregulärer Gegentreffer, danach der Platzverweis gegen Halstenberg bei noch 30 zu spielenden Minuten und dem 0:1 Rückstand. RB bis dato auch ein Spiegelbild der letzten Partie, mutlos und phlegmatisch. Es sprach wenig für uns und die Enttäuschung im Fanblock war deutlich spürbar. Doch der Platzverweis änderte kurioserweise die Statik des Spiels und wir erzielten dank Nkunku den Ausgleich, drückten danach auf das nächste Tor, gingen in die Verlängerung, hatten dreimal Aluminium-Glück und zogen letztlich das nervenaufreibende Elfmeterschießen souverän. Ein Wechselbad der Gefühle mit dem glücklicheren Ende für uns. Ein unvergesslicher Abend im Berliner Olympiastadion.


Das schlimmste Spiel der Saison war… ganz ehrlich, das 0:2 daheim gegen Bielefeld. Da sträuben sich in mir noch immer alle Nackenhaare. Damals dachte ich, dass Tedesco mit dem Team die Kurve bekam, vor der Winterpause den Druck auf die Konkurrenz um die CL erhöhen würde und dann so ein Auftritt gegen den späteren Bundesliga-Absteiger. Boah, war ich damals sauer auf die Truppe. 


Die drei besten Kicker aus der schönsten Stadt der Welt waren… Ganz klar, dass hier zuerst Nkunku genannt werden muss. Die Lebensversicherung und der Garant für den Erfolg in dieser Saison. Danach würde ich Orban nennen, der konstant seine Leistung abgerufen hat und vorweg gegangen ist. Wieviele ihn schon seit Jahren abschreiben, weil er zu langsam sei und technisch nicht die Ansprüche eines modernen Innenverteidigers erfüllen würde...Blödsinn! Eine echte Identifikationsfigur, der alles für den Verein gibt und dazu noch extrem professionell auftritt. Fanliebling! Gvardiol wäre bis Januar/Februar bei mir in den Top 3 gelandet, baute leider aber zunehmend ab und wirkte überspielt. Mit 19 Jahren aber auch nicht allzu dramatisch. Von daher bekommt Laimer den dritten Rang, der diese Saison weitestgehend verletzungsfrei blieb und mehrfach gezeigt hat, auf welchem Top-Niveau er spielen kann. Unermüdlicher Balleroberer und wichtige Säule im Mittelfeld. Quasi ein Demme 2.0, weil er torgefährlicher ist und dabei nicht sein eigenes Wohlbefinden aufs Spiel setzen muss (Grüße an den verlorenen Zahn von Diego). 


Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet… Schwanke zwischen Olmo und Silva. Tendiere eher zum Spanier, der diese Saison weit weg von seiner Top-Form war und unter Tedesco kaum Akzente setzen konnte. Überspielt oder schon im Kopf bei einem anderen Verein? Sollte es stimmen, dass Olmo bereits im letzten Winter wegwollte, spricht das nicht für ihn. Die schwache Rückrunde sollte auch bei den angeblichen Interessenten für Stirnrunzeln gesorgt haben. 


Diesen Spieler sollte RBL unbedingt holen…Auch da bin ich unschlüssig. Ein spielstarker Sechser, der neben Laimer agiert und Kampl in den englischen Wochen unterstützen könnte, wäre aus meiner Sicht sinnvoll. Allerdings haben wir auch ein Stürmer-Problem, uns geht vorne bis auf Nkunku jegliches Tempo verloren. Poulsen und Silva sind körperlich ganz gut, aber technisch auch nicht wirklich überragend und es fehlt an Abschlussstärke. Aber es ist eher unwahrscheinlich, dass die sportliche Führung derzeit Bedarf sieht - zumindest hört man davon nichts. 


Die Entwicklung bei den RB-Fans sehe ich.... skeptisch. Es fehlt - wie schon so oft erwähnt - an der jungen Generation im Fanblock, die sich um Choreos kümmert, für Stimmung sorgt, zu Auswärtsspielen fährt und einfach diese jugendliche Unbekümmertheit und Leichtigkeit mitbringt. Wenn sich Jugendliche überhaupt noch für Fußball begeistern lassen, gehen sie aktuell eher nach Leutzsch, weil sie sich dort austoben können. Im Stadion wirkt das alles doch sehr kühl und gezwungen, da sollte jeder im Verein aber auch in den Fanclubs dran arbeiten. 


Meine Schulnote für diese Saison… letztlich eine 1. DFB-Pokalsieger und die Champions-League-Qualifikation erreicht, Saisonziel ohne Zweifel überfüllt. Sie haben sich in einer schweren CL-Gruppe ordentlich verkauft, sind in der Europa-League bis ins Halbfinale gekommen und sind in der Liga die beste Rückrundenmannschaft geworden. Was wollen wir mehr? Trotz diverser Höhen und Tiefen bleibt die beste Saison in der RB-Historie stehen. 


Von Tedesco und der kommenden Spielzeit erwarte ich… eine bessere Hinrunde, so dass man in der Rückrunde nicht so stark unter Druck steht. Zudem darf es gerne wieder etwas mehr Dynamik und Mut auf dem Rasen geben, die letzten Spiele der Saison waren allesamt auf einem überschaubaren Niveau und spielerisch weit von dem entfernt, was unsere Mannschaft eigentlich zu leisten im Stande ist. Ich schiebe das aber auf die Vielzahl an englischen Wochen und nicht auf Tedescos präferierten Spielstil. Außerdem wäre es schön, wenn Spieler wie Novoa oder Raebiger mehr Spielzeit erhalten würden. Ziel sollte aber die erneute CL-Qualifikation sein sowie das Überstehen der Gruppenphase in der Königsklasse. 


Rojiblanco


 

Nkunku war der Unterschiedsspieler schlechthin.

 

Das beste Spiel der Saison war… das Heimspiel in der Bundesliga gegen den BVB im Herbst. Das war sowohl von der Stimmung als auch vom Spiel ein absolutes Highlight. Auch die Feier danach mit dem Team war großartig mit einem Simakan, der dann auch bei den Fans endgültig die Herzen eroberte. Gegen den BVB schmecken Siege natürlich immer besonders gut und auch das Rückspiel in Dortmund hätte man hier nennen können.


Das schlimmste Spiel der Saison war…definitv eines dieser ganzen taktikfreien Partien unter Marsch. Wie wir ohne Plan in der Hinrunde mit offenem Visier teilweise agierten, hatte was von Rummelboxen nachts gegen 3 nach zu vielen Bieren. Man ist förmlich wahnsinnig geworden, wie ein Trainer die ganze Struktur der letzten Jahre weggeworfen hat. Das 6:3 in Manchester stand hier sinnbildlich dafür. 


Die drei besten Kicker aus der schönsten Stadt der Welt waren… waren Nkunku, Orban und Benjamin Henrichs. Zu Nkunku muss man nicht viel sagen, Spieler des Jahres in der Bundesliga. Ein Spieler, der durch Leistung und weniger durch große Interviews oder Skandälchen auffällt. Das Wort Musterprofi wurde für ihn erfunden. Ein Musterprofi ist auch Willi Orban, der wohl seine beste Saison in Leipzig gespielt hat. Benjamin Henrichs für mich die positive Überraschung der Saison, weshalb ich ihn hier nenne. Dazu mit der Vorlage im Pokalhalbfinale und einem verwandelten Elfmeter im Finale. Er ist absolut verdient wieder in der Nationalelf!


Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet… Eigentlich ist Dani Olmo einer unser Unterschiedsspieler, der allerdings seine besten Leistungen in der spanischen Nationalmannschaft zeigt. Die EM und das anschließende Olympiaturnier waren eindeutig zu viel für ihn und er war immer wieder danach verletzt. Auch in der Rückrunde kam er nach zwischenzeitlichen guten Leistungen am Ende nicht mehr an seine Topform heran. Vielleicht erhöht es die Chance, dass Dani bei uns bleibt und er nochmal verlängert. Er kann es ja definitiv besser!


Diesen Spieler sollte RBL unbedingt holen… Wenn wir den Kader zusammenhalten können und einen Topsechser sowie einen flexiblen, dribbelstarken Offensivspieler mit Abschlussqualitäten holen könnten, dann haben wir einen Topkader. Auf der 6 fehlt uns körperliche Präsenz und auch Zweikampfstärke. Ein Typ Ilsanker, der auch mit dem Ball Qualität hat, wäre ganz wichtig.


Die Entwicklung bei den RB-Fans sehe ich.... Zwei Jahre Pandemie mit großer Distanz gehen nicht spurlos vorbei. Die teilweise zuletzt geführten Debatten um Auswärtsfahrerzahlen, einer vermeintlich schlechten Stimmung, die dann am Ende wieder zurückgekehrt ist, habe ich als zu nervös empfunden. Es wird nicht nur in Leipzig Zeit benötigen hier wieder an das Niveau vor Corona heranzukommen und jeder RB-Fan ist hier gefragt sich in die aktive Fanarbeit und die Stimmung im Stadion einzubringen. Die letzten Partien inklusive das Pokalfinale mit anschließender Feier in Leipzig machen hier Mut, dass es da wieder nach vorn geht!


Meine Schulnote für diese Saison… Eigentlich müsste man hier mehrere Noten verteilen, weil die Saison extrem unterschiedliche Phasen hatte. Sie ging sehr gut los mit dem gelungenen Stadionumbau, wurde dann sportlich zur schlechtesten Hinrunde seit 2009 und endete dann mit dem Erreichen des Halbfinals der Europa League, dem Pokalsieg und der erneuten Champions League-Qualifikation. Wie konstant wir die Champions League erreichen ist schon extrem stark und davor kann man nicht genug Hüte ziehen. Da am Ende abgerechnet wird, komme ich auf eine 1. 


Von Tedesco und der kommenden Spielzeit erwarte ich… eine Schärfung der Automatismen und damit aus der bestehenden, sehr guten Struktur eine höhere Dynamik. Gerade die ersten Halbzeiten waren am Ende der Saison fast einschläfernd, was aber sicherlich auch der hohen Anzahl an Spielen und wenigen Trainingsmöglichkeiten geschuldet war. Verbessert das beste Team der Rückrunde das eigene Spiel, kommen die Ergebnisse von selbst.


Jupp


 

Shooting Star - Neuzugang Gvardiol.

 

Das beste Spiel der Saison war… das Auswärtsspiel in Dortmund. Der BVB öffnete für die Fans das erste Mal seit Pandemiebeginn wieder alle Stadiontore und unsere Jungs spielten, als wäre es ein Heimspiel. Nkunku und Laimer sorgten überragend dafür, dass viele der schwarz-gelben Anhänger vorzeitig das Stadion verließen. Aus Leipziger Sicht kann es doch kaum etwas Schöneres geben.


Das schlimmste Spiel der Saison war…das Heimspiel gegen Bielefeld. Auch wenn es unter Marsch so einige schlimme Spiele gab (Hoffenheim, Leverkusen), so tat das letzte Spiel der Hinrunde doch am meisten weh. Der Grund dafür war die wiederaufkeimende Hoffnung nach dem Sieg gegen Gladbach. Nach dieser 0:2 Niederlage trotz Überzahl war all die Hoffnung auf eine Besserung wieder dahin. Ein Glück, dass es nach der Winterpause auf einmal nur bergauf ging.


Die drei besten Kicker aus der schönsten Stadt der Welt waren… ganz klar Nkunku, Orban und Gvardiol. Nkunku ist selbsterklärend (wettbewerbsübergreifend 55 Scorerpunkte). Orban und Gvardiol sind die Hauptverantwortlichen dafür, dass man die Abgänge in der Verteidigung im Sommer (Upamecano, Konate) schnell vergessen hatte. Gvardiol ist für mich der talentierteste Verteidiger, der jemals das RB-Trikot getragen hat.


Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet… Hier kann ich nicht den Singular nutzen. Tyler Adams zeigte leider zu häufig, dass er spielerisch nicht mehr in den Leipziger Kader passt. Auch wenn er sich gegen den Ball stets kämpferisch zeigt, so fehlen ihm jegliche Ideen für ein Offensivspiel. Zudem war er bei eigenem Ballbesitz zu oft ein Unsicherheitsfaktor und ein gerne genommenes Pressingopfer.
Dani Olmo war die gesamte Saison überspielt. Grund dafür war seine Entscheidung sowohl Europameisterschaft als auch Olympia zu spielen. Die daraus unweigerlich resultierende Verletzung war nur eine logische Folge. In dreißig Einsätzen kommt der Spanier nur auf neun Scorerpunkte. Eindeutig zu wenig für einen Spieler mit seiner Qualität.
Zuletzt müssen noch Brian Brobbey und Ilaix Moriba genannt werden. Auch wenn der Zeitpunkt des Wechsels nach Leipzig ein ungünstiger war, so fehlte jegliche Bereitschaft sich für die Mannschaft zu opfern. Schmollende Gesichter und fragwürdige Social Media Posts waren das Ergebnis.


Diesen Spieler sollte RBL unbedingt holen… Florian Grillitsch ist im Sommer ablösefrei zu haben. Dieser würde selbst bei einem Verbleib von Laimer eine Lücke im Mittelfeld stopfen. Zudem kann der gebürtige Österreicher auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden.


Die Entwicklung bei den RB-Fans sehe ich.... Ursprünglich wollte ich etwas über fehlende Demut und zu hohe Erwartungen schreiben. Dann ist mir jedoch aufgefallen, dass mein Absatz über Spieler, bei denen ich zu viel erwartet habe mit Abstand am längsten ist. Somit sollte ich (und vielleicht jeder RB-Fan) erstmal über sich selbst und seine Erwartungshaltungen nachdenken. Ich glaube, aus der Saison kann man viel lernen. Wir sind noch kein Weltklub, aber manchmal haben wir Fans diesen Anspruch. Vielleicht sollte man das mal überdenken.


Meine Schulnote für diese Saison… Man erreicht das Hauptziel und holt den ersten Titel. Die Saison kann also nur im sehr guten Bereich sein. Durch die sehr schwache Hinrunde und die damit verbundenen Probleme hat diese jedoch ein Schönheitsfleck. Somit vergebe ich eine 1-.


Von Tedesco und der kommenden Spielzeit erwarte ich…, dass er da weitermacht, wo er aufgehört hat (klammern wir die letzten Spiele mal aus). Ein disziplinierter Fußball mit einer fitten Mannschaft. Zudem brauchen wir alternativen für das Angriffsspiel gegen tiefstehende Gegner. Mehr Flanken auf Silva? Mehr Breite?


Alex Hell


 

O Captain! My Captain! Aktuell zwar nur Ex-Kapitän im Abwehrzentrum als Chef dennoch erste Wahl.

 

Das beste Spiel der Saison war… An der Emotionalität und die Spannung des DFB-Pokal-Finales ist kein Vorbeikommen. Die wundersame Wiederauferstehung nach Rückstand und in Unterzahl, das sind die Geschichten, für den wir den Fußball so lieben. Die Gefühlsausbrüche auf den Rängen und die Party auf dem Markt sowie der Marsch zur Festwiese eine wahre Freude. Eine, die es bei einem Sieg gegen den BVB letzte Saison nicht gegeben hätte – insofern ein viel würdigerer erster nationaler Titelgewinn. Besonders ergreifend waren zudem die Siege gegen den BVB. Den ehemals zweitbesten deutschen Verein auf der UEFA-Rangliste zu schlagen, wird immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen einnehmen und darf gerne zur Gewohnheit werden.

 

Das schlimmste Spiel der Saison war… Union Berlin-Hinspiel. Der Abgesang auf Marsch und der negative Höhepunkt einer ganz schlimmen Saisonphase, die ohne die ergebnistechnisch wunderbare Rückrunde beinahe die Champions League gekostet hätte. Die Chancenlosigkeit in diesen Spielen gegen die direkte Konkurrenz (nicht nur Union sondern auch Hoffenheim und Leverkusen) war wirklich extrem schwer zu ertragen.

 

Die drei besten Kicker aus der schönsten Stadt der Welt waren… 55 Saisonscorer ein Rekord für die Ewigkeit. Nkunku hat eine absolute Fabelsaison gespielt. Schon unter Marsch gut, aber unter Tedesco fantastisch. Ohne ihn wären die Erfolge in dieser Saison nicht vorstellbar. Nkunku noch ein weiteres Jahr zu halten wird die wichtigste Aufgabe des Sportdirektors … oder so. Auf Platz 2 käme bei mir Gvardiol auch wenn er am Saisonende etwas abbaute. Für einen Neuzugang unter 20 eine unglaublich erwachsene Leistung. Für das Leipziger Aufbauspiel aus der Abwehr heraus extrem wichtig. Auch die Nummer 3 wäre bei mir ein Abwehrspieler, nämlich Abwehrchef Orbán, der die Hintermannschaft nicht nur in der Rückrunde gut organisierte und am Ende im Pokalfinale Verantwortung übernahm.

 

Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet… Trotz Platz 2 in der internen Scorerwertung muss ich leider erneut hier Silva nennen. Ja, er kann mehr als Poulsen oder als die gesamte Sturmbesetzung der letzten Saison, aber er taucht auch zu oft ab, ihm fehlt  es an Durchschlagskraft und durchgehendem Einfluss aufs Offensivspiel. Nur teilweise ist das durch die Taktik bedingt. Erschwerend kommt seine Langsamkeit hinzu. Für eine erste Saison war es nicht übel, nach der letzten für Frankfurt hätte ich trotzdem mehr erwartet, zumal er zu den teuersten (Ablöse und Gehalt) Spielern der RBL Geschichte gehört.

 

Diesen Spieler sollte RBL unbedingt holen… Das ist doch so eine Frage für diesen Dings … äh Sportdirektor. Im Prinzip gibt es abgesehen von etwaigen Abgängen zwei Problemstellen. Im DM fehlt ein guter Sechser, der nicht in Richtung Achter diffundiert (wie bspw. Laimer oder Kampl). Einer der Marke Demme also. Camara von Salzburg wäre so einer.Wobei das natürlich recht einfallslos ist. Abgesehen davon braucht es weitere schnelle und technisch starke Kicker. Hier fände ich Openda von Arnheim bzw. Brügge interessant.

 

Die Entwicklung bei den RB-Fans sehe ich... konsolidierend. Corona-Pandemie und interne Querelen haben Spuren hinterlassen. Das Auswärtsfahreraufkommen ist eher rückläufig. Dazu war der Vergleich in der Saisonendphase mit Vereinen wie Frankfurt nicht gerade förderlich. Der Rückzug  der Red Aces, Corona und eine gewisse Gewöhnung scheinen zu einer Stagnation geführt zu haben, die es nun zu überwinden gilt.

 

Meine Schulnote für diese Saison… eine 2. In der Hinrunde wäre es noch eine 4 bis 5 gewesen, so haben wir die Kurve noch erfreulich in der höherwertigen Rückrunde bekommen und den ersten nationalen Titel eingeheimst. Für eine 1 hätte die  Saisonendphase etwas stabiler laufen oder das EL Finale erreicht werden müssen. Aber es ist ja gut, wenn es Steigerungspotenzial gibt.

 

Von Tedesco und der kommenden Spielzeit erwarte ich… dass er mit einer kompletten Vorbereitung und hoffentlich passenden Kaderanpassungen seine Rückrunde bestätigen kann und zeitgleich zeigt, dass die ausbaufähigen Offensivleistungen am Saisonende nur der Erschöpfung und nicht der taktischen Grundausrichtung geschuldet waren. Für ein schalkeskes die Null muss stehen ist der Kader einfach zu gut und zu teuer.


 Rumpelstilzchen


 

Kam, sah und rettete Leipzigs Saison. Tedesco kann sich zufrieden zurücklehnen.

 

Das beste Spiel der Saison war…natürlich war das Saison-Highlight das DFB-Pokalfinale in Berlin. Sportlich war es wohl das Auswärtsspiel beim BVB. Für mich persönlich war es dann aber doch das Euro-League Hinspiel hier in Leipzig gegen die Glasgow Rangers. Es war ein wunderbarer Tag den man vor dem Spiel mit den feierwütigen, schottischen Fans in der Leipziger Innenstadt verbringen konnte. Das beste: Ganz unkompliziert in RB-Leipzig Montur. Sportlich nicht ganz so überragend, aber was das Drumherum betrifft ein sehr tolles Erlebnis.


Das schlimmste Spiel der Saison war…Es gab viele viele schwache Auswärtsspiele, vor allem in der Hinrunde. Ich würde da gleich mal das erste rauspicken...Den ersten Bundesligaspieltag gegen Mainz 05. Gegen stark geplagte Mainzer hat man hier sehr anschaulich sehen können, was seit einigen Jahren das Kernproblem bei RB Leipzig ist. Sobald der Gegner den Spielern auf den Socken steht, fängt man an zuschwimmen. Weitere solche Beispiele ziehen sich durch die Saison. 


Die drei besten Kicker aus der schönsten Stadt der Welt waren…Okay, die Nummer 1 mit Nkunku ist so ziemlich klar. Beim französischen Topscorer braucht man nicht mehr viel zuschreiben bzw. wurde es schon. Platz 2 geht an Willi Orban. Unser Abwehrchef spielt, wie eigentlich immer, eine ruhige souveräne Saison und wirkt bei dem ganzen Gewusel wie der Kitt der das Gefüge zusammenhält. Auch eine eher unspektakuläre Saison hat der dritte Platz gespielt, Peter Gulacsi. Die ungarische Rückversicherungarantie zeigte ein konstant hohes Niveau ohne wirkliche Ausreißer nach unten oder oben.

 

Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet… Mehr erwartet habe ich mir bei Dominique Szoboszlai. Neben Nkunku und Olmo fiel er leider auch noch hinter Forsberg zurück. Auch Olmo spielte keine überragende Saison, nach EM und Olympia war es aber fast schon zu erwarten. Szoboszlai hatte die gesamte Vorbereitung und mir zumindest in diesem Jahr nicht mehr in Erinnerung, keine größere Verletzung. Dafür kam dann zu wenig Impact. Hoffentlich fängt er sich, wenn sich Mannschaft und Trainer besser eingespielt haben und nicht alle zwei Tage ein Spiel ist. Talent hat er weiterhin, ein großer Spieler zu werden. 


Diesen Spieler sollte RBL unbedingt holen… Jemand im zentralen Mittelfeld. Dort hakt es noch am meisten. Nach Laimer und Kampl kommt lange Zeit nichts, da Adams leider nicht die Entwicklung genommen hat, wie gedacht und Haidara die Hälfte der Saison ausgefallen ist. Mal schauen wen der neue Sportdirektor aus dem Hut mitbringt, wenn er da raus gezaubert ist.


Die Entwicklung bei den RB-Fans sehe ich.... Ich finde die Vergleiche mit anderen Fanszenen, wie Frankfurt, immer wieder nervig. Ich finde auch den Dauergesang nervig. Beides ist nicht so das, wofür die breite Masse der Leipzig Fans gemacht ist. Noch nicht eventuell. Entweder zu alt oder zu jung. Was die "Stimmung" angeht (wie gesagt ich bin nicht so der Dauersänger), finde ich die Liedauswahl zu wenig ans Spiel angepasst bzw. auch zu sehr den Stiefel auf Zwang durchgezogen. Von der Dauer der Wiederholung nicht zureden. Ansonsten fand ich es sehr schön nach den Lockdown Monaten mal wieder vor und nachdem Spiel, fast schon wie gewohnt, mit den Leuten, ob bekannt oder da noch unbekannt, zu feiern.


Meine Schulnote für diese Saison… Champions League Quali, Hammergruppe dort auf Platz drei beendet, Euro League Halbfinale und DFB-Pokal gewonnen...Sieht nach einer klaren 1 aus. Ich gebe aber trotzdem mal eine 1-. Natürlich ist nach der Hinrunde das Endergebnis überragend, aber die Hinrunde gehört halt auch zur Saison. Spielerisch ging man zum Ende doch auf dem Zahnfleisch. Bei der Anzahl der Spiele sicher verständlich, daher nur ein kleiner Minuspunkt und ja man hätte auch ins Euro League Finale einziehen können. Insgesamt war der Zieleinlauf aber ein super Statement.


Von Tedesco und der kommenden Spielzeit erwarte ich… Mit einer Vorbereitung hoffe ich, dass er das Image des destruktiven Fußballspiels los wird. Hurra-Fußball haben wir leider wenig gesehen. Mehr Mut zum eigenen Spiel. Taktisch hat dies Tedesco sicher drauf und das die Mannschaft von Beginn an hinter ihm stand, spricht für ihn.


tony4arsenal


Das beste Spiel der Saison war… selbstverständlich das Pokalfinale. Das Spiel in Berlin hat für mich eine eigene, besondere Atmosphäre und das ganze Drumherum ist einfach fantastisch. Vor dem Spiel erst auf dem Fanfest und im Anschluss noch in den Biergarten vor dem Stadion, neue Leute kennenlernen, altbekannte wiedersehen und dazu dieser Spielverlauf. Es war einfach großartig.


Das schlimmste Spiel der Saison war…das erste Spiel gegen Wolfsburg. Nach diesem Spiel war klar, dass es unter Jesse Marsch eine seeehr schwere Saison wird. Unvergessen die Aussage von van Bommel, welcher nach dem Spiel sinngemäß meinte, dass der vorbereitete Plan zu 100% gepasst hat und seine Jungs heute viel Spaß hatten. Wenn eine Mannschaft so schnell berechenbar wird, ist es niemals ein gutes Zeichen.


Die drei besten Kicker aus der schönsten Stadt der Welt waren… Nkunku (keine weitere Erklärung notwendig), Orban und Benny Henrichs. Jedes Mal wenn ich unseren Willi sehe, muss ich an die Kommentare von damals denken. "Wieso geht er zu RB?!!, "Er kann doch auch zu einem Erstligisten gehen!", etc. und nun ist er bereits seit einer gefühlten Ewigkeit hier, ist eigentlich nicht wegzudenken und nun auch Pokalsieger. Die Leistung von Benny Henrichs darf man definitiv nicht vergessen. Unter Marsch hieß es noch "ich weiß überhaupt nicht was seine Stärken sind" und unter Tedesco war er prinzipiell Stammspieler. Die Kirsche auf dem Sahnehäubchen war jedoch, dass unsere Nummer 39 im Finale den entscheidenen Elfmeter geschossen und getroffen hat.


Von diesem Spieler habe ich mehr erwartet… von Dani Olmo habe ich in dieser Saison definitiv mehr erwartet. Unsere 25 ist seit Sommer 2020 eigentlich durchgehend im Einsatz und wirkte daher komplett überspielt. Im Nachhinein muss man sagen, dass es ein Fehler war ihn die EM und Olympia spielen zu lassen. Eine Besserung der Situation kann man jedoch kaum erwarten, wenn keine 2 Wochen nach den Spielen in der Nations League bereits die Vorbereitung f.d. neue Saison beginnt ... 


Diesen Spieler sollte RBL unbedingt holen… Announce Messi! Sollte es mit dem 7-fachen Ballon d'Or-Gewinner jedoch nicht klappen, wäre ich auch mit Teun Koopmeiners von Atalanta zufrieden. Wäre eine tolle Ergänzung für unseren Kader und der perfekte Ersatz, wenn ein gewisser Spieler sich an die Isar verabschieden sollte.


Die Entwicklung bei den RB-Fans sehe ich.... interessant. Nach 2 Jahren wird diese Saison zeigen wie sich das Interesse am Verein und die Anzahl der Zuschauer entwickeln wird. Diese ständigen Vergleiche mit den Fangruppen der anderen Mannschaften finde ich jedoch äußerst befremdlich, da hier so viele Faktoren mit hereinspielen (gewachsene Fanstrukturen, Altersdurchschnitt, wirtschaftl. Faktoren, etc.).


Meine Schulnote für diese Saison… da das Minimalziel - die Chamions League -Quali - erreicht und sogar der erste große (!) Titel der Vereinsgeschichte gewonnen wurde, ist diese Saison letztendlich eine 2+ für mich. 


Von Tedesco und der kommenden Spielzeit erwarte ich…, dass er da weitermachen kann wo er nach dem Jahreswechsel aufgehört hat (die letzten Spiele mal ausgeklammert, da bei durchgehenden englischen Wochen die Vorbereitung schwer fällt und man viel über die Sicherheit regeln muss). Außerdem könnte unsere Mannschaft so langsam aber sicher in der Lage sein, dass man pro Spiel mehr als eine gute Halbzeit schafft. Ich hoffe hier echt auf eine gute Saisonvorbereitung und am meisten freue ich mich auf den neuen Sportdirektor bzw. die neue Sportdirektorin..


Seahawk_70



Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20220607-special-saisonfazit.html

  • 2021/22
  • André Silva
  • Benjamin Henrichs
  • Bundesliga
  • Christopher Nkunku
  • Dani Olmo
  • Domenico Tedesco
  • Hinrunde
  • Jesse Marsch
  • Josko Gvardiol
  • Konrad Laimer
  • Rückrunde
  • Saisonfazit
  • Willi Orban

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Vertragsverlängerung mit Tedesco verschoben? Sollte RBL den Vertrag jetzt verlängern oder nicht?

Lass das mal den Sportdirektor machen…
33.7%
Wenn er sich wirklich in Leipzig wohlfühlt – na klar!
24.44%
Pokalsieger und CL Quali – noch Fragen?
15.19%
Abwarten – spielerisch war es zuletzt nicht so gut.
14.81%
Man sollte nach der Hinrunde entscheiden.
7.41%
Mit auslaufendem Vertrag in die Saison? Gefährlich!
4.44%
Umfrageteilnehmer: 270

NÄCHSTE BEGEGNUNG

Supercup
Samstag, 30.07.2022, 20:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
FC Bayern München

RB-FANS.DE FACEBOOK