NÄCHSTE BEGEGNUNG

9. Spieltag 1. Bundesliga
Samstag, 28.11.2020, 15:30 Uhr
Ort: Red Bull Arena Leipzig
RB Leipzig
DSC Arminia Bielefeld
Spielplan RB Leipzig

1. LIGA QUICKTABELLE

1
Bayern München
19
2
Borussia Dortmund
18
3
Bayer 04 Leverkusen
18
4
RB Leipzig
17
5
1. FC Union Berlin
15
6
VfL Wolfsburg
14
7
Bor.Mönchengladbach
12
8
VfB Stuttgart
11
9
SV Werder Bremen
11
10
FC Augsburg
11
11
Eintracht Frankfurt
11
12
1899 Hoffenheim
8
13
Hertha BSC
7
14
SC Freiburg
6
15
1. FSV Mainz 05
4
16
Arminia Bielefeld
4
17
1. FC Köln
3
18
FC Schalke 04
3

RB-FANS.DE TWITTER

Twitter RBL

RB LEIPZIG FANCLUBS

Offizieller Fanclub

RB-Fans.de

 
RB Leipzig Liveticker Tippspiel Spielplan Apps Fanchat

THEATRE OF BROKEN DREAMS!

Titelbild
Medien DiskussionBilderVideoAudioDiskussion

Manchester - (28.10.2020) Mit 5:0 geht Leipzig im Theatre of Broken Dreams unter und machte sich so zum Gespött des Spieltags. Offensiv harmlos und defensiv am Ende komplett von der Rolle setzt es im Härtetest in Manchester eine schmerzhafte Lehrstunde. Das 5:0 wird zur neuen höchsten Niederlage der Vereinsgeschichte!

Vor dem Spiel ist vor dem Spiel

Schon mächtig auf Kante genäht der Leipziger Kader und dabei geht e gerade erst los mit den wirklich herausfordernden englischen Wochen. Zumindest Kampl wurde rechtzeitig fit, aber ohne Mukiele, Adams, Laimer, Haidara, Klostermann und Sabitzer fehlte schon zu Beginn etwas der defensive Biss.

 

Dreisatz des Spiels

Lange solide ausgesehen, ohne echten Punch zu entwickeln, dann komplett abgekocht und mit runter gezogenen Hosen und zerstörten Träumen stehen gelassen. Manchester defensiv sehr gut und offensiv mit dem Glück des VARs und den deutlich gefährlicheren Aktionen, konnte mit Matchwinner Rashford nachlegen, während Nagelsmanns Wechsel komplett verpufften.

 

Vor dem Spiel war die Welt noch in Ordnung.

 

Neu im Bullenstall

Henrichs kommt so langsam in Fahrt. Wer hätte vor der Saison gedacht, dass seine Vielseitigkeit so schnell so wichtig werden würde. Heute mit vielen Zweikämpfen und Tacklings als Rechtsverteidiger bis zur Pause einer der besten Leipziger auf dem Feld. Danach aber zu grün gegen Pogba und ampelkartengefährdet runter. Später kamen Sørloth und Kluivert, konnten offensiv aber auch nichts bewirken und standen am Ende in der schwächsten Phase auf dem Feld. Beide leider ohne Matchwinner-Potenzial.

 

Der beste Kicker aus der schönsten Stadt der Welt

Henrichs: Zweifelsohne heute einer der besten Rasenballsportler und klar bester RBLer der ersten Hälfte – sowohl offensiv wie auch defensiv wichtig. Später zu blauäugig gegen Pogba, weswegen er runter musste, danach fiel Leipzig in sich zusammen wie ein nasser Sack.

 

Sabitzer kam und sollte einen rabenschwerzen Tag erwischen.

 

Luft nach oben

Sabitzer: Kam rein, verdaddelte den Ball vor dem 3:0, verursachte den Elfer zum 4:0. Heute so gar nicht Sabitzer-like.

Halstenberg: Von der Rolle - ihm gelang heute nix.

Angelino: Spielte vor Halstenberg und machte heute sein unauffälligstes Spiel der Saison. Weniger angekommene Pässe als Gulácsi(!).

 

Kategorie schlecht gealtert

Überraschung – Manchester ist doch nicht Meuselwitz…

 

Tweet des Spiels

Gewogen und für zu leicht befunden.

 

Champagner oder Bier – die Fans

Traurig, in dieser Arena erstmals antreten zu dürfen und dann ganz ohne Fans. In Manchester ist man schon da, wo Deutschland nächste Woche flächendeckend ist, im quasi Lockdown. Demnächst wohl auch in der Bundesliga keine Zuschauer mehr. Heute gab es aber auf Leipziger Seite eh nichts zu sehen…

 

Pfeife des Spiels

Erstes RBL und Manchester Spiel für den Slowenen Matej Jug, dessen spanische Unterstützung am VAR beim 1:0 für Manchester durchaus für Diskussionsstoff sorgte. Im Maximalfall im Zweifel für den Stürmer, Abseits wäre aber auch möglich gewesen. Pech für RBL, wie auch beim 2:0 als Rashford auf der Mittellinie knapp nicht im Abseits stand.

 

Aufgefallen

1)      Wenn man kein Tor schießt, wird es offensichtlich, dass aktuell ein Goalgetter fehlt. Manchester heute sehr gut in der Arbeit gegen den Ball, ließ aus dem Spiel sehr wenig zu. Leipzig mit nur zwei Schüssen aufs Tor und keiner Großchance.

2)      United legte mit Rashford und Fernandes – ihren beiden Topangreifern nach. Später kam dann noch Cavani, Mata blieb auf der Bank, dort gibt es kadertechnisch derzeit weniger Sorgenfalten.

3)      Erster echter Gradmesser und dann mal so richtig verbockt. Weckruf zur rechten Zeit oder böses Omen für die kommenden Spitzenspiele gegen Gladbach und Paris?

4)      Im Sturm klemmt es und in der Abwehr ist die Kaderdecke auf der rechten Seite und im DM arg angegriffen. Keine guten Vorzeichen, auch wenn ein paar Kicker mehr am Samstag wohl wieder zur Verfügung stehen.

5)      Als einziger deutscher Klub an diesem Champions League Spieltag keine Punkte eingefahren und 5:0 nach Hause geschickt worden. Die letzten 20 Minuten waren echt peinlich! Das 5:0 ist die erste RBL Niederlage mit fünf Toren Differenz!

6)      Leipzig spielte in etwa so, wie Nagelsmanns Outfit aussah - schlecht.

 

 

Fazit & Ausblick

Mit Ambitionen nach England geflogen und mit einem wunden Popo nach Hause geschickt. Das direkte Duell gegen United darf schon als verloren gelten. Ein ganz finsterer Spieltag, an dessen Folgen man in der Gruppe noch zu knabbern haben wird.

United all´ das, was Leipzig nicht war. Defensiv sicher und offensiv abgezockt. RBL am Ende komplett auseinandergefallen. Da ging Solskjærs Matchplan voll auf, auch wenn die knappen Abseitsentscheidungen am Ende den hohen Sieg erst ermöglichten, muss RBL das am Schluss konzentrierter spielen.

Mit Gladbach kommt nun ein Gegner, der Real am Rande der Niederlage hatte und allgemein schwer zu bespielen ist. Dazu hat Roses Team weniger Verletzungssorgen und einen Tag mehr Regeneration. Das Momentum spricht nicht für RBL. Wer hätte das vor einer Woche gedacht…

 

Du bist allein, ..lein, ..lein - Oktobermond.

 

Statistik
Manchester United FC: De Gea – Shaw, Maguire (C), Lindelöf, Wan-Bissaka (81. Tuanzebe) – Pogba (81. Cavani), Matic (63. McTominay), Fred – van de Beek (68. Fernandes) – Greenwood (63. Rashford), Martial
RB Leipzig: Gulácsi (C) – Konaté, Upamecano, Halstenberg – Kampl (77. Kluivert) – Henrichs (63. Sabitzer), Olmo, Nkunku (66. Sørloth), Angelino – Forsberg, Poulsen
Schiedsrichter: Matej Jug (Slowenien)
Tore: 1:0 Greenwood (21.), 2:0 Rashford (74.), 3:0 Rashford (78.), 4:0 Martial (87.) FE, 5:0 Rashford (90.+2)
Torschüsse: 14 / 9
Schüsse aufs Tor: 7 / 2
Passquote: 83% / 82%
Zweikampfquote: 47% / 53%
Laufleistung: 106,1 km / 106,8 km
Ballbesitz: 48% / 52%
Fouls: 18 / 20
Ecken: 2 / 5
Abseits: 1 / 2
Gelbe Karten: Matic / Henrichs (2), Kluiver (1), Sabitzer (1)
Zuschauer: keine

Rumpelstilzchen


Permalink:
https://www.rb-fans.de/artikel/20201028-spielbericht-manchester.html

  • 2020/21
  • Angelino
  • Auswärtsniederlage
  • Auswärtsspiel
  • Benjamin Henrichs
  • Champions League
  • Gruppenphase
  • Hinrunde
  • Julian Nagelsmann
  • Manchester
  • Manchester United
  • Marcel Halstenberg
  • Marcel Sabitzer
  • Old Trafford
  • Peinlich
  • Theatre of Dreams

RB LEIPZIG FANFORUM

FORUM RB LEIPZIG

OFFIZIELLE RBL-WEBSITE

Offizielle RB Leipzig Website

RB-FANS.DE VOTING

Stürmertore Fehlanzeige? Welcher Rasenballer wird am Ende die meisten Tore erzielt haben.

Time for next Level Yussi!
Die Krönung des Königs des Nordens kommt noch.
Justin wird zum Patrick Kluivert.
He Man Hwang – Master of the Bulliverse!
Mittelfeld ist der neue Sturm – ein MF-Akteur.
Ganz klar – Angelino!

RB-FANS.DE FACEBOOK